Allianz Wohngebäudeversicherung

Anbieter Wohngebäudeversicherung: Allianz

Im Bereich der Wohngebäudeversicherung bietet der Versicherer Allianz mit dem Tarif „Wohngebäudeversicherung“ ein vielfältig erweiterbares Versicherungskonzept an.

Als einer der größten Versicherer in Deutschland bietet die Allianz Versicherung auch Wohngebäudeversicherungen an.

Neben der Grunddeckung des Gebäudetarifs „Wohngebäudeversicherung“ können Immobilienbesitzer die Erweiterung „SicherheitPlus“ erwerben, die bei nahezu allen Leistungen auf Entschädigungsgrenzen verzichtet.

Auf Wunsch können Kunden die Allianz Handwerker Services in Anspruch nehmen, die Organisation und Kontrolle von Instandsetzungsarbeiten sowie die Abrechnung mit den Dienstleistern übernehmen.

Darüber hinaus ist das Hinzubuchen mehrerer Zusatzbausteine möglich, die besondere Schäden wie Marderbiss und mutwillige Beschädigungen durch Dritte absichern.

Wie die Gebäudeversicherung im Einzelnen ausgestaltet werden kann und wie der Wohngebäudetarif der Allianz bei unabhängigen Tests abgeschnitten hat, lesen Sie im Folgenden.

Leistungen der Allianz Wohngebäudeversicherung SicherheitPlus

Welche Leistungen enthält die Wohngebäudeversicherung? Die Wohngebäudeversicherung der Allianz mit der Erweiterung “SicherheitPlus” bietet Kunden einiges. So sind in der Feuerversicherung folgende Gefahren enthalten:

  • Brand
  • Blitzschlag (auch Überspannung durch Blitzschlag)
  • Explosion
  • Implosion
  • Verpuffung
  • Sengschäden
  • Nutzwärmeschäden
  • Anprall eines Schienenfahrzeugs
  • Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeugs

Die Schadensart Blitzschlag schließt auch Kurzschluss- und Überspannungsschäden an elektrischen Einrichtungen durch Gewitter ein, die nicht Folge eines Blitzschlags sind.

Die Leitungswasserversicherung enthält auch Nässeschäden durch Wasserbetten und Aquarien und innenliegende Regenableitungsrohre. Innenliegende Regenableitungsrohre sind zusätzlich gegen Bruchschäden geschützt, ebenso Gasrohre im versicherten Gebäude.

Außerdem übernimmt die Allianz die Kosten für den Austausch von Armaturen nach einem Rohrbruch im Gebäude.

Zuleitungsrohre der Wasserversorgung sowie Rohre von Heizungsanlagen und Rohre der Gasversorgung auf dem Versicherungsgrundstück sind mitversichert, sofern sie der Versorgung versicherter Gebäude und Anlagen dienen und der Versicherungsnehmer zugleich Gefahrträger ist.

Ableitungsrohre sind ebenfalls gegen Bruchschäden geschützt, wenn sie sich auf dem Versicherungsgrundstück befinden und zur Entsorgung versicherter Gebäude oder Anlagen dienen. Die Versicherung von Ableitungsrohren ist allerdings summenbegrenzt (Gleitende Neuwertversicherung: 5000 Euro x Neuwertfaktor) und greift nicht bei undicht gewordenen Dichtungen.

Die Hagel- und Sturmversicherung der Allianz Wohngebäudeversicherung mit “SicherheitPlus” weist keine Besonderheiten auf. Die Versicherung enthält allerdings bereits eine Elementarschadenversicherung, die gegen folgende Gefahren schützt:

  • Überschwemmung
  • Rückstau
  • Erdbeben
  • Erdfall
  • Erdrutsch
  • Schneedruck
  • Lawinen
  • Vulkanausbruch

Allianz SicherheitPlus: Versicherte Kosten

Welche Kosten deckt der Tarif? Der Tarif “SicherheitPlus” umfasst die Übernahme folgender Kosten:

  • Aufräum- und Abbruchkosten
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Schadenermittlungs- und Schadenfeststellungskosten
  • Dekontaminationskosten
  • Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen
  • Mehrkosten infolge von Preissteigerungen
  • Mietausfall für maximal 24 Monate
  • Mietwert oder Hotelkosten für maximal 24 Monate
  • Rückreisekosten
  • Sachverständigenkosten
  • Feuerlöschkosten
  • Aufräumkosten für Bäume
  • Kosten für die Wiederbepflanzung von Gärten
  • Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Mehrkosten durch Wasser- oder Gasverlust
  • Kosten für die Beseitigung von Rohrverstopfungen nach Rohrbruch
  • Auftaukosten

Ist die Rückreise aus einem Urlaub aufgrund eines Wohngebäudeschadens notwendig, zahlt die Versicherung die Kosten, wenn der Schaden voraussichtlich eine Höhe von 5.000 Euro übersteigt. Ab einer Schadenhöhe von mehr als 25.000 Euro trägt der Versicherer Allianz den Anteil des Versicherten an den Kosten für Sachverständige und Obmann zu 90 Prozent.

