Betriebshaftpflicht Bootsverleih

Betriebshaftpflichtversicherung Bootsverleih

Ob Tretboote, Kajaks oder Motorboote: Boote vermieten liegt voll im Trend. Bei der Planung gilt es allerdings einiges zu beachten ‒ und eine Betriebshaftpflicht sollte auch nicht fehlen!

Unverzichtbar – die Betriebshaftpflicht für Ihren Bootsverleih

Betriebshaftpflichtversicherung Bootsverleih

Bevor Sie einen Bootsverleih eröffnen, müssen Sie zunächst ein paar Fragen klären: An welchem Standort lohnt sich das Geschäft? Wem gehört das Gewässer, an dem Ihr Bootsverleih liegen soll? Welche Art von Booten wollen Sie vermieten?

Sehr wichtig ist auch der Versicherungsschutz: Allem voran sollten Sie unbedingt an eine Betriebshaftpflichtversicherung denken.

Die Betriebshaftpflicht ist essenziell für Ihren Betrieb! Denn wenn ein Schadensfall eintritt, steht oftmals die ganze Existenz auf dem Spiel.

Stellen Sie sich vor, dass jemand auf dem Bootssteg ausrutscht und sich den Arm bricht. Da er Handwerker ist, ist das für Ihren Kunden nicht nur ein Gesundheitsschaden, es bedeutet auch Einkommensausfall. Schuld sind Sie als Betriebsinhaber, da der Steg nicht richtig gesichert war.

Jetzt können hohe Schadenersatzforderungen auf Sie zukommen. Mit einer Betriebshaftpflicht können Sie sich zurücklehnen, da die Versicherung die Abwicklung des Schadens übernimmt.

Was leistet eine Bootsverleih-Betriebshaftpflichtversicherung?

Die Betriebshaftpflichtversicherung reguliert folgende Schäden, die Dritten aus Ihrem Betrieb entstehen können:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • aus Personen- und Sachschäden resultierende Vermögensschäden

Melden Sie einen Schadensfall, überprüft der Versicherer zunächst, ob Ihr Betrieb dafür überhaupt verantwortlich ist. Dabei wehrt er unberechtigte Ansprüche rechtlich für Sie ab.

Bei berechtigten Forderungen begleicht er den Schaden bis zur versicherten Höchstsumme. Versichert sind Schäden, die durch Sie oder einen Ihrer Mitarbeiter verursacht werden. Das gilt auch für Azubis, Praktikanten und 450 Euro-Kräfte.

Eine Betriebshaftpflicht können Sie für jede Art von Bootsverleih abschließen. Es ist also egal, ob Sie Motorboote, Tretboote oder Kajaks verleihen.

Achtung!

Die Versicherung schließt keine Schäden durch den Gebrauch der Boote ein! Dieses Risiko müssen Sie über eine Haftpflichtversicherung für vermietete Boote absichern. Da die Versicherer hier normalerweise individuelle Angebote erstellen, fragen Sie am besten über einen Versicherungsexperten an.

Die Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Bootsverleih sollte auch folgende Risiken einschließen:

  • Umweltschäden
  • Mietsachschäden (bei gemieteten Gebäuden)
  • Be- und Entladeschäden

Besonders das Umweltschadenrisiko sollte abgedeckt werden: Werden Wasser oder Erdreich durch auslaufende Kühlflüssigkeit oder Treibstoff aus der Benzinzapfanlage verunreinigt, kann es sonst sehr teuer für Sie werden.

Was kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Bootsverleih?

Leider bietet nicht jeder Versicherer Betriebshaftpflichtversicherungen für einen Bootsverleih an. Es gibt aber mehrere Anbieter, die dieses Risiko abdecken. Sie haben also durchaus Auswahl.

Je nach Versicherer kann die Versicherung unterschiedlich kosten, da es keine einheitliche Kalkulationsvorgabe gibt. Neben der individuellen Berechnung des Versicherungsanbieters spielen aber auch andere Faktoren eine Rolle:

  • Größe des Betriebes (Zahl der Mitarbeiter; Jahresumsatz)
  • Betriebsrisiko (Art der Boote, die vermietet werden sollen; Art des Gewässers)
  • gewünschte Zusatzleistungen
  • Höhe der Deckungssumme

Vermieten Sie Motor- oder Segelboote, zahlen Sie in der Regel mehr, als wenn Ihr Betrieb „nur“ den Verleih von Tret- oder Ruderbooten umfasst.

Die Jahresprämie setzt sich üblicherweise aus einer Grundprämie und einer Prämie pro Boot zusammen. Die Grundprämie bewegt sich dabei z.B. bei 150 bis 200 Euro und muss somit nicht hoch sein.

Wie hoch die Fahrzeugprämie ausfällt, hängt von der Art des Bootes ab: Bei Segelbooten ist meist die Segelfläche ausschlaggebend, bei Motorbooten die Motorleistung.

Bootsverleih-Betriebshaftpflichtversicherungen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Bootsverleih-Betriebshaftpflicht  zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Betriebshaftpflicht-Vergleich Bootsverleih [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Zusammenfassung

Betriebshaftpflicht für Ihren Betrieb: Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist wichtig für Ihren Bootsverleih. Vor der Eröffnung sollten Sie sich unbedingt darum kümmern, da die Versicherung ein essenzielles Risiko abdeckt.

Was leistet die Betriebshaftpflichtversicherung? Eine Betriebshaftpflicht bietet Ihnen zuverlässigen Schutz, wenn Dritte Schadenersatzforderungen an Ihren Betrieb stellen. Gedeckt sind Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden, die daraus entstehen.

Was kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung für den Bootsverleih? Die Kosten sind individuell verschieden: Eine wichtige Rolle spielt das Betriebsrisiko; für jedes Boot wird eine Prämie erhoben, die von der Art des Bootes abhängt. Ein Anbietervergleich ist empfehlenswert.