Hallesche Zusatzversicherung

Zusatzversicherungen im Überblick: Hallesche

Sie suchen noch die richtigen Zusatzversicherungen, um ihren Krankenversicherungsschutz zu erweitern? Die Hallesche bietet verschiedene Arten der Zusatzversicherung an. Sie haben dabei die Wahl welchen Leistungsumfang Sie wünschen. Wir stellen Ihnen hier die Zusatzversicherungen der Halleschen genauer vor.

Neben der privaten Krankenvollversicherung hat die Hallesche auch all denjenigen etwas zu bieten, die ihren gesetzlichen Krankenversicherungsschutz mit Zusatzversicherungen aufstocken wollen.

Wer gesetzlich versichert ist, kennt nur allzu gut die Unterschiede zwischen gesetzlicher und privater Versicherung: längere Wartezeiten, an allen Ecken und Enden gekürzte Leistungen und ständig private Zuzahlungen, auch bei umfangreichen Kosten.

Im Falle eines Krankenhausaufenthalts wird die Ungerechtigkeit noch deutlicher, vor allem für diejenigen, die sich ein Zimmer mit drei anderen Patienten teilen müssen. Die gute Nachricht ist, dass niemand diese Ungleichheiten hinnehmen muss.

Mit den Zusatzversicherungen der Hallesche können Sie, was die Leistungen angeht, vom gesetzlich zum privat Versicherten werden. Wir haben für Sie das ganze Spektrum an Zusatzversicherungen von ambulanter über stationäre hin zur Zahnzusatzversicherung der Halleschen unter die Lupe genommen.

Welche Leistungen Sie erwarten können, lesen Sie hier. Bitte beachten Sie, dass wir bei der Darstellung der Leistungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben und immer die Leistungsbeschreibungen in den Versicherungs- und Tarifbedingungen bei Abschluss gültig sind.

Ambulante Zusatzversicherung der Halleschen

Im Bereich der ambulanten Zusatzversicherung bietet die Hallesche einen Tarif an, der dreistufig aufgebaut ist. In der Basisvariante (Tarif AE.1) werden für Zahnersatz 30% des Rechnungsbetrags (maximal 80% des Rechnungsbetrages mit anderen Zuschüssen) gezahlt. Zudem werden für Sehhilfen 160 Euro Zuschuss gewährt. Dies gilt ab einer Sehstärkenveränderung von 0,5 Dioptrin alle zwei Jahre, ohne eine solche Änderung all drei Jahre.

Die Komfortvariante (Tarif AE.2) des Tarifs bietet zusätzlich zu den genannten Leistungen auch die Übernahme der Kosten für Hilfsmittel bis zu 100% (nach GKV-Vorleistung, max. 1100 Euro pro Jahr) und für gezielte Behandlungen im Ausland, wenn eine Behandlung im Inland nicht zweckmäßig oder ausreichend möglich ist.

In der Premiumvariante (Tarif AE.3) der ambulanten Zusatzversicherung der Halleschen werden zudem für Inlays 30% Zuschuss zum Rechnungsbetrag gewährt, sowie ein Kurtagegeld von 11 Euro für maximal 21 Tage (alle vier Jahre) und Zuschüsse zu Heilpraktikerbehandlungen in Höhe von 50% des Rechnungsbetrags, gestaffelt von im ersten Jahr maximal 260, im zweiten 520 und im dritten Jahr maximal 780 Euro.

Stationäre Zusatzversicherung der Halleschen

Wer länger ins Krankenhaus muss, der ist froh, wenn er eine stationäre Zusatzversicherung abgeschlossen hat, die ihm erspart in einem Mehrbettzimmer mit vielen anderen Patienten zu liegen. Die stationäre Zusatzversicherung kommt für die Kosten der Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer auf und ermöglicht Ihnen die Inanspruchnahme einer Behandlung durch den Chefarzt.

Das Krankenhaus kann frei gewählt werden und es findet eine 100%-ige Kostenübernahme für privatärztliche Leistungen statt. Wenn sachlich und rechtlich begründet, werden Arztkosten auch über die Grenzen der Gebührenordnung für Ärzte hinaus übernommen. Bei versicherten Kindern kann bis zum vollendeten 8. Lebensjahr eine erwachsene Person als Begleitperson ins Krankenhaus mitgehen. Die Kosten dafür (sog. Rooming-In) übernimmt die Hallesche.

Werden bestimmte Wahlleistungen nicht in Anspruch genommen, zahlt die Hallesche stattdessen ein Krankenhaustagegeld als Ersatz. Die stationäre Zusatzversicherung der Halleschen kann auch ausschließlich für unfallbedingte Krankenhausaufenthalte abgeschlossen werden. Der Tarif kann insgesamt um ein Krankenhaustagegeld erweitert werden, um zum Beispiel die Kosten der täglichen Zuzahlungen bei einem Krankenhausaufenthalt zu decken.

Krankentage- und Krankenhaustagegeldversicherung der Halleschen

Das Krankentagegeld der Halleschen wird bei vollständiger Arbeitsunfähigkeit gezahlt und kann bis zu den Höchstgrenzen in der Höhe frei gewählt werden. Die Höchstgrenze für gesetzlich Versicherte liegt bei der Halleschen bei 30 Euro pro Tag, maximal bis zur Höhe des bisherigen Nettoeinkommens (andere Krankengeldzahlungen werden bei der Berechnung des Höchstsatzes mitberücksichtigt).

