Transportversicherung Umzugsunternehmen

Transportversicherung für Umzugsunternehmen

Umzüge stellen selten einen reinen Verlade- und Transportvorgang von A nach B dar, sondern sind vielfach auch eine emotionale Angelegenheit für denjenigen, der umzieht. Wird dann auch noch was beschädigt, ist der Ärger meist groß. Die Transportversicherung für Umzugsunternehmen sorgt für Entspannung auf beiden Seiten.

Transporthaftpflichtversicherung Umzugsunternehmen
Für Umzugsunternehmen: Transportversicherung

Als Betreiber eines Umzugsunternehmens haftet man jeden Tag für das persönliche Hab und Gut anderer Menschen. Beim Transport und während des Be- und Entladens des LKWs übernimmt das Umzugsunternehmen die Verantwortung für die Unversehrtheit der Güter. Damit ein solcher Arbeitsauftrag nicht für Sie zum finanziellen Risiko wird, brauchen Sie eine spezielle Transportversicherung.

In § 7a des Güterkraftverkehrsgesetz ist geregelt, dass eine Haftpflichtversicherung für Güter- und Verspätungsschäden verpflichtend abzuschließen ist. Allerdings greifen die Regelungen für den Güterkraftverkehr erst bei einer Beförderung durch Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen. Egal wie, Sie sollten das Risiko nicht eingehen, am Ende auf den Schäden sitzen zu bleiben. Es kann für Sie nicht nur finanziell zum Problem werden, sondern auch nachhaltig Ihrem Ruf schaden, wenn ein Schaden eintritt und Sie ihn nicht sofort begleichen können. Eine Transportversicherung ist für Umzugsunternehmen daher ein absolutes Muss. Lesen Sie im Folgenden alles Wissenswerte zum Thema Transportversicherungen für Umzugsunternehmen.

Transportversicherungen für Umzugsunternehmen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Transportversicherung für Umzugsunternehmen zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Versicherungsvergleich für Umzugsunternehmen [gratis]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Haftungsregelungen bei Umzugstransporten

Nach § 451a HGB umfassen die Pflichten des Frachtführers (Umzugsunternehmen) neben dem Transport auch das Auf- und Abladen von Umzugsgütern, sowie den Auf- und Abbau von Möbeln. Die Haftung ist allerdings auf 620 Euro je Kubikmeter Ladung beschränkt. Außerdem haftet das Umzugsunternehmen nicht für Schäden:

  • beim Transport von Edelmetallen, Geld, Juwelen, Wertpapieren, Münzen und Urkunden
  • durch ungenügende Verpackung durch den Auftraggeber
  • beim Verladen durch den Auftraggeber selbst
  • bei der Beförderung lebender Tiere und Pflanzen
  • die durch die mangelhafte oder natürliche Beschaffenheit von Gütern zustande kommen, etwa weil es schnell bricht, ausläuft oder in seiner Funktion beeinträchtigt ist
  • an Gütern, die zu groß oder schwer sind, um an der Lade- oder Entladestelle problemlos verladen werden zu können. Weißt der Umzugsunternehmer den Auftraggeber daraufhin und besteht dieser trotzdem auf das Verladen, so muss der Umzugsunternehmer die Schäden hierfür nicht tragen

Offensichtliche Schäden müssen innerhalb eines Tages nach Ablieferung gemeldet werden, verdeckte Schäden innerhalb von 14 Tagen.

Transportversicherung für Umzugsunternehmen: Leistungen

Ihre Kunden sind häufig Privatkunden, diese unterliegen einem besonderen Schutz durch den Gesetzgeber, weshalb Sie als Umzugsunternehmer zahlreiche Informations- und Haftungsverpflichtungen haben. Sie müssen Ihre Kunden unbedingt informieren, dass die gesetzliche Haftung auf den oben genannten Betrag beschränkt ist und Sie müssen ihnen eine weiterführende Absicherung der Umzugsgüter anbieten. Die Kosten dafür trägt natürlich der Kunde selbst.

Transportversicherungen für Umzugsunternehmen bieten daher in aller Regel nicht nur die Übernahme der Kosten im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht an, sondern auch die Möglichkeit die Güter mit dem Zeit- oder Neuwert zu versichern. Im Fall eines Schadens an einem Umzugsgut, prüft der Versicherer zunächst,ob Sie tatsächlich zur Haftung verpflichtet sind, oder ob nicht einer der o.g. Ausschlussgründe greift. Forderungen, die vom Kunden zu Unrecht gestellt werden, wehrt der Versicherer ab.

Kommt es zur Klage übernimmt er auch die dabei anfallenden Kosten. Liegt ein Haftungsfall vor, dann begleicht der Versicherer für Sie die Forderungen des Kunden bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen, bzw. wenn nichts anderes vereinbart wurde im Rahmen der gesetzlichen Haftungsgrenzen.

Kosten einer Transportversicherung für Umzugsunternehmen

Wie hoch die Kosten einer Transportversicherung für Umzugsunternehmen letztlich ist, ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Größe Ihres Unternehmens und die Anzahl der eingesetzten Umzugswagen und -helfer spielt natürlich die größte Rolle, denn daran lässt sich das Betriebsrisiko ablesen.

Auch spielt die Höhe der gewünschten Deckung eine Rolle, allerdings sind Sie nur durch einen Teil der Kosten belastet, weil Sie eine über die gesetzliche Haftung hinausgehende Deckung dem Kunden in Rechnung stellen können. Vereinbarte Selbstbehalte reduzieren die Kosten einer Transportversicherung für Umzugsunternehmen merklich. Als Existenzgründer dürfen Sie zudem bei einigen Versicherern mit Rabatten rechnen.

Betriebshaftpflicht Service