Betriebshaftpflichtversicherung Massagepraxis

Betriebshaftpflichtversicherung Massagepraxis / Massagesalon

Als Inhaber einer Massagepraxis lindern Sie Schmerzen und schenken Entspannung. Doch was passiert, wenn sich ein Kunde in Ihrer Massagepraxis verletzt? Als Betriebsinhaber benötigen Sie eine Betriebshaftpflichtversicherung. Lesen Sie hier alles Wissenswerte rund um das Thema Betriebshaftpflichtversicherung für selbständige Masseure und Massagepraxen.

Betriebshaftpflicht Massagepraxis
Betriebshaftpflicht für selbständige Masseure.

Wellnessbehandlungen liegen derzeit voll im Trend. Immer mehr Menschen leiden unter dem Burnout-Syndrom, immer größer wird das Bedürfnis, dem Alltag zu entfliehen und mal Pause zu machen. Viele Massagepraxen sind längst nicht mehr auf Massagen und Kosmetik beschränkt, sondern bieten ganzheitliche Entspannungskonzepte an, die auch Saunagänge, Fitnessübungen oder Haarstyling beinhalten.

Viele verschiedene Dienstleistungen fließen an einem Ort zusammen. Leider können auch an einem Ort der Ruhe und Entspannung Fehler passieren. Ihr Mitarbeiter stellt versehentlich eine Massageliege nicht ordnungsgemäß auf, der Kunde fällt hinunter und landet schmerzhaft auf seinem Arm. Ein komplizierter Bruch ist die Folge. Der Kunde stellt nun zu Recht Schadenersatz-forderungen: Heilbehandlungen, Schmerzensgeld, Verdienstausfall.

Da kommt einiges auf Sie zu. Für diesen und ähnliche Fälle müssen Sie eine Betriebshaftpflichtversicherung für Massagepraxen abgeschlossen haben. Achtung: Wie das Beispiel zeigt, stehen Sie nicht nur für Ihre eigenen Fehler, sondern auch für die Ihrer Angestellten gerade!

Betriebshaftpflichtversicherung Massagepraxis: Versicherungsvergleich

Um sich einen Überblick über die Spezial-Betriebshaftpflichtversicherungen für Massagepraxen und ihr Angebot zu  verschaffen, können Sie den kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der Betriebshaftpflichtversicherungen (siehe oben) durchführen. Wichtig bei der Vergleichsanforderung ist, dass Sie so präzise wie möglich die Branche bzw. das Arbeitsumfeld beschreiben.

Betriebshaftpflicht-Vergleich Massagepraxis [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Betriebshaftpflichtversicherung Massagepraxis: Leistungen

Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt begründete Schadenersatzansprüche sowie die Kosten, die mit der Regulierung des Schadens zusammenhängen (Gerichts- und Anwaltskosten bspw.). Es werden auch die Kosten übernommen, die bei der Klärung, ob ein Schaden zu Recht geltend gemacht wird oder nicht, entstehen.

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist somit zugleich auch eine passive Rechtsschutzversicherung. Versichert sind Sie selbst und Ihre angestellten Mitarbeiter. Zu beachten ist, dass Sie als Versicherungsnehmer verpflichtet sind, genau anzugeben, welche Tätigkeiten von Ihrem Unternehmen ausgeführt werden.

Nur für explizit genannte Gefahren muss der Versicherer tatsächlich die Kosten übernehmen, denn bei einer Betriebshaftpflichtversicherung gilt der Grundsatz der Spezialität. Es reicht also nicht anzugeben, dass Sie eine Massagepraxis betreiben, wenn auch andere kosmetische und medizinische Behandlungen, die für diesen Berufszweig nicht typisch sind, ausgeführt werden.

Die von vielen Versicherern angebotenen Branchenlösungen enthalten oft schon eine sehr genaue Tätigkeitsbeschreibung. Es lohnt sich jedoch, genau auf die Bestimmungen im Versicherungsvertrag zu achten, um spätere Haftungsausschlüsse vermeiden zu können. Welche Leistungen bereits im Basistarif Ihres Versicherers enthalten sind, können Sie in einem Beratungsgespräch mit ihm erfahren oder den allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen.

Betriebshaftpflichtversicherung Massagepraxis: Kosten

Die Kosten einer Betriebshaftpflichtversicherung für Massagepraxen sind individuell verschieden und hängen von vielen unterschiedlichen Faktoren ab:  Von der Anzahl der zu versichernden Personen, dem Jahresumsatz, dem vereinbarten Selbstbehalt, der Höhe der Deckungssummen, den vereinbarten Deckungserweiterungen. Eine Versicherung muss Ihren Ansprüchen gerecht werden und sich daran anpassen. Ein Pauschal-Preis kann da nicht festgelegt werden. Viele Versicherer machen jedoch auch bei gleicher Leistung voneinander abweichende Preisvorgaben, da jeder Versicherer das Betriebsrisiko anders einschätzt. Es ist daher sinnvoll, mehrere Angebote einzuholen und auf einer ausführlichen Beratung für Ihren Betrieb zu bestehen.