Cyber Versicherung Allianz

Anbieter von Cyber Versicherungen: Allianz

Die Allianz Versicherung hat auf dem Gebiet der Cyber Versicherung gleich mehrere Lösungen parat: Im Tarif „Cyber Protect“ können Unternehmer aus drei verschiedenen Varianten die passende auswählen. Außerdem gibt es noch den Tarif „Cyber Schutz“.


Anbieter Cyber Risk Versicherungen: Allianz

Einer der größten deutschen Versicherer, die Allianz, bietet auf dem Gebiet der Cyber Versicherung den flexibel anpassbaren Tarif „Cyber Protect“ an, der in mehreren Varianten erhältlich ist: Mit der Basisvariante erhalten Kunden eine umfassende Grunddeckung; die Versicherungssumme kann bis zu 10 Millionen Euro betragen. Die Risikoprüfung gestaltet sich besonders einfach und unkompliziert und ermöglicht einen schnellen Vertragsabschluss. Die Premiumvariante enthält gegenüber der Basisvariante eine erweiterte Drittschaden- und Eigenschadendeckung. In der Premium Plus-Variante finden Unternehmer schließlich eine maßgeschneiderte Versicherungslösung. Die Tarife Premium und Premium Plus ermöglichen jeweils die Vereinbarung von bis zu 100 Millionen Euro Versicherungssumme. Abgesehen von „Cyber Protect“ offeriert die Allianz seit kurzer Zeit zusätzlich den Tarif „CyberSchutz“, der gegenüber „Cyber Protect“ einige Änderungen aufweist. Mit den vier Versicherungsoptionen wendet sich die Allianz an Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen.
Mehr zu den Cyber Versicherungen der Allianz erfahren Sie im Folgenden.

Was kann die Allianz Cyber Versicherung „Cyber Protect“?

Mit der Basisvariante des Tarifs „Cyber Protect“ der Allianz können Kunden bereits in umfassender Weise Eigen- und Drittschäden abdecken, die durch Internetangriffe entstehen: Die Drittschadenversicherung beinhaltet Haftpflichtdeckung bei Datenschutz- und Vertraulichkeitsverletzungen, bei Netzwerksicherheitsverletzungen und bei durch digitale Kommunikation entstandenen Rechtsverletzungen.

Abgedeckt ist jeweils der Schadenersatz; stellen Dritte unberechtigte Forderungen, wehrt der Versicherer diese für den Versicherten ab und funktioniert somit wie eine passive Rechtsschutzversicherung. Ebenso leistet der Versicherer, wenn das versicherte Unternehmen durch einen Hackerangriff PCI-Datensicherheitsstandards verletzt hat und Vertragsstrafen zahlen muss.

Er übernimmt auch die Kosten, wenn infolge einer Datenschutzverletzung Betroffene informiert werden müssen. In Sachen Eigenschäden umfasst der Versicherungsschutz den Aufwand für die Wiederherstellung des Computersystems und der Daten nach Netzwerkeingriffen oder behördlichen Stilllegungsverfahren wegen Datenschutzverletzungen. Im Falle einer Betriebsunterbrechung übernimmt die Allianz entgangene Gewinne und fortlaufende Kosten, die sich nach Netzwerkeingriffen oder behördlichen Stilllegungsverfahren aufsummieren. Überweist der Versicherte aufgrund einer Computermanipulation irrtümlich Geld, entschädigt die Cyber Versicherung auch dafür.

Zusätzlich enthält der Tarif schon die Kosten für IT-Forensik zur Ermittlung der versicherten Leistung, die Kosten für einen Krisenkommunikationsberater im Schadensfall sowie die Verteidigungskosten bei Straf- oder Ordnungswidrigkeitenverfahren, die durch eine Datenschutzverletzung ausgelöst werden. Optional sichert „Cyber Protect“ Basis Belohnungszahlungen und Lösegeldzahlungen bei Cybererpressung ab. Mit der Basisvariante der Cyber Versicherung der Allianz können sich Unternehmen mit einer Deckungssumme zwischen 5 und 10 Millionen Euro absichern; die Risikoprüfung gestaltet sich besonders unkompliziert und schnell.

Zusätzliche Leistungen der Premiumvariante von „Cyber Protect“

Die Premiumvariante von „Cyber Protect“ inkludiert alle Leistungen des Basistarifs, ist diesem gegenüber aber erweitert: Der Wiederherstellungsaufwand für Computersystem und Daten wird nicht nur gezahlt, wenn ein Netzwerkeingriff oder ein Stilllegungsverfahren vorliegt, sondern auch dann, wenn ein Bedienungsfehler oder eine technische Störung eine Wiederherstellung erforderlich macht. Ebenso leistet der Versicherer, wenn einem Betriebsunterbrechungsschaden ein Bedienungsfehler oder eine technische Störung zugrundeliegt.

Im Premiumtarif können auch eine erweiterte Deckung für forensische Dienstleistungen und eine erweiterte Deckung für Betriebsunterbrechungsschäden und Wiederherstellungsaufwand erworben werden. Die erste Option ermöglicht das Hinzuziehen eines Forensikexperten bereits dann, wenn ein begründeter Verdacht hinsichtlich einer Cyberattacke besteht; die zweite Option sichert die Deckung von Unterbrechungsschäden und Wiederherstellungsaufwand zu, ohne dass Daten und Computerprogramme nachteilig verändert wurden oder verlorengegangen sind.

