Berufsunfähigkeit Elektroingenieur

Geringes BU-Risiko für Elektroingenieure

Da Elektroingenieure eher selten berufsunfähig werden, meint es die Statistik gut mit dieser Berufsgruppe. Entsprechend günstig sind die Beiträge der Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Berufsunfähigkeit Elektroingenieur
Elektroningenieur: Niedriges BU-Risiko (BU Gruppe 1)

Das durchschnittliche Berufsunfähigkeitsrisiko eines Elektroingenieurs wird von den meisten Versicherungen in die niedrigste Risikogruppe (BU Risikogruppe 1) eingestuft.

Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen (siehe Übersicht: Berufsunfähigkeit Berufsgruppen) werden Elektro-ingenieure seltener berufsunfähig, weil Berufskrankheiten und Unfallrisiko bei ihrer Arbeit nicht nennenswert sind.

Von Seiten der Versicherer heißt das, dass Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Elektroingenieure schon „sehr günstig“ anbieten. Trotzdem lohnt sich ein Vergleich um das Preis-Leistungsverhältnis und die Qualität der angebotenen Berufsunfähigkeitsversicherungen zu prüfen.

BU Vergleich für Elektroingenieure

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Elektroingenieure zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen berufsspezifischen BU Vergleich an. Der Versicherungsvergeich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU-Tarif-Vergleich für Elektroingenieure [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Elektoingenieuren

BU Risiko Elektroingenieur

Grafik: BU-Risikostufe 1
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Der Beruf des Elektroingenieurs gehört zu den klassischen Ingenieurberufen. Elektroingenieure beschäftigen sich mit der Entwicklung und Konstruktion elektrotechnischer Produkte. Ferner führen sie Berechnungen von Bauelementen und Anlagen durch. Oftmals bekleiden sie leitende Positionen.

Arbeitsplatz: Die Arbeit eines Elektroingenieurs findet größtenteils im Büro statt, sodass Elektroingenieure überwiegend geistig beansprucht werden. Gelegentlich kann aber auch ihre Anwesenheit vor Ort erforderlich sein, um die Ausführung einer Berechnung oder Entwicklung zu überwachen. Je nach Stellenanforderung kann Reisetätigkeit einen großen Teil der Arbeitszeit einnehmen.

Um sich zu qualifizieren, müssen angehende Elektroingenieure ein mehrjähriges Studium an einer FH oder Universität absolvieren. Das neue 3- bis 4-jährige Bachelorstudium Elektrotechnik bietet angehenden Ingenieuren eine praxisnahe Ausbildung und ermöglicht oftmals einen direkten Berufseinstieg. Wer eine Führungsposition anstrebt, sollte anschließend ein 1-2-jähriges Masterstudium absolvieren, welches ihn auf spezialisierte Funktionen in der Wirtschaft oder auf Tätigkeiten in der Forschung vorbereitet.

Beschäftigungsverhältnis: Die meisten Elektroingenieure sind festangestellt. Grundsätzlich besteht jedoch auch die Möglichkeit einer selbstständigen Tätigkeit.

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt - was tun?

Berufsunfähigkeitsversicherung abgelehnt

Je älter Sie sind und je länger Ihre Krankenakte ist, desto wahrscheinlicher kommt es zu einer BU Ablehnung. Auch Hochrisikoberufe werden oft ab- gelehnt. Wie Sie eine Ablehnung vermeiden bzw. bei erfolgter Ablehnung reagieren sollten, lesen Sie hier: Berufsunfähigkeitsversicherung Ablehnung

Berufsunfähigkeit Service