Der Weg zur privaten Krankenversicherung

In drei Schritten zum passenden PKV Tarif

Aktuell bieten über 40 Versicherungen private Krankenversicherungstarife an. Mit über 1.400 Tarifkombinationen haben Sie eine riesige Auswahl. Hier den Überblick zu behalten, ist nicht einfach.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie in drei einfachen Schritten den passenden Tarif der privaten Krankenversicherung finden. Die ausführliche Beschreibung des Ablaufs finden Sie im kostenfreien PKV Ratgeber.

Schritt 1: Checkliste PKV Leistungen erstellen

Die meisten Versicherungen bieten die PKV-Tarife in Form eines Baukastensystems an. Sie haben so die Möglichkeit, sich einen individuellen Tarif aus verschiedenen Bausteinen zusammenzustellen.

Diese Wahlfreiheit der Leistungen sorgt dafür, dass Sie sich vor einem Vertragsabschluss Gedanken zu den gewollten Leistungen machen müssen.

Checkliste Leistungen PKV
Schritt 1: Individuelle Checkliste Leistungen

Welche Leistungen sind mir wichtig?

Im Wesentlichen können die Leistungen in fünf verschiedene Bausteingruppen eingeteilt werden. Man unterscheidet die Bausteingruppen:

  • Stationäre Leistungen
  • Ambulante Leistungen
  • Zahnärztliche Leistungen
  • Krankentagegeld
  • Selbstbeteiligung

Die komplette Checkliste finden Sie im PKV Ratgeber.

Diese Bausteingruppen bestehen wiederum aus vielen einzelnen Leistungsbausteinen. Dieses Bausteinsystem, in dem gleichartige Leistungen zu Tarifen gebündelt werden, gestattet es Ihnen, Ihre Leistungen passgenau nach individuellen Vorstellungen zu kombinieren und unwichtige Leistungen weg zu lassen. PKV Ratgeber: Checkliste PKV Leistungen

Schritt 2: Private Krankenversicherungen vergleichen

Nachdem Sie nun Ihr persönliches Leistungspaket zusammengestellt haben, beginnt die Suche nach der passenden Versicherung. Dass die Suche nicht ganz einfach wird, liegt an der Leistungsvielfalt und natürlich an der großen Anzahl der Anbieter.

PKV Preisvergleich
Schritt 2: Preise und Leistungen vergleichen

Sie können die Krankenversicherungen online oder postalisch kontaktieren und eine Preisberechnung gemäß Ihrer Leistungswünsche anfordern.

Dieser Weg ist allerdings mühsam und zeitaufwändig, denn es gibt computergestützte PKV Vergleichs-Programme, die Ihnen die Arbeit erleichtern und sehr gute Vergleichsdaten liefern. Einen solchen Preisvergleich bieten wir Ihnen als kostenfreien und unverbindlichen Service an.

Nutzen Sie das kostenfreier PKV Formular und fordern Sie hier Ihren PKV Versicherungsvergleich an.

Der PKV Preisvergleich liefert Ihnen einen guten Überblick, ersetzt jedoch keine Beratung. Auf der Grundlage des PKV Preisvergleichs können Sie den nächsten Schritt einleiten und verbindliche Angebote einholen. PKV Ratgeber: Private Krankenversicherungen vergleichen

Schritt 3: PKV Angebot einholen

Nachdem Sie die Tarife und Versicherer verglichen haben, entscheiden Sie sich für die drei Versicherungen (gerne auch mehr), die Ihnen entsprechend dem Vergleich die besten Konditionen bieten und holen jeweils ein Angebot ein.

PKV Angebot
Schritt 3: Risikovoranfrage / Angebot einholen

Erst das Angebot der Versicherung gibt Ihnen die Sicherheit, ob Sie auch zu den Bedingungen des Versicherungsvergleichs versichert werden können.

Insbesondere die Berücksichtigung Ihres Gesundheits- zustandes zum Zeitpunkt der Vertragsanforderung kann noch einige Änderungen der Konditionen bewirken.

Je schlechter Ihr Gesundheitszustand bzw. das Erkrank- ungsrisiko ist, desto höher werden auch die Risikozu- schläge sein.

Die Gesundheitsfragen sind für die Versicherungen der wichtigste Indikator zur Einschätzung, ob Sie ohne Weiteres versichert werden können oder nicht. Aus diesem Grund zeigen sich die Versicherungen bei Falschangaben ganz und gar humorlos.

Geben Sie alles, selbst die kleinsten Beschwerden an und versuchen Sie nichts zu unterschlagen bzw. zu beschönigen. Es ist zwar verständlich, dass Sie über gesundheitsbedingte Risikozuschläge nicht erfreut sind, aber deutlich teurer wird es für Sie, wenn eine Mogelei entdeckt wird.

Achtung: Beim Einholen eines Angebots müssen Sie mit Bedacht vorgehen, da Sie sonst unbewusst Ihre eigenen Chancen einschränken könnten. Wir raten Ihnen zuerst einen Probeangebot oder noch besser eine Risikovoranfrage einzuholen. PKV Ratgeber: PKV Angebot einholen

Weitere Informationen zum Probeantrag und zur Risikovoranfrage finden Sie im PKV Ratgeber.

PKV Vergleich

Versicherungsvergleich