Außerdem können über Zusatzbausteine Schutz bei nicht zielgerichteten Cyberangriffen und die Kosten einer E-Discovery bei einem versicherten Straf-, Ordnungswidrigkeiten- oder Zivilverfahren versichert werden. Schließlich ist der Abschluss einer All-Risk-Haftpflichtdeckung für IT-, Telekommunikations- oder Internetunternehmen möglich.

Die Premium Plus-Variante bietet Kunden eine maßgeschneiderte Versicherungslösung und wird individuell mit dem zu versichernden Unternehmen vereinbart. Sowohl der Premium-Tarif als auch der Premium Plus-Tarif setzen eine ausführliche Risikoprüfung der IT-Prozesse voraus und versichern Summen von bis zu 100 Millionen Euro.

Weiterer Cyber-Tarif der Allianz: „Cyber Schutz“

Abgesehen von ihrem Tarif „Cyber Protect“ offeriert die Allianz Versicherung seit einiger Zeit den Tarif „Cyber Schutz“, der sich an Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 150 Millionen Euro richtet. „Cyber Schutz“ beinhaltet wiederum ähnliche Leistungen wie „Cyber Protect“: Drittschäden sind in denselben Fällen abgedeckt; auch die Zahlung von Vertragsstrafen und die Übernahme von Informationskosten sind im Tarif enthalten. Im Bereich Eigenschäden sind dieselben Leistungen versichert wie im Basistarif von „Cyber Protect“, wobei Betriebsunterbrechungsschäden auch dann gedeckt sind, wenn dem versicherten Unternehmen infolge einer Cyberattacke mit Datenschutzverletzung oder Vertraulichkeitsverletzung eine behördliche Verfügung droht, sofern der Betrieb nicht unterbrochen wird.

Zusätzlich trägt der Versicherer nach einem Angriff die Kosten zur Schließung der Sicherheitslücke, die zu dem Angriff geführt hat. Wie im „Cyber Protect“-Tarif sind irrtümliche Geldüberweisungen aufgrund von Computermanipulation, Kosten für IT-Forensik, Kosten für einen Krisenberater und Verteidigungskosten bei Straf- oder Ordnungswidrigkeitsverfahren mitversichert; dabei werden auch erweiterte forensische Dienstleistungen getragen. Abgesehen davon versichert „Cyber Schutz“ betriebsinterne Untersuchungen, sofern sie nach einer Datenschutz- oder einer Vertraulichkeitsverletzung von einer Datenschutzbehörde verlangt werden oder im Rahmen einer tatsächlich oder möglicherweise notwendigen Selbstanzeige geboten sind.

Die Kosten, die dem versicherten Unternehmen durch die Selbstanzeige einer Datenschutzverletzung oder einer Vertraulichkeitsverletzung gegenüber einer Behörde, Betroffenen oder anderen Dritten entstehen, trägt ebenfalls die Cyber Versicherung der Allianz. Zudem ist die Bildung eines Fonds zur Entschädigung von Verbraucheransprüchen (sog. „Consumer Redress Fund“) im Tarif inbegriffen, wenn das versicherte Unternehmen infolge eines behördlichen Verfahrens oder einer internen Untersuchung dazu verpflichtet wird. Rettungsaufwendungen, die dazu dienen, einen in der Cyberpolice versicherten Anspruch abzuwenden, sind im Vertrag inkludiert, solange die Abwendungskosten den Anspruch selbst nicht übersteigen. Eine E-Discovery ist im „Cyber Schutz“ serienmäßig mitversichert.

Die Kosten der Cyber Versicherung der Allianz

Generell bemessen sich die Kosten einer Cyber Versicherung an mehreren Faktoren: Einerseits spielt die Höhe der gewünschten Deckungssumme eine Rolle, andererseits ist das Risikoprofil des zu versichernden Unternehmens ausschlaggebend. Die Cybertarife der Allianz versichern vielfältige Unternehmensgrößen und -branchen mit Ausnahme von Unternehmen der Luftverkehrsüberwachung, Behörden bzw. staatlichen Einrichtungen, Payment Processors und Unternehmen der Erwachsenenunterhaltung.

Kritische Branchen sind Business Process Outsourcing, globale Luftfahrtgesellschaften, Großbanken, Datensammler, soziale Netzwerke und Online-Glücksspiel. Im Tarif „Cyber Protect“ liegt die Höhe der Jahresprämie durchschnittlich im fünf- bis siebenstelligen Bereich, Selbstbehalte sind möglich.

Cyber Versicherungen im kostenfreien Anbietervergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Cyber Versicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Cyber-Versicherungsvergleich an. Die Unterschiede von Anbieter zu Anbieter sind erheblich – prüfen Sie Ihr Sparpotenzial. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Cyber Versicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Gewerbeversicherung Service

Kostenfreier Rückrufservice

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Lassen Sie sich einfach von unseren Experten zurückrufen.
Rückruf Service