Betriebshaftpflichtversicherung Sprachschule

Haftpflichtversicherung Sprachschule / Nachhilfeinstitut

Bei Ihnen gehen täglich Schüler ein und aus. Egal, ob Sie eine Sprachschule oder ein Nachhilfeinstitut betreiben, in Ihren Räumen ist immer etwas los. Deshalb sollten Sie unbedingt eine Betriebshaftpflichtversicherung für Nachhilfeinstitute und Sprachschulen abschließen.

Betriebshaftpflichtversicherung Sprachschule / Nachhilfeinstitut
Wichtig: Die Haftpflicht für
Nachhilfe-/Sprachschulen

Sie übernehmen in Ihrem Nachhilfeinstitut nicht nur die Verantwortung dafür, dass sich die Zensuren ihrer Schüler nachhaltig verbessern, sondern auch für deren leibliches Wohl, während sie sich in Ihren Räumen befinden.

Auch in Sprachschulen herrscht ein reges Treiben, Lernwillige kommen zu Ihnen, um verschiedene Sprachen zu erlernen. Dabei besteht immer auch das Risiko, dass sich jemand in Ihrem Betrieb verletzt oder sein Eigentum beschädigt wird. Schnell stellt sich dann die Schuldfrage und nicht selten kann der Betreiber eines Nachhilfeinstituts oder einer Sprachschule für Personen- und Sachschäden in Haftung genommen werden.

Hat man Betriebsräume, die anderen Menschen offen stehen, dann hat man als Betriebsinhaber immer auch umfangreiche Sorgfalts- und Verkehrssicherungspflichten. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist für Nachhilfeinstitute und Sprachschulen daher unerlässlich – auch und gerade weil Sie im Schadenfall mit Ihrem gesamtem Betriebs- und Privatvermögen haften! Alle wichtigen Informationen rund um die Betriebshaftpflichtversicherung für Sprachschulen und Nachhilfeinstitute, finden Sie im Folgenden.

Betriebshaftpflichtversicherungen für Sprachschulen / Nachhilfeinstitute im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Betriebshaftpflichtversicherung eine Sprachschule bzw. ein Nachhilfeinstitut zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Haftpflicht-Vergleich Nachhilfe-/Sprachschule [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Betriebshaftpflichtversicherung Sprachschule / Nachhilfeinstitut: Wer ist versichert?

In der Betriebshaftpflichtversicherung für Nachhilfeinstitute und Sprachschulen sind natürlich Sie als Betriebsinhaber, aber auch Ihre angestellten Mitarbeiter, vom Nachhilfelehrer bis zur Reinigungskraft, versichert. Das ist wichtig, denn Sie als Betriebsinhaber haften grundsätzlich auch für Schäden, die Ihre Mitarbeiter verursachen. Bei Abschluss der Betriebshaftpflichtversicherung müssen Sie daher angeben, wie viele Mitarbeiter bei Ihnen angestellt sind.

Betriebshaftpflichtversicherung Sprachschule / Nachhilfeinstitut: Was ist versichert?

Wofür genau braucht man denn eigentlich eine Betriebshaftpflichtversicherung? Im BGB ist die gesetzliche Haftpflicht geregelt, allerdings sind die Ausführungen hierzu nicht ganz eindeutig. Als Betriebsinhaber sind Sie dazu verpflichtet im Rahmen der sogenannten Verkehrssicherungspflicht Vorkehrungen (soweit zumutbar und angemessen) zu treffen, die eine Schädigung fremden Eigentums oder der Gesundheit Dritter vermeiden. Das kann im Einzelfall vieles bedeuten. Eine nicht gekennzeichnete Glastür, die ein Schüler übersieht und dagegen läuft, kann für Sie ebenso zum Fallstrick werden, wie eine nicht erfolgte oder ungenügende Räumung der zu Ihrem Betrieb gehörenden Gehwege und des Parkplatzes.

In einigen Fällen entscheidet am Ende das Gericht, dass man Sie gar nicht in Haftung nehmen kann, aber bis dahin fallen hohe Gerichtskosten an, die zunächst Ihr Problem sind. Die Betriebshaftpflichtversicherung für Sprachschulen bzw. Nachhilfeinstitute befriedigt deshalb für Sie nicht nur berechtigte Forderungen, die im Zuge eines Personen oder Sachschadens entstehen, sondern unterstützt Sie auch bei der Abwehr von unberechtigten Forderungen. Durch die Betriebshaftpflichtversicherung genießen Sie passiven Rechtsschutz, d.h.: Klagt ein Geschädigter, dann übernimmt die Versicherung für Sie die anfallenden Gerichtskosten und Anwaltsgebühren. Der Versicherungsschutz besteht immer nur bei Schäden, die einem Dritten entstehen. Eigenschäden sind in der Regel nicht versichert, können aber in bestimmten Fällen eingeschlossen werden.

Was kostet eine Betriebshaftpflichtversicherung für eine Sprachschule?

Natürlich stellen Sie sich zu Recht die Frage nach den Kosten einer Betriebshaftpflichtversicherung für Nachhilfeinstitute und Sprachschulen. Diese werden von den Anbietern individuell nach Ihrem Risiko berechnet. Bei der Einschätzung dieses Betriebsrisikos sind für die Versicherer verschiedenen Faktoren von Interesse: Wie viele Mitarbeiter werden beschäftigt? Wie groß ist der Betrieb, also wie viel Umsatz wird erwirtschaftet? Wie hoch sind Versicherungssumme und Selbstbehalte?

Mit der Vereinbarung von Selbstbehalten können Sie selbst Einfluss auf die Prämienhöhe nehmen. Allerdings sollten Sie sich nie mehr vornehmen, als Sie im Falle eines Schadens auch leisten können. Auch bei der Versicherungssumme sollte man keine falschen Kompromisse eingehen. Besonders Personenschäden erreichen schnell ungeahnte Summen. Im Schadenfall unterversichert zu sein, ist eine Katastrophe! Sie sollten also vor Abschluss der Betriebshaftpflichtversicherung darauf achten, das Risiko Ihres Betriebs möglichst realistisch einzuschätzen.

Kostenbeispiel für eine Sprachschule mit 4 Vollzeitbeschäftigten, 3 Teilzeitbeschäftigten und einem Jahresumsatz von 450.000 EUR im Jahr (ausgewählte Leistungen: Mietsachschäden: JA, Selbstbeteiligung max. 500 EUR. Die günstigsten Haftpflichtversicherungen gibt es ab 150 EUR/Jahr. Teure Anbieter kosten bis zu 450 EUR im Jahr.