Allianz SicherheitPlus: Vor- und Nachteile

Der Tarif “SicherheitPlus” der Allianz bietet zahlreiche attraktive Leistungen und Kostenübernahmen. Dabei fallen die Kostenübernahmen im Vergleich zu vielen anderen Wohngebäudetarifen sehr hoch aus.

Einige Leistungen und Kosten, die Mitbewerber anbieten, fehlen jedoch, so z.B. die Versicherung von Rauch- und Rußschäden in der Feuerversicherung oder die Übernahme von Transport- und Lagerkosten. Photovoltaikanlagen sind in den Versicherungsschutz eingeschlossen; bei Schäden durch grobe Fahrlässigkeit gibt es keine Leistungskürzungen, was sich für den Versicherten positiv auswirkt.

Praktisch ist die Möglichkeit, die Abwicklung von notwendigen Instandsetzungsarbeiten über die in den Tarif integrierten Allianz Handwerker Services organisieren und kontrollieren zu lassen – die Allianz rechnet dann auch direkt mit den Handwerkern ab.

Zusatzbausteine zur Allianz Wohngebäudeversicherung

Teils lassen sich fehlende Leistungen und Kostenübernahmen durch den Abschluss von Zusatzbausteinen aufstocken: So gewährt der Versicherer höhere Entschädigungsgrenzen bei Schäden an Ableitungsrohren auf dem versicherten Grundstück bzw. außerhalb des versicherten Grundstücks, wenn die Bausteine „RohrbruchPlus“ oder „RohrbruchBest“ gewählt werden.

Mit dem Tarifbaustein „GebäudePlus“ werden spezielle Immobilienschäden wie Marderbiss, mutwillige Beschädigung durch Dritte oder Schäden durch innere Unruhen abgesichert; hier sind auch Rauch- und Rußschäden enthalten.

„HaustechnikPlus“ enthält eine erweiterte Deckung für haustechnische Einrichtungen, so für Solar- und Photovoltaikanlagen. Weiteren Versicherungsschutz bietet die Wohngebäudeversicherung der Allianz mit Bausteinen zum Schutz von Verglasungen und vor Ölschäden; außerdem können Interessierte eine Absicherung für Notfälle rund ums Haus erwerben, die etwa einen Rohrreinigungsservice beinhaltet.

Anbieter von Wohngebäudeversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Wohngebäudeversicherung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Versicherungsvergleich an. Die Dateneingabe dauert ca. eine Minute. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Vergleich der Gebäudeversicherungen [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Tests zur Allianz Wohngebäudeversicherung

Bereits im Mai 2016 hat die Zeitschrift „Finanztest“ der Stiftung Warentest einen umfangreichen Test zu Wohngebäudeversicherungen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 97 Angebote von 41 Versicherern untersucht.

Da „Finanztest“ im Test der Wohngebäudeversicherungen vor allem auf den Verzicht auf Kürzung des Versicherungsschutzes bei grober Fahrlässigkeit achtete, außerdem die Übernahme von Abbruch- und Aufräumkosten, Mehrkosten durch behördliche Auflagen, Kosten für Dekontamination und Überspannungsschäden zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal erkor, stuften die Testexperten der Zeitschrift den Wohngebäudetarif der Allianz mit der Erweiterung „SicherheitPlus“als empfehlenswerten Tarif ein.1

Das Konzept Allianz Wohngebäudeversicherung inklusive „SicherheitPlus“ sowie „RohrbruchBest“ und „GebäudePlus“ überzeugte darüber hinaus in einem Test zu Wohngebäudeversicherungen, die das Wirtschaftsmagazin „Focus Money“ im November 2016 veröffentlichte: Hier wurde die Note „sehr gut“ vergeben.2

Auch in einem neueren Test von “Finanztest” wurde die Wohngebäudeversicherung mit “SicherheitPlus” inzwischen mit der Note “sehr gut” ausgezeichnet.3

Quellenangaben

1Quelle: Finanztest 5/2016, S. 40-53.

2Quelle: https://www.focus.de/finanzen/news/ein-muss-fuers-haus-so-wurde-geprueft_id_6179668.html.

3Quelle: Finanztest 12/2018, S. 44-53.