Freiwillig Versicherte können im Rahmen der durch das Nettoeinkommen festgelegten Höchstgrenzen auch ein Krankentagegeld über die 30 Euro pro Tag hinaus vereinbaren. Da Arbeitnehmer 6 Wochen lang vom Arbeitgeber weiter bezahlt werden, gilt für sie eine Karenzzeit, also eine leistungsfreie Zeit, von 42 Tagen. Selbständige können sich dagegen das Krankentagegeld schon ab dem 22. Tag der Arbeitsunfähigkeit auszahlen lassen.

Ein Krankenhaustagegeld wird nur bei einem stationären Aufenthalt in einer Klinik oder einem Krankenhaus gezahlt. Die Zahlung erfolgt in gewünschter Höhe (innerhalb von Höchstgrenzen) und das Tagegeld steht dem Versicherten zur freien Verfügung. Das Krankenhaustagegeld wird auch für Sonn- und Feiertage sowie für den Aufnahme und Entlassungstag gezahlt. Wenn ein Elternteil als Begleitperson für ein versichertes Kind ebenfalls im Krankenhaus untergebracht wird, kann das Krankenhaustagegeld bis zur Höhe der tatsächlich entstandenen Kosten verdoppelt werden.

Zahnzusatzversicherung der Halleschen

Im Bereich der Zahnzusatzversicherungen hat die Hallesche für jeden Geldbeutel etwas zu bieten. Zahnersatz und Zahnbehandlung sind teuer und die Festzuschüsse der GKV decken selbst bei der Regelversorgung oft nur die Hälfte der anfallenden Kosten ab. Eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen ist daher sehr ratsam. Die Hallesche bietet die Linie Zahnvorsorge Dent an, mit drei verschiedenen Tarifen zur Auswahl.

In der Basisvariante steht dabei die Zahnbehandlung im Vordergrund, für Zahnersatz wird nicht gezahlt. Kosten für Füllungen und Wurzelbehandlungen werden (den GKV-Zuschuss mit eingerechnet) zu 100% von der Halleschen übernommen.

Bei Vorleistung der GKV gilt das auch für eine Parodontose-Behandlung. Kosten für Narkose und Akkupunktur werden bis 250 Euro pro Jahr übernommen. Zusätzlich zahlt die Hallesche zwei Mal im Jahr bis 80 Euro für zahnprophylaktische Maßnahmen, wie eine professionelle Zahnreinigung und übernimmt die Kosten für kieferorthopädische Leistungen bei unter 18-Jährigen und bei Erwachsenen nach einem Unfall.

Wem Zahnbehandlung und Prophylaxe nicht ausreichen, der kann zwischen zwei weiteren Tarifen wählen, die neben den Leistungen, die auch im Basistarif enthalten sind auch Leistungen für Zahnersatz und Inlays bis 90% oder sogar zu 100% erstatten. Neben den Dent-Tarifen gibt es zwei weitere: Tarif plus z und Tarif Biss.80.

Im Tarif plus z werden die Festzuschüsse der GKV verdoppelt, im Tarif Biss.80 werden bei Regelversorgung bis 100% der Kosten für Zahnersatz übernommen, bei höherwertiger Versorgung bis zu 80% der Gesamtkosten und es werden 50 Euro (max. 80% der Kosten) einer professionellen Zahnreinigung jährlich übernommen. Die maximalen Erstattungsbeträge steigen in den Tarifen 5 Jahre lang gestaffelt an, bis im sechsten Jahr eine unbegrenzte Erstattung erreicht ist.

Weitere Zusatzversicherungen der Halleschen

Die Hallesche bietet neben den oben genannten Zusatzversicherungen auch eine Auslandsreisekrankenversicherung an, die für Reisen bis zu 8 Wochen gilt. Gerade wer in Länder verreist, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht, braucht dringend eine solche Versicherung, da notwendige Heilbehandlungskosten von der GKV nicht übernommen werden.

Aber auch wenn es ein Sozialversicherungsabkommen gibt, fallen oft Kosten an, die über die erstattungsfähigen Beträge, welche auf die Kosten für eine solche Behandlung in Deutschland beschränkt sind, hinausgehen. Besonders dann, wenn ein Krankenrücktransport nach Deutschland notwendig wird, bleibt man auf den Kosten dafür sitzen. Eine Auslandsreisekrankenversicherung schützt Sie vor solchen finanziellen Herauforderungen und ist schon sehr günstig zu haben.

Zahnzusatzersicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Zahnzusatzversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Zahnzusatzversicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Zufriedenheitsgarantie

Nutzer
Alle 6 Min. wird ein Vergleich angefordert.

Über zwei Millionen Besucher haben bereits die Informationen und Versicherungsvergleiche von online-vergleich-versicherung.de genutzt. In vielen Fällen zeigt der Vergleich zwischen den verschiedenen Versicherungen und deren Tarifen ein erhebliches Sparpotenzial. Fordern Sie mit dem obigen Online-Formular einen Vergleich an und prüfen Sie Ihr individuelles Sparpotenzial.

Zufriedenheitsgarantie: Wir garantieren Ihnen, dass alle Vergleiche kostenfrei, unverbindlich und von hoher Qualität sind. Sind Sie mit einem Vergleich unzufrieden, so erstellen wir Ihnen einen zweiten Vergleich - selbstverständlich ebenso kostenfrei.