Berufshaftpflichtversicherung Motopäde

Berufshaftpflichtversicherungen für Motopäden

Als Motopäde arbeiten Sie jeden Tag ganz nah am Menschen und mit ihm. Ihre Tätigkeit ist überaus verantwortungsvoll und birgt daher etliche Risiken. Eine Berufshaftpflichtversicherung für Motopäden sichert Sie finanziell dagegen ab.

Motopäde
Wichtig: Die Berufshaftpflicht für Motopäden

Bei Ihrer täglichen Arbeit mit Kindern und Erwachsenen, deren Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeiten eingeschränkt sind, sind Sie stets voll ausgelastet. Die pädagogischen und psychologischen Anteile Ihrer Arbeit erfüllen Ihren Geist, Bewegungsübungen und Ähnliches fordern Ihren Körper. Wem jeden Tag so viel abverlangt wird, dem kann auch mal ein Fehler unterlaufen.

Stellen Sie sich z.B. vor, dass Sie ein Kind auf einer Schaukel, die zu Therapiezwecken angewandt wird, nicht richtig gesichert haben und es sich beim Sturz von der Schaukel verletzt. Sie werden dann zur Verantwortung gezogen und müssen Krankenhauskosten und Schmerzensgelder zahlen. Schnell kommen viele tausend Euro zusammen, die Sie in eine finanzielle Notlage bringen können. Eine Berufshaftpflichtversicherung für Motopäden sichert Sie in diesem Fall ab. Wenn in den von Ihnen angemieteten Praxisräumen etwas kaputt geht, oder Sie beim Hausbesuch bei einem Patienten einen Schaden verursachen, dann greift die Berufshaftpflichtversicherung  für Motopäden ebenfalls. Lesen Sie hier, was sie alles leistet, welche Risiken noch versichert sind oder sein sollten und wie sich die Beiträge berechnen.

Berufshaftpflichtversicherungen für Motopäden im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufshaftpflichtversicherung für Motopäden zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Tarifvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Berufshaftpflicht-Vergleich für Motopäden [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufshaftpflichtversicherung Motopäde: Leistungen und versicherte Risiken

Die Berufshaftpflichtversicherung schützt Sie immer dann, wenn Dritte einen Schaden geltend machen, für den Sie oder einer Ihrer Angestellten gesetzlich haften. Im Schadensfall klärt der Versicherer zuerst, ob Sie tatsächlich haftbar zu machen sind. Stellt er Ihre Verpflichtung fest, dann übernimmt er für Sie die anfallenden Kosten, maximal bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen.

Es kann  natürlich auch passieren, dass der Versicherer feststellt, dass Forderungen zu Unrecht geltend gemacht werden. In einem solchen Fall wehrt die Versicherungsgesellschaft die zu Unrecht gegen Sie erhobenen Forderungen ab. Notfalls vertritt sie Sie auch vor Gericht und übernimmt die dabei anfallenden Kosten für Gericht und Anwalt.

Versichert sind Sach- und Personenschäden. Vermögensschäden nur, wenn Sie aus einem Sach- oder Personenschaden resultieren. Im Falle eine Personenschadens werden z.B. Heilbehandlungskosten, Schmerzensgelder und Verdienstausfälle (Vermögensschaden als Resultat eines Personenschadens) vom Versicherer gezahlt.

Es ist beim Abschluss einer Berufshaftpflicht- versicherung sehr wichtig, die berufliche Tätigkeit so genau wie möglich anzugeben. Sollten Sie zusätzliche berufsuntypische Leistungen erbringen, reden Sie mit Ihrem Versicherer darüber.

Falls Sie öfter Seminare veranstalten und Kurse anbieten, sollten Sie darauf achten, dass auch Dozententätigkeiten im Versicherungsschutz inkludiert sind. Das ist heute aber bei fast allen Berufshaftpflichtversicherungen für Motopäden Standard, ebenso wie in (fast) allen Berufshaftpflichtversicherungen Mietsachschäden mitversichert sind.

Außerdem sollten Hausbesuche, sowie der Betrieb von Apparaten, die Sie im Zuge der Therapie benutzen, abgesichert sein. Wenn Sie selbstständig tätig sind und Angestellte beschäftigen, dann können Sie diese meist beitragsfrei mitversichern. Auch von Ihnen bestellte Vertreter lassen sich in den Versicherungsschutz inkludieren, ebenso eine Vertretungstätigkeit Ihrerseits. 

In den Einzelheiten unterscheiden sich die Anbieter von Berufshaftpflichtversicherungen oft deutlich: Was bei dem einen im Basistarif mitversichert ist, muss bei dem anderen als Deckungserweiterung teuer bezahlt werden.  Sie sollten vor Abschluss eines Vertrages dringend die eingeschlossenen Risiken überprüfen, um spätere Leistungsausschlüsse der Versicherung zu vermeiden.

Auch interessant kann eine All-Risk-Versicherung sein. Die übernimmt alle Schäden, die irgendwie im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Tätigkeit stehen, sofern sie nicht explizit im Versicherungsvertrag ausgeschlossen sind.

Berufshaftpflicht Motopäde: Kosten

Die Kosten einer Berufshaftpflichtversicherung für Motopäden hängen von verschiedenen Faktoren ab. So z.B. von Ihrem Umsatz, weil dieser etwas darüber aussagt, wie viele Patienten Sie behandeln und, damit indirekt über Ihr Risiko.

Auch die Zahl der zu versichernden Mitarbeiter, die von Ihnen gewünschten Deckungssummen, vereinbarte Selbstbehalte und benötigte Deckungserweiterungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Festlegung der Beiträge. Manche Versicherungsgesellschaften bieten spezielle Rabatte für Existenzgründer an, mit denen sich einiges sparen lässt. Eine gute Übersicht über die Kosten einer Motopäden-Berufshaftpflichtversicherung bietet Ihnen der Versicherungsvergleich.