Betriebshaftpflicht Abbruchbetrieb

Betriebshaftpflichtversicherung Abbruchbetrieb

Abbruch ist Ihr täglich Brot! Dass dabei mal etwas danebengehen kann, ist klar. Aber keine Sorge: Mit einer Betriebshaftpflicht für Ihren Betrieb sind Sie auf der sicheren Seite.

Betriebshaftpflicht: Für Abbruchbetriebe besonders wichtig!

Betriebshaftpflichtversicherung Abbruchbetrieb

Gerade in Ihrem Beruf ist eine Betriebshaftpflichtversicherung besonders wichtig: Ist das Abbruchgelände nicht akribisch gesichert, können schnell massive Schäden entstehen, die Sie zu verantworten haben.

Vor allem Unfälle mit Personenschäden können Sie dabei Ihre Existenz kosten: Wird z.B. ein Passant durch Trümmer schwer verletzt, zahlen Sie unter Umständen lebenslang für die Folgen.

Auch wenn „nur“ ein Sachschaden entsteht, kann es sehr teuer für Sie werden: Etwa, wenn es beim Ausbaggern eines Kellers zu Erdrutsch kommt und das Nebengebäude einstürzt. Oder wenn Ihrem Mitarbeiter ein Missgeschick mit dem Bagger passiert und parkende Autos beschädigt werden.

Was leistet eine Betriebshaftpflichtversicherung für Abbruchbetriebe?

Mit der Betriebshaftpflichtversicherung können Sie Ihren Abbruchbetrieb gegen Schadenersatzforderungen absichern: Die Versicherung prüft zunächst, ob eine Forderung berechtigt ist.

Stellt sich heraus, dass Ihr Betrieb nicht für einen Schaden verantwortlich ist, wehrt der Versicherer die Ansprüche ab. Wird es nötig, verteidigt er Sie sogar vor Gericht.

Ist die Forderung dagegen berechtigt, begleicht er den Schaden bis zur Höhe der versicherten Deckungssumme. So sind Sie jederzeit auf der sicheren Seite.

Was ist versichert? Versichert sind

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden, die sich aus Personen- oder Sachschäden ergeben

Beachten Sie: Im Detail bietet nicht jeder Versicherer das gleiche! Bestimmte Risiken der Baubranche sollten Sie aber unbedingt versichern. Dazu gehören z.B. Tätigkeitsschäden.

Tätigkeitsschäden sind solche Schäden, die bei Ihrer Arbeit entstehen, aber nicht beabsichtigt sind. Ein Beispiel: Beim Teilabbruch eines Gebäudes wird auch der Teil beschädigt, der eigentlich stehenbleiben sollte.

Weitere Risiken, die Ihre Betriebshaftpflicht abdecken sollte, sind

  • Asbestschäden
  • Leitungsschäden
  • Be- und Entladeschäden
  • Schäden an geliehenen Arbeitsmaschinen
  • Mangelbeseitigungsnebenkosten/Nachbesserungsbegleitschäden
  • Medienverluste
  • Senkung, Erschütterung, Erdrutsch
  • Beauftragung von Subunternehmern

Wichtig ist, dass Ihr Vertrag keine Radiusklausel enthält! Die Radiusklausel besagt, dass Schäden, die sich im Umkreis der halben Höhe des Abbruchgebäudes ereignen, nicht übernommen werden. In vielen Verträgen ist die Klausel nicht einfach zu erkennen, so dass Sie die Police genau prüfen sollten.

Achtung!

Bei Schäden, die ein Subunternehmer in Ihrem Namen verursacht, wird sich der Geschädigte zuerst an Sie wenden. Deshalb sollte das Risiko Subunternehmer abgedeckt sein. Der Beauftragte braucht aber in jedem Fall eine eigene Versicherung!

Die Betriebshaftpflichtversicherung umfasst Ihren ganzen Betrieb, also auch alle Ihre Mitarbeiter sowohl im Büro als auch auf der Baustelle. Auch auf Ihrem eigenen Betriebsgelände sind Kunden geschützt.

Was kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Abbruchbetrieb?

Die Kosten einer Betriebshaftpflicht Abbruchbetrieb setzen sich individuell zusammen und hängen von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören:

  • Höhe der gewünschten Deckungssumme
  • Leistungsumfang
  • Betriebsgröße
  • Betriebsrisiko

Das Betriebsrisiko kann z.B. höher sein, wenn Sie zusätzlich zu den normalen Abbruchleistungen auch Sprengungen durchführen. In diesem Fall muss der Versicherer höhere Beiträge verlangen.

Einige Versicherungsgesellschaften bieten Selbstbeteiligungen an. Die Versicherung wird dann insgesamt günstiger. Denken Sie aber daran, dass Sie die Selbstbeteiligung im Schadensfall aus eigener Tasche zahlen müssen!

Auch die Wahl des Versicherers spielt eine Rolle, da die Unternehmen unterschiedlich kalkulieren. Da nicht jeder Versicherer Abbruchbetriebe versichert, führen Sie vor Vertragsabschluss am besten einen Versicherungsvergleich durch. Ein Experte kann Ihnen dabei helfen.

Betriebshaftpflichtversicherungen für Abbruchbetriebe im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Betriebshaftpflichtversicherung für Abbruchbetriebe zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Betriebshaftpflicht-Vergleich Abbruchbetrieb [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Zusammenfassung

Eine Betriebshaftpflicht ist wichtig! Bei Ihrer täglichen Arbeit im Abbruchunternehmen können schwere Schäden entstehen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung sichert Sie gegen Schadenersatzforderungen ab.

Was leistet eine Betriebshaftpflicht für Abbruchbetriebe? Die Betriebshaftpflicht deckt berechtigte Forderungen aus Personen-, Sach- und (unechten) Vermögensschäden, die durch Ihren Betrieb entstehen. Bestimmte Risiken wie Tätigkeitsschäden sollten unbedingt versichert sein.

Was kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Abbruchbetrieb? Die Kosten variieren je nach Betrieb. Entscheidend für die Prämie sind Deckungssumme, Leistungsumfang, Betriebsgröße und Betriebsrisiko. Auch die Wahl des Versicherers spielt eine Rolle.