Reitstallversicherung

Reitstallversicherung: Leistungen, Kosten und Vergleich

Auch einen Reitstall sollte man richtig gegen mögliche Risiken versichern! In der Reitstallversicherung ist immer die gesetzliche Haftpflicht abgedeckt, Zusatzdeckungen sind möglich.

Die Reitstallversicherung ist eine Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Reitstall. Stellen Sie sich Folgendes vor: Ein Kunde betritt im Winter Ihren Reiterhof und stürzt auf dem zugefrorenen Weg. Er erleidet komplizierte Frakturen und macht deswegen Schadenersatzforderungen in Höhe von mehreren Tausend Euro geltend.

Was ist eine Reitstallversicherung? Da Sie Ihre Verkehrssicherungspflicht vernachlässigt haben, verlangt er das Geld zu Recht. Wenn Sie eine Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Reitstall abgeschlossen haben, tritt in solchen Fällen der Versicherer ein.

Wichtig ist: Ihr Versicherer überprüft zunächst, ob eine Schadenersatzforderung Dritter berechtigt ist. Ist sie es nicht, wehrt er die Ansprüche für Sie ab, notfalls sogar vor Gericht. Bei berechtigten Forderungen leistet er Zahlungen bis zur Höhe der versicherten Summen.

Gerade bei hohen Forderungen ist eine Betriebshaftpflichtversicherung für Ihren Reitstall unerlässlich: Wer sich die Zahlungen selbst nicht leisten kann, läuft sonst Gefahr, seine Existenzgrundlage zu verlieren.

Was leistet eine Reitstallversicherung?

Die Reitstallversicherung versichert Sie und Ihre Mitarbeiter im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht gegen Schäden an Dritten, die aus der Betriebsführung entstehen können. Sie umfasst dabei:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden

Diese Schäden sind je nach Versicherer mit 5 bis 15 Millionen Euro versichert.

In den Tarifen können z.B. auch Hoffeste, Teilnahmen an Messen oder Geschäftsreisen abgesichert sein. Den genauen Versicherungsumfang verrät das Kleingedruckte. Um den bestmöglichen Tarif zu finden, sollten Sie als Reitstallbesitzer unbedingt Angebote vergleichen.

Zusatzleistungen

Am Versicherungsmarkt gibt es mehrere Versicherer, die Reitstallversicherungen anbieten. Der Tarif des Versicherers GHV beinhaltet z.B. auch den Vertrieb eigener landwirtschaftlicher Produkte.

Nicht in der Versicherung enthalten sind die Tierhalterhaftung sowie die Tierhüterhaftung, so dass Schäden durch betriebseigene Pferde bzw. Pensionspferde nicht abgedeckt sind. Diese Risiken können aber durch entsprechende Zusatzdeckung vermieden werden.

Was kostet eine Reitstallversicherng?

Die Kosten einer Reitstallversicherung sind individuell verschieden und hängen unnter anderem von der Größe des Betriebes ab. Außerdem kommt es darauf an, was noch versichert werden soll: Zusatzdeckungen kosten extra, lohnen sich in der Regel aber auch.

Ein weiterer Faktor ist die Deckungshöhe: Einige Anbieter legen die Höhe der Versicherungssumme selbst fest, andere lassen den Kunden aus mehreren Möglichkeiten auswählen. Vorschäden erhöhen den Beitrag, Selbstbeteiligungen vermindern ihn.

Da jeder Betrieb anders ist, bieten die Reitstallversicherer teils eine Ortsbegehung an, um die vorhandenen Risiken besser einschätzen zu können.

Reitstallversicherungen Anbieter-Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Reitstallversicherung zu vereinfachen, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Reitstallversicherungen im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden