Berufshaftpflicht Haushaltshilfe

Haftpflichtversicherungen für selbständige Haushaltshilfen

Was passiert eigentlich, wenn die Haushaltshilfe einen Schaden verursacht? Angestellte Haushaltshilfen sind in aller Regel über den Arbeitgeber abgesichert. Selbstständige Haushaltshilfen hingegen sollten auf eine Berufshaftpflichtversicherung für Haushaltshilfen setzen.

Berufshaftpflicht Haushaltshilfe
Berufshaftpflichtversicherung Haushaltshilfe

Die Aufgaben von selbständigen Haushaltshilfen bzw. Haushaltsdienstleistungsbetrieben sind sehr vielfältig und variieren je nach Einsatzort. „Typische“ Aufgaben der unverzichtbaren Helfer sind beispielsweise Putzarbeiten, das Waschen von Wäsche oder Gartenarbeit; auch die Beaufsichtigung von Kindern und Senioren fällt ihnen häufig zu. Bei der Erledigung dieser Aufgaben kann es jederzeit zu Schäden kommen.

Doch wer kommt dafür auf, wenn ein Schaden entstanden ist? Die Beantwortung dieser Frage ist relativ einfach: Ist die Haushaltshilfe in dem jeweiligen Haushalt abhängig beschäftigt, muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass ihre Arbeit und auch in Zusammenhang damit entstandene Schäden abgesichert sind. Ist sie jedoch selbstständig tätig, so ist sie selbst für die Schadensregulierung zuständig. Je nachdem, wie groß ein verursachter Schaden ist, kann es dann unter Umständen teuer werden. Für selbstständige Haushaltshilfen empfiehlt es sich deshalb, eine Berufshaftpflichtversicherung für Haushaltshilfen abzuschließen.

Berufshaftpflichtversicherungen für selbständige Haushaltshilfen im Vergleich

Derzeit bieten einige Versicherer eine Berufshaftpflichtversicherung für selbständige Haushaltshilfen bzw. Haushaltsdienstleistungen an.

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufshaftpflichtversicherung für Haushaltshilfen zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Berufshaftpflicht-Vergleich Haushaltshilfe [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufshaftpflichtversicherung für Haushaltshilfen: Leistungen und Kosten

Generell prüft eine Berufshaftpflichtversicherung zunächst einmal, ob der Versicherungsnehmer (hier die Haushaltshilfe) überhaupt haften muss. Die Kosten der Prüfung werden bereits vom Versicherer getragen. Unberechtigte Forderungen wehrt die Versicherung ab. Auch hier übernimmt der Versicherer die Kosten. Ist der Anspruch auf Schadenersatz berechtigt, kommt die Berufshaftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zur maximalen Höhe der vereinbarten Versicherungssumme auf. 

Insbesondere die Versicherung von Sachschäden dürfte für Haushaltshilfen von Belang sein, da Sachschäden in ihrem Metier die wahrscheinlichste Schadensart darstellen. Die anderen beiden Bereiche können jedoch ebenso wichtig werden. Wenn die Haushaltshilfe mit einem Schlüssel betraut ist, sollte die Berufshaftpflicht für Haushaltshilfen unbedingt eine Absicherung gegen dessen Verlust enthalten: Gerade wenn der Schlüssel auf mehrere Schlösser passt, die ausgetauscht werden müssen, können hohe Kosten entstehen.

Die Kosten einer Berufshaftpflichtversicherung für Haushaltshilfen können sich je nach Versicherer und Versicherungsumfang unterscheiden. Vor allem die Höhe der Versicherungssumme spielt hier eine große Rolle; daneben auch, ob zusätzliche Leistungen versichert sind: So lässt sich beispielsweise die private Haftpflicht oft gleich in den Vertrag integrieren.