Rheinland Wohngebäudeversicherung

Anbieter Gebäudeversicherung: Rheinland Versicherungen

Der Versicherer Rheinland hat im Bereich Wohngebäudeversicherung mit den Tarifen Standard, Plus und Premium gleich drei Versicherungsprodukte zur Auswahl – so ist für jeden etwas dabei.

Die Rheinland Versicherung bietet interessierten Eigenheimbesitzern gleich drei verschiedene Tarifvarianten der Wohngebäudeversicherung.

Mit der Wohngebäudeversicherung Standard von Rheinland können sie einen Grundschutz erwerben, der bereits wichtige Leistungen in den Bereichen Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie im Bereich erweiterte Elementarschaden enthält.

Der Tarif Wohngebäude Plus fasst das Leistungsspektrum weiter und verzichtet beispielsweise auch auf Einrede bei grober Fahrlässigkeit, der Tarif Wohngebäude Premium erweitert die Leistungen nochmals, so dass Gebäudebesitzer rundum geschützt sind.

Zusätzlich zu jedem der Tarife hat der Versicherungsnehmer die Möglichkeit, Soforthilfe im Notfall über eine telefonische 24 Stunden-Hotline in Anspruch zu nehmen.

Wie die Wohngebäudeversicherungen der Rheinland im Einzelnen ausgestaltet sind, erfahren Sie im Folgenden.

Rheinland Wohngebäude-Tarif: Standard

Welche Leistungen enthält der Wohngebäude-Tarif Standard? Die Leistungen der Wohngebäudeversicherung umfassen grundsätzlich Gefahren und Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Im Rahmen der Feuerversicherung des Standardtarifs der Rheinland Wohngebäudeversicherung sind die Gefahren

  • Brand
  • Blitzschlag (auch Überspannung durch Blitzschlag)
  • Explosion
  • Implosion
  • Nutzwärmeschäden
  • Blindgänger
  • Anprall eines Kraft-, Land-, Wasser- oder Schienenfahrzeuges
  • Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges

versichert. Die Schadensart Blitzschlag schließt auch Überspannungsschäden sowie Schäden durch Überstrom und Kurzschluss infolge Blitzeinschlags und Schäden durch sonstige atmosphärisch bedingte Elektrizität ein.

Die Leitungswasserversicherung enthält innerhalb versicherter Gebäude auch die Versicherung von Rohren der Gasversorgung und von Fußbodenheizungen.

Auf dem Versicherungsgrundstück sind Zuleitungsrohre der Wasserversorgung und Heizungsrohre sowie Rohre der Gasversorgung dann versichert, wenn der Versicherungsnehmer die Gefahr trägt und versicherte Gebäude bzw. Anlagen damit versorgt werden.

Nässeschäden, die durch Fußbodenheizungen, Wasserbetten oder Aquarien verursacht werden, sind ebenfalls mit abgedeckt.

Die Sturm- und Hagelversicherung der Rheinland Wohngebäudeversicherung Standard weist keine Besonderheiten auf. In den Standardschutz ist allerdings bereits ein Schutz gegen erweiterte Elementarschäden integriert, der gegen

  • Überschwemmung
  • Rückstau
  • Erdbeben
  • Erdsenkung
  • Erdrutsch
  • Schneedruck
  • Lawinen
  • Vulkanausbruch

versichert.

Rheinland Tarif Standard: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der Standard-Tarif? Zu den im Standard-Tarif der Rheinland Wohngebäudeversicherung versicherten Kosten gehören

  • Schadenabwendungs- und Schadenminderungskosten
  • Schadenermittlungs- und Feststellungskosten
  • Aufräum- und Abbruchkosten
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Reparaturkosten für provisorische Maßnahmen
  • Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen
  • Mehrkosten durch Preissteigerungen
  • Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen für Restwerte
  • Mehrkosten durch Technologiefortschritt
  • Mietausfall/Mietwert für maximal 18 Monate

Aufräum- und Abbruchkosten sowie Bewegungs- und Schutzkosten sind dabei jeweils nur mit fünf Prozent der Versicherungssumme abgesichert. Auch Mehrkosten infolge behördlicher Wiederherstellungsbeschränkungen und infolge von Preissteigerungen sind jeweils mit bis zu fünf Prozent gedeckt. Reparaturkosten erstattet die Rheinland Versicherung mit maximal 500 Euro.

Standard-Tarif: Vor- und Nachteile

Der Grundtarif der Rheinland Wohngebäudeversicherung umfasst schon wichtige Leistungen und Kostenübernahmen. Zusätzlich können Kunden auf die Unterstützung des Versicherers durch eine Notfall-Hotline zählen, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Bei unfreiwilliger Arbeitslosigkeit des Versicherungsnehmers wird der Vertrag für maximal zwölf Monate beitragsfrei weitergeführt; hier gelten allerdings gewisse Bedingungen hinsichtlich des Eintritts der Arbeitslosigkeit und des Alters.

Die für Aufräum- und Abbruchkosten sowie für Bewegungs- und Schutzkosten geltende Erstattungsgrenze von fünf Prozent ist jedoch vergleichsweise gering, auch werden Dekontaminationskosten nicht ersetzt.

Bei Vorliegen grober Fahrlässigkeit behält sich der Versicherer Rheinland außerdem Leistungskürzungen vor, was sich für Versicherte negativ auswirken kann.

Rheinland Wohngebäude-Tarif: Plus

Welche Leistungen enthält der Wohngebäude-Tarif Plus? Der höherwertige Wohngebäudetarif Wohngebäude Plus der Rheinland umfasst dieselben Leistungen und Kostenübernahmen wie der Standardtarif, bietet aber darüber hinaus noch mehr. So enthält die Feuerversicherung des Plus-Tarifs zusätzlich die Versicherung von

  • Verpuffungsschäden
  • Rauch- und Rußschäden
  • Seng- und Schmorschäden
  • Schäden durch Überschalldruckwellen

Für Seng- und Schmorschäden gilt dabei ein Selbstbehalt von 500 Euro.

In der Leitungswasserversicherung sind zusätzlich innenliegende Regenfallrohre und Rohre von Anlagen der Regenwasseraufbereitung zur Hausversorgung im Gebäude gegen frostbedingte und sonstige Bruchschäden versichert. Nässeschäden, die durch Wasseraustritt aus solchen Rohren oder aus Schwimmbecken, Terrarien, Zimmerbrunnen oder Wassersäulen verursacht werden, sind ebenfalls mitversichert.

Bei Wohngebäude Plus sind auch Zuleitungsrohre der Wasserversorgung sowie Rohre von Heizungsanlagen und Gasrohre auf dem Versicherungsgrundstück versichert, wenn sie nicht zur Versorgung versicherter Gebäude oder Anlagen dienen; der Versicherungsnehmer muss allerdings die Gefahr dafür tragen.

Solche Rohre sind ebenfalls versichert, wenn sie zwar außerhalb des Grundstücks liegen, der Versicherungsnehmer aber Gefahrträger ist und versicherte Gebäude oder Anlagen versorgt werden. Der versicherte Betrag ist insgesamt auf höchstens 2.500 Euro begrenzt.

Außerdem sind Ableitungsrohre der Wasserversorgung auf dem Grundstück und außerhalb des Grundstücks gegen Bruchschäden gesichert, sofern sie versicherte Gebäude bzw. Anlagen versorgen und der Aufsichtspflicht des Versicherungsnehmers unterliegen.

Die versicherte Summe beträgt hierfür 2.000 Euro, erbringt der Versicherte nach Schadenseintritt allerdings den Nachweis über eine bestandene Dichtheitsprüfung während der letzten zehn Jahre, so erhöht sich dieser Betrag auf 10.000 Euro.

Die Versicherung der Ableitungsrohre darf vom Versicherer jederzeit und fristlos gekündigt werden, was für Versicherte grundsätzlich von Nachteil ist.

Nicht frostbedingte Bruchschäden an Armaturen sowie der Austausch der Armaturen sind bei Wohngebäude Plus bis zu 250 Euro mitversichert.

Tarif Plus: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der Plus-Tarif? Aufräum- und Abbruch- sowie Bewegungs- und Schutzkosten sind bei Wohngebäude Plus bis zur Höhe der Versicherungssumme mitversichert. Dies gilt zugleich auch für Mehrkosten infolge behördlicher Wiederherstellungsbeschränkungen, Mehrkosten infolge von Preissteigerungen und Reparaturkosten. Mietwert und Mietausfall werden bis zu 24 Monate lang, Mietausfall auch für gewerblich genutzte Räume gezahlt. Des Weiteren kommt der Plus-Tarif für folgende Kosten auf:

  • Dekontaminationskosten
  • Mehrkosten für energetische Modernisierung
  • Mehrkosten für alters- bzw. behindertengerechten Wiederaufbau
  • Sachverständigenkosten
  • Rückreisekosten
  • Aufwendungen für Darlehenszinsen
  • Hotelkosten
  • Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter Bäume
  • Wiederherstellungskosten für Gartenanlagen nach Schaden durch Brand, Blitzschlag,
  • Leitungswasser oder Sturm
  • Kosten nach Diebstahl von außen angebrachten Sachen
  • Kosten nach Tierbissschäden
  • Kosten infolge Gebäudebeschädigung durch unbefugte Dritte nach Einbruch
  • Kosten infolge Gebäudebeschädigung durch unbefugte Dritte nach mutwilliger Beschädigung
  • Kosten infolge Gebäudebeschädigung durch unbefugte Dritte durch Graffiti
  • Feuerlöschkosten
  • Mehrverbrauch von Frischwasser und Gas#
  • Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfungen

Mehrkosten für energetische Modernisierung werden bis zu einer Summe von 300 Euro übernommen, Mehrkosten für einen behindertengerechten Wiederaufbau bis zu einer Summe von 5.000 Euro, sofern der entstandene Schaden einen Wert von mindestens 25.000 Euro erreicht.

Ab 20.000 Euro Schadenssumme werden auch die vom Versicherten zu tragenden Sachverständigenkosten von der Versicherung gezahlt.

Rückreisekosten aus einem Urlaub zahlt die Rheinland Versicherung, wenn ein Schaden wenigstens 5.000 Euro erreicht, bis zu einer Höhe von 10.000 Euro.

Darlehenszinsen werden bis zu 10.000 Euro und für maximal ein Jahr erstattet, wenn das versicherte Gebäude einen Totalschaden erlitten hat. Ein Jahr lang zahlt der Versicherer auch Hotelkosten in Höhe von maximal 100 Euro pro Tag.

Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen werden bis zu einem Wert von 5.000 Euro ersetzt.

Aufwendungen zur Beseitigung umgestürzter Bäume dürfen höchstens 5.000 Euro betragen, Kosten zur Wiederherstellung von Gartenanlagen ebenso, wobei ein Selbstbehalt von 200 Euro gilt.

Diebstahl von außen angebrachten Sachen wird mit bis zu 1.000 Euro entschädigt, Schäden durch Tierbiss (wildlebende Kleintiere und -nager ohne Ratten und Mäuse) an elektrischen Anlagen und Leitungen, Dämmungen und Unterspannbahnen mit bis zu 3.000 Euro.

Gebäudebeschädigungen durch Einbruch und mutwillige Beschädigung werden je bis zu 10.000 Euro entschädigt, durch Graffiti bis zu 5.000 Euro. Bei Graffitischäden gilt zugleich ein Selbstbehalt von 500 Euro. Sowohl die Versicherung von Gebäudebeschädigungen durch mutwillige Beschädigung als auch von Beschädigungen durch Graffiti können allerdings unter Einhaltung einer Dreimonatsfrist von der Rheinland Versicherung gekündigt werden.

Kosten für den Mehrverbrauch von Frischwasser und Gas nach einem Versicherungsfall sowie Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfungen werden mit maximal 2.500 bzw. 300 Euro ersetzt.

Plus-Tarif: Vor- und Nachteile

Der Tarif Wohngebäude Plus der Rheinland Versicherung stellt grundsätzlich einen sehr guten “mittleren” Tarif dar, da wichtige Leistungen und Kostenübernahmen bis zur Höhe der Versicherungssumme abgedeckt werden.

Besonders attraktiv an Wohngebäude Plus sind der Verzicht auf Prüfung grober Fahrlässigkeit und die sogenannte Update-Garantie, wodurch der Versicherungsnehmer stets zu den aktuell bestmöglichen Konditionen des Versicherers versichert ist.

Auch Schäden infolge innerer Unruhen, Streik oder Aussperrung, die in Wohngebäudetarifen normalerweise ausgeschlossen sind, sind bei Wohngebäude Plus inbegriffen. Von Nachteil ist allerdings die geringe Summe für Schäden an Rohren von Wasserzuleitung und Heizungs- und Gasversorgung auf dem Versicherungsgrundstück und außerhalb des Grundstücks, sebenso die Kündbarkeit der Versicherung gegen mutwillige Beschädigungen und Graffiti am Gebäude sowie die Kündbarkeit der Versicherung von Ableitungsrohren.

Rheinland Wohngebäude-Tarif: Premium

Welche Leistungen enthält der Wohngebäude-Tarif Premium? Der Premium-Tarif der Rheinland Wohngebäudeversicherung steigert die Leistungen des Plus-Tarifs noch einmal und versichert Sengschäden in der Feuerversicherung ohne Selbstbehalt.

In der Leitungswasserversicherung sind Zuleitungsrohre der Wasserversorgung, Heizungsversorgung und Gasrohre auf dem Versicherungsgrundstück, die nicht zur Versorgung versicherter Anlagen oder Gebäude dienen, ohne Begrenzung mitversichert; sie müssen jedoch der Aufsichtspflicht des Versicherten unterliegen.

Rohre außerhalb des Grundstücks sind ebenfalls bis zur Höhe der Versicherungssumme abgedeckt, wenn sie zur Versorgung versicherter Gebäude oder Anlagen dienen und der Versicherungsnehmer die Gefahr dafür trägt.

Ableitungsrohre sind ohne Dichtheitsnachweis bis 10.000 Euro, mit Nachweis bis 20.000 Euro versichert, wenn beide Kriterien erfüllt sind. Auch hier behält sich der Versicherer Rheinland jedoch ein jederzeitiges Kündigungsrecht der Versicherung von Ableitungsrohren vor.

Nicht frostbedingte Bruchschäden an Armaturen und der Austausch der Armaturen sind bis zu 1.000 Euro versichert.

In der Hagel- und Sturmversicherung sind zusätzlich Schäden durch das Eindringen von Niederschlägen durch nicht sturmbedingte Öffnungen bis 3.000 Euro versichert.

Tarif Premium: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der Premium-Tarif? Im Premium-Tarif der Rheinland Wohngebäudeversicherung sind Mietausfall und Mietwert für privat genutzte, Mietausfall für gewerblich genutzte Räume bis zu 36 Monate abgesichert.

Tierbissschäden sind bis zur vollen Höhe der Versicherungssumme mitversichert.

Diebstahl außen angebrachter Sachen ist mit bis zu 5.000 Euro abgedeckt, Hotelkosten dürfen hier maximal 150 Euro pro Tag betragen.

Mehrkosten für einen alters- oder behindertengerechten Wiederaufbau werden vom Versicherer ab einer Schadenhöhe von 25.000 Euro bis zu einer Summe von 15.000 Euro getilgt, Mehrkosten für energetische Modernisierung trägt die Rheinland sogar bis zur Höhe der Versicherungssumme, ebenso Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen, Mehrkosten für Frischwasser und Gas sowie Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfungen.

Aufwendungen zur Entsorgung umgestürzter Bäume und zur Wiederherstellung von Gartenanlagen finanziert die Wohngebäudeversicherung Premium bis zu Summen von jeweils 10.000 Euro, eine Selbstbeteiligung ist nicht vorgesehen.

Nach Gebäudebeschädigungen durch Einbruch begleicht der Versicherer den Schaden bis zur Höhe der Versicherungssumme, nach Beschädigungen durch mutwillige Beschädigung gibt es maximal 25.000 Euro von der Versicherung. Verunzieren Graffiti das versicherte Wohngebäude, zahlt der Versicherer maximal 10.000 Euro im Premium-Tarif. Wie beim Plus-Tarif sind die Versicherung gegen mutwillige Gebäudebeschädigung und gegen Beschädigung durch Graffiti jedoch vom Versicherer kündbar.

Darüber hinaus deckt der Premium-Tarif

  • Regiekosten
  • Transport- und Lagerkosten
  • Kosten nach Fehlalarm durch Rauchmelder

Regiekosten sind dabei ab einer Schadenhöhe von 20.000 Euro und bis zu 2.500 Euro abgedeckt; Transport- und Lagerkosten werden für maximal ein Jahr gezahlt.

Premium-Tarif: Vor- und Nachteile

Wie der Plus-Tarif ist auch der Premium-Tarif von Rheinland prinzipiell ein sehr guter Tarif, bei dem auch Wasserzuleitungs- sowie Heizungs- und Gasrohre auf dem Versicherungsgrundstück und außerhalb ausreichend versichert sind. Darüber hinaus bietet er weitreichende Kostenübernahmen. Wie beim Plus-Tarif bestehen für den Versicherer allerdings in einigen Bereichen Kündigungsmöglichkeiten, die sich für den Kunden negativ auswirken können.

Die Wohngebäudetarife der Rheinland in unabhängigen Tests

In einem im Mai 2016 durchgeführten Test zu Wohngebäudeversicherungen der Verbraucherzeitschrift „Finanztest“, der insgesamt 97 Produkte von 41 Versicherern aufführt, wurden auch zwei Wohngebäudetarife des Versicherers Rheinland überprüft.

Da die Testexperten des Magazins besonderen Wert auf den Verzicht der Einrede bei grober Fahrlässigkeit legten, bewerteten sie den Tarif Wohngebäude Standard allerdings als nicht empfehlenswerten Tarif.

Der Plus-Tarif rangierte wiederum unter den empfehlenswerten Tarifen, die sich nicht nur durch Kostenübernahme auch bei grober Fahrlässigkeit, sondern ebenso durch die Tilgung von Abbruch- und Aufräumkosten, Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen, Kosten für Dekontamination und Kosten für Überspannungsschäden infolge eines Blitzschlages bis zu einer vorgegebenen Höhe auszeichneten.1

In einem aktuelleren Test von “Finanztest” konnten sowohl der Plus- als auch der Premium-Tarif der Rheinland ihr gutes Urteil von 2016 bestätigen: Beide wurden dabei mit der Note “sehr gut” (1,0) ausgezeichnet.2

Anbieter von Wohngebäudeversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Wohngebäudeversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Die Dateneingabe dauert ca. eine Minute. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Gebäudeversicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Versicherungen clever vergleichen

Vergleich anfordern

Sparen Sie Zeit bei Ihrer Recherche nach einer guten und günstigen Gebäudeversicherung. Fordern Sie online den Anbieter-Vergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

 

Marktüberblick verschaffen

Nehmen Sie die Anbieter und deren Gebäude-Tarife unter die Lupe und vergleichen Sie die Konditionen. Sicher finden Sie die passende Gebäudeversicherung.

 

Passt!

Auf Wunsch senden unsere Versicherungsspezialisten Ihnen gerne alle notwendigen Unterlagen zur gewünschten Versicherung zu. Garantiert kostenfrei!

Quellenangaben

1Quelle: Finanztest 5/2016, S. 40-53.

2Quelle: Finanztest 12/2018, S. 44-53.