Betriebshaftpflichtversicherung Hundeschule

Betriebshaftpflichtversicherungen für Hundeschulen

Ihr Ziel ist es Hund und Herrchen auszubilden und zu einem guten Team zu machen. Auch Sie sollten mit einer Hundeschulen-Betriebshaftpflichtversicherung im Ernstfall einen verlässlichen Partner an Ihrer Seite haben.

Betriebshaftpflichtversicherung für Hundschule
Hundeschulen benötigen eine
Betriebshaftpflicht!

Als Betreiber einer Hundeschule arbeiten Sie täglich mit Tieren und die haben bekanntermaßen ihren eigenen Kopf. Als Hundetrainer wissen Sie, dass bei der Arbeit mit Tieren selten alles nach Plan verläuft.

Wenn Sie einen eigenen Übungsplatz haben, egal ob zur Miete oder im eigenen Besitz, dann sind Sie im Schadensfall zur Haftung verpflichtet.

Ihre Pflichten gehen dabei über die Trainingszeit weit hinaus, denn Sie müssen beispielsweise auch dafür Sorge tragen, dass der Platz ausreichend beleuchtet und verkehrssicher ist.

Ist der Hundeplatz von Bäumen gesäumt und hat ein Sturm diese beschädigt, haften Sie für Personen- und Sachschäden, wenn Äste herunterfallen. Benutzen Sie beim Training Geräte und verletzt sich einer der Hunde oder Halter, kommen Sie für die dabei entstehenden Schäden auf.

Nicht immer handelt es sich dabei um Lappalien, die man mit einem Lächeln abtun kann. Kommt es zu einer ernsthaften Verletzung, dann stehen Heilbehandlungskosten, Schmerzensgelder und Verdienstausfallgelder im Raum. Solche Kosten summieren sich schnell. Da Sie nicht nur mit dem Betriebs-, sondern auch mit Ihrem Privatvermögen haften, kann ein vermeintlich kleiner Zwischenfall schlimmstenfalls Ihre Existenz bedrohen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung für Hundeschulen ist daher unumgänglich.

Betriebshaftpflichtversicherungen für Hundeschulen im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Betriebshaftpflichtversicherung für Hundeschulen zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Vergleich in Frage kommender Betriebshaftpflichtversicherungen an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Betriebshaftpflicht-Vergleich Hundeschule [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Betriebshaftpflichtversicherung Hundeschule: Leistungen und versicherte Risiken

Wer ist versichert? Neben dem Betreiber der Hundeschule selbst sind in der Betriebshaftpflichtversicherung für Hundeschulen in der Regel auch ein Hundetrainer sowie bis zu vier Hilfspersonen versichert. Wird ein weiterer Hundetrainer beschäftigt, so muss dieser über eine Hundetrainer Haftpflichtversicherung zusätzlich abgesichert werden, bzw. bieten einige Versicherer eine Deckungserweiterung um den zusätzlichen Hundetrainerschutz an. Vertreter des Betriebsinhabers, sowie Angestellte, die sich um andere Aufgaben im Betrieb kümmern, wie etwa eine Bürokauffrau oder Reinigungspersonal, sind ebenfalls im Versicherungsschutz eingeschlossen.

Was leistet eine Betriebshaftpflichtversicherung für Hundeschulen? Kommt es zu einem Schaden, stellt sich zunächst die Frage nach dem Schuldigen. Herrscht Uneinigkeit über die Haftungsfrage oder wird von Ihnen zu Unrecht eine Haftungsverpflichtung eingefordert, vertritt Sie der Versicherer auch vor Gericht. Dabei anfallende Anwaltshonorare und Gerichtsgebühren werden von der Betriebshaftpflichtversicherung für Hundeschulen übernommen. Ist die gegen Sie geltend gemachte Forderung legitim, dann übernimmt der Versicherer die Schäden bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen. Versichert sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Versicherte Risiken: Gegenstand der Versicherung ist die gesamte Ausbildung in Theorie und Praxis. Werden Veranstaltungen (Agility, Begleithundeprüfung, Welpenschule) und Ausflüge durchgeführt, sollte hierfür ebenfalls