Concordia Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen im Überblick: Concordia

Die Concordia bietet Ihnen Zusatzversicherungen zur Krankenversicherung ganz nach Bedarf. Ob Sie Zuschüsse zu Sehhilfen, Heilpraktikerleistungen für Zahnersatz oder stationäre Heilbehandlungen wünschen, die Concordia bietet Ihnen den nötigen Schutz. Lesen Sie daher hier alles Wissenswerte zu den Zusatzversicherungen der Concordia.

Niemand will, wenn es um seine Gesundheit geht, jeden Cent zweimal umdrehen müssen. Ohne Zusatzversicherungen sind aber viele Leistungen heutzutage gar nicht mehr bezahlbar. Vielfach muss man sich dann mit den Regelleistungen zufrieden geben, anstatt auf die bestmögliche Versorgung bestehen zu können.

Die Zusatzversicherungen der Concordia helfen Ihnen dabei, in Zukunft keine Abstriche bei Fragen der Gesundheit machen zu müssen. Egal, ob Sie ernsthaft krank sind oder auch nur eine neue Gleitsichtbrille brauchen: Ohne Zusatzversicherungen wird es für Sie schnell teuer.

Solche zum Teil völlig unvorhersehbaren Kosten können viele Menschen finanziell nicht so einfach bewältigen. Die Versicherer bieten daher zahlreiche Zusatzversicherungen an, mit denen der gesetzliche und manchmal auch der private Krankenversicherungsschutz aufgestockt werden können.

Die Concordia hat ein umfangreiches Angebot an Zusatzversicherungen zu bieten und ist als Versicherer mit über 150 Jahren Erfahrung am Markt ein guter Ansprechpartner für Ihre Bedürfnisse. Wir haben für Sie die verschiedenen Zusatzversicherungen der Concordia näher betrachtet und sagen Ihnen, was diese leisten und wofür sie da sind.

Die ambulante Zusatzversicherung der Concordia

Wenn Sie bei der Concordia eine ambulante Zusatzversicherung abschließen wollen, haben Sie die Wahl zwischen einer nach dem Baukastenprinzip individuell von Ihnen und für Sie zusammengestellten Absicherung oder einem Kompakttarif, in dem bereits verschiedene Leistungen aus den Bausteinen sinnvoll miteinander kombiniert wurden.

Es gibt die Bausteine AZ Prävention, AZ Sehen und Hören, AZ Top und AZ Naturheilverfahren. Der Baustein AZ Prävention bietet Ihnen Zuschüsse bis 600 Euro pro Jahr zu Versorguntersuchungen, für Schwangere, Krebskranke, für Männer und Frauen, für Kinder und Jugendliche. Zudem übernimmt die Concordia die Kosten für Schutzimpfungen bis 200 Euro jährlich und bezuschusst bis 120 Euro jährlich Präventionsmaßnahmen, wie etwa Ernährungsberatung, Stressbewältigungskurse, Burn-Out-Prävention, Yoga, Raucherwentwöhnung und vieles mehr.

Im Baustein Hören & Sehen liegt der Fokus, wie der Name schon sagt, auf Erstattungen für Hör- und Sehhilfen. Außerdem werden für Lasik- , Lasek- und andere Augenkorrektur-Behandlungen bis zu 750 Euro je Maßnahme und Auge geleistet. Im Tarif AZ Top leistet die Concordia unter anderem für Zuzahlungen, Heilmittel, wie Massagen und Lymphdrainagen, für Fahrtkosten, Arznei- und Verbandsmittel und sogar für Kinderwunsch-Behandlungen (50% des Eigenanteils, max. 750 Euro pro Maßnahme, höchstens dreimal).

Der Tarif AZ Natur kann nur mit dem Tarif AZ Top abgeschlossen werden und enthält Erstattungen für Naturheilverfahren, Heilpraktikerleistungen und Osteopathie.

Wer nicht selbst kombinieren möchte, wählt einfach den Tarif AZ Kompakt. Hier werden unter anderem 80% der Kosten für Naturheilverfahren, Heilpraktikerleistungen und osteopathische Behandlungen (maximal 600 Euro pro Jahr) übernommen. Zusätzlich werden gesetzliche Zuzahlungen zu 80% (maximal 300 Euro pro Jahr) erstattet und im selben Umfang Vorsorgeuntersuchungen bezuschusst.

Besonders ist dabei die Zusammenarbeit der Concordia mit dem Partner TeleClinic. Über diesen können Sie bis zu 5 Mal im Jahr Beratungen von Fachärzten über Telefon, Internet oder Videotelefonie in Anspruch nehmen. Die Kosten hierfür werden bis 500 Euro jährlich von der Concordia ersetzt. Auch für Brillen und Kontaktlinsen leistet der Tarif Zuschüsse bis zu 80% der Kosten (max. 150 Euro pro Jahr).

Die stationäre Zusatzversicherung der Concordia

Die Concordia bietet unter der Bezeichnung Krankenhauszusatzversicherung eine stationäre Zusatzversicherung, die Ihnen für den Fall eines Krankenhausaufenthaltes eine Behandlung als Privatpatient verschafft. Nicht nur, dass Sie damit frei das Krankenhaus wählen können, Sie werden auch nicht mehr im Mehrbettzimmer, sondern auf Wunsch im Ein- (Tarif SZ1) oder Zweibettzimmer (Tarif SZ2) untergebracht. Sie haben Anspruch auf privatärztliche Behandlung durch den Chefarzt, die Chefärztin oder durch Spezialisten.

Kosten für vor- und nachstationäre Behandlungen und stationäre Psychotherapie bis zu 20 Tage werden ebenfalls übernommen. Wer zusätzlich Tarif SZ Plus abschließt, bekommt noch weitere Leistungen hinzu. Dazu gehört zum Beispiel die Übernahme der Kosten für ambulante Operationen im Krankenhaus (einschließlich der Fahrtkosten hierzu), die Übernahme der Eigenleistung im Krankenhaus bei stationärem Aufenthalt, das Rooming-In für Eltern (bis 25 Euro pro Tag) und einiges mehr.

Die Krankentagegeld- und Krankenhaustagegeldversicherung

Die Concordia bietet sowohl eine Krankentagegeld-, als auch eine Krankenhaustagegeldversicherung. Die beiden Sachen hören sich ziemlich ähnlich an, haben aber einen sehr unterschiedlichen Umfang: Während das Krankentagegeld zur Einkommenssicherung im Fall einer länger dauernden Krankheit gedacht ist und zu diesem Zweck auch sehr lange gezahlt wird, wird das Krankenhaustagegeld nur für die Dauer eines stationären Aufenthaltes im Krankenhaus gezahlt und dient vor allem dazu, Ihnen diesen so angenehm wie möglich zu machen und etwaige Mehrkosten, die durch den stationären Aufenthalt entstehen, abzufedern.

Das können zum Beispiel die Eigenleistungen im Krankenhaus sein oder Kosten für den Internetzugang, Ausgaben für Bistro-Besuche, Zeitungen etc.. Während das Krankenhaustagegeld in Absprache mit dem Versicherer in gewünschter Höhe vereinbart werden kann, ist das Krankentagegeld zusammen mit dem Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung auf das bisherige monatliche Nettoeinkommen begrenzt. Das Krankengeld wird bei Arbeitnehmern ab Tag 43 der Arbeitsunfähigkeit gezahlt, denn bis dahin ist der Arbeitgeber in der Regel zur Lohnfortzzahlung verpflichtet. Danach springt die gesetzliche Krankenkasse ein und zahlt Krankengeld.

Hierbei entsteht oft eine Einkommenslücke, denn das Krankengeld darf maximal 70% des bisherigen Bruttolohns oder 90% des Nettolohns betragen, wobei davon noch der Arbeitnehmeranteil zur Sozialversicherung abgezogen wird. So haben Sie oft bis zu einem Viertel weniger Geld als zuvor. Mit dem Krankengeld der Concordia kann das ausgeglichen werden. Krankentagegeld und Krankenhaustagegeld der Concordia stehen Ihnen zur freien Verfügung und werden steuerfrei ausgezahlt.

Weitere Zusatzversicherungen der Concordia

Die Concordia bietet auch eine Auslandsreisekrankenversicherung an. Die ist vor allem dann wichtig, wenn Sie in ein Land reisen, mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht. Dazu gehören unter anderem die USA, Australien, China, Indien und viele mehr. Werden Sie beim Urlaub in solchen Ländern krank oder haben einen Unfall übernimmt die deutsche gesetzliche Krankenkasse die Kosten nicht.

In EU-Ländern ist dies glücklicherweise anders, allerdings akzeptieren nicht alle Ärzte im Ausland die Versichertenkarte, was auch hier oftmals die Dinge kompliziert macht. Zudem werden medizinisch sinnvolle und notwendige Rücktransporte nach Deutschland niemals von der Kasse gezahlt. Die Kosten hierfür sind oftmals hoch und stehen in keinem Verhältnis zu dem niedrigen Jahresbeitrag, den man für eine Auslandsreiseversicherung zahlt. Mit ihr sind die Kosten abgedeckt und sie können entspannt reisen. Der Standardschutz umfasst Reisen bis 6 Wochen, lässt sich aber in Absprache mit der Concordia leicht auch auf längere Auslandsaufenthalte ausdehnen.

Die Zahnzusatzversicherung der Concordia

Die Concordia bietet im Bereich der Zahnzusatzversicherungen drei verschiedene Tarife an: den Tarif Zahnbehandlung (ZB), Zahnersatz (ZE) und Zahnersatz Top (ZT). Der Tarif ZB umfasst ausschließlich Leistungen für Zahnbehandlung.

Darunter fallen Wurzel- und Parodontosebehandlungen, Füllungen und Zahnversiegelungen, Funktionsanalyse, Aufbissbehelfe und Schienen, Narkose bei der Entfernung von mehr als zwei Weisheitszähnen gleichzeitig, plastische Füllungen und professionelle Zahnreinigung (bis 150 Euro für zwei Versicherungsjahre). Zudem wird für Kinder und Erwachsene für kieferorthopädische Leistungen ein Zuschuss von 80% des Rechnungsbetrages gewährt (max. 2000 Euro), bzw. bei Leistungen der GKV für Kinder mit kieferorthopädischer Indikationsgruppe III-V werden 80% des Eigenanteil übernommen (max. 600 Euro).

In den ersten 4 Jahren nach Abschluss gibt es eine Leistungsstaffel. Ab dem 5. Versicherungsjahr fällt die Begrenzung weg. Die Tarife ZE und ZT leisten für Zahnersatz, also für Kronen, Prothesen, Brücken, Inlays, Onlays und Implantate. Hier haben Sie die Wahl zwischen dem Basistarif ZE und dem Premiumtarif ZT. Tarif ZE erstattet Ihnen 40% des Rechnungsbetrages bei Zahnersatz und 45% bei 10 Jahre durchgängig geführtem Bonusheft.100% werden erstattet, wenn Sie die Regelleistungen wählen.

Tarif ZT zahlt 80% bzw. 85% des Rechnungsbetrages bei höherwertigem Zahnersatz und ebenfalls 100% bei Regelleistungen. In beiden Tarifen ist die Funktionsanalyse, die zur Anpassung des Zahnersatz an das individuelle Kauverhalten gebraucht wird, versichert. Die Regelleistungen der GKV werden in beiden Tarifen auf den Gesamterstattungsbetrag angerechnet.

Zahnzusatzersicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Zahnzusatzversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Zahnzusatzversicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden