Berufshaftpflicht Assistenzarzt

Berufshaftpflichtversicherung Assistenzarzt

Die Arzthaftpflichtversicherung ist nicht nur für angestellte und niedergelassene Ärzte wichtig, sondern auch für Assistenzärzte ein Thema. Im Schadenfall haftet nicht in allen Fällen das Krankenhaus.

Berufrechtlich besteht die Verpflichtung zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte schon lange. Assistenzärzte sind davon grundsätzlich genauso betroffen wie alle anderen. Die Verwirrung bezüglich der Frage „muss ich oder muss ich nicht eine Berufshaftpflicht abschließen“ rührt daher, dass einige Assistenzärzte über den Facharzt, dem sie assistieren versichert sein können.

Ebenso ist es in verschiedenen Krankenhäusern und Kliniken üblich, dass diese für ihre Ärzte und Assistenzärzte eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen und die Ärzte dann über den Arbeitgeber versichert sind.

Allerdings ist das weder in allen Häusern der Fall, noch ist der Versicherungsschutz in jedem Fall ausreichend. Viele Versicherer bieten günstige Konditionen in der Berufshaftpflichtversicherung für Assistenzärzte, was aber mit verringerten Deckungssummen und Leistungsausschlüssen teuer bezahlt wird. Im Schadensfall sollten Sie ganz genau wissen, was Ihr Versicherer leistet und sich auf vollumfassenden Schutz verlassen dürfen.

Sie übernehmen täglich große Verantwortung und sollten sich auf das Wesentliche konzentrieren dürfen. Der Arztberuf stellt einen vor immer neue Herausforderungen, wichtige Entscheidungen müssen oft in Sekundenschnelle getroffen werden. Da kann es passieren, dass Sie zum Beispiel einen Übernahmefehler machen. Also einen Patienten behandeln, obwohl Sie noch nicht die notwendigen Kenntnisse haben, um den Facharztstandard zu erfüllen.

Der Patient kann die Klinik dafür in Haftung nehmen, die wiederum Sie in Regress nimmt. Kommt es zu einem ernsthaften Schaden an der behandelten Person, summieren sich die Kosten in Windeseile in Höhen, die für eine Einzelperson nicht mehr tragbar ist. Die Berufshaftpflichtversicherung für Assistenzärzte sichert Sie und Ihre Patienten ab.

Berufshaftpflicht Assistenzarzt: Leistungen und versichertes Risiko

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDS) registriert eine jedes Jahr ansteigende Anzahl von Vorwürfen bezüglich Behandlungsfehlern in Deutschland. Das liegt nicht daran, dass Ärzte heute mehr Fehler machen als früher, sondern vor allem daran, dass der Anspruch der Patienten an die Heilbehandlung gestiegen ist. So sehen sich Assistenzärzte häufig auch mit Forderungen konfrontiert, die keine gesetzliche Grundlage haben, nur weil der Patient mit dem Heilungserfolg nicht zufrieden ist.

Aber, egal, ob Sie einen schwerwiegenden Fehler zu verantworten haben oder es nur darum geht unberechtigte Forderungen abzuwehren, die Berufshaftpflicht für Assistenzärzte übernimmt beides für Sie. Zunächst wird die Haftungsfrage geklärt.

Kommt es zur Klage, vertritt der Versicherer Sie vor Gericht und übernimmt die dabei anfallenden Kosten. Unberechtigte Forderungen werden von ihm abgewehrt. Berechtigte Ansprüche erfüllt er für Sie bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen. Versichert sind grundsätzlich Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Der Fokus einer Berufshaftpflichtversicherung für Assistenzärzte liegt allerdings im Bereich der Personenschäden, weshalb die Deckungssummen hierfür in der Regel etwas höher ausfallen. Im Arztberuf übliche Quellen für Haftungsverpflichtungen sind Behandlungs-, Aufklärungs- oder Dokumentationsfehler, außerdem fehlerhafte Organisation oder Fehler im Bereich Gerätesicherheit.

Wichtig ist, dass Sie im Versicherungsvertrag Ihre berufliche Tätigkeit umfassend beschreiben, damit Sie im Schadenfall nicht mit Leistungsausschlüssen rechnen müssen. Häufig ausgeschlossen ist die Übernahme von Kosten im Bereich kosmetische Chirurgie, bei der Verwendung neuer Behandlungsmethoden und im Bereich der Geburtshilfe. Brauchen Sie hier eine Absicherung, müssen Sie die Versicherungsbedingungen noch genauer unter die Lupe nehmen und einen Versicherer finden, der diese speziellen Risiken ausdrücklich einschließt.

Berufshaftpflichtversicherung Assistenzarzt: Kosten

Was eine Berufshaftpflichtversicherung Sie als Assistenzarzt im Einzelnen kostet, kommt ganz darauf an, wir risikoreich Ihr Tätigkeitsfeld ist: Die Bereiche Anästhesie, Chirurgie, Gynäkologie und Unfallchirurgie/Orthopädie sind besonders risikoreich.

Daher empfiehlt es sich hier auch entsprechend hohe Deckungssummen zu wählen. Dies hat natürlich Auswirkungen auf die Höhe der Beiträge. Auch von Ihnen gewünschte Deckungserweiterungen können die Prämie erhöhen. Vereinbarte Selbstbehalte und längere Laufzeiten, sowie eine jährliche Zahlungsweise wirken sich in der Regel günstig auf die Kosten einer Berufshaftpflicht für Assistenzärzte aus. Sie sollten sich aber nicht übernehmen, was die Selbstbehalte angeht.

Berufshaftpflichtversicherungen für Assistenzärzte im Vergleich

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der verschiedenen Versicherer könnte unterschiedlicher nicht sein. Damit Sie den optimalen Versicherungsschutz für Ihre Bedürfnisse bekommen, sollten Sie vorab einen guten Überblick über das Angebot der Versicherer haben.

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufshaftpflichtversicherung für Assistenzärzte zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Berufshaftpflicht-Vergleich für Assistenzärzte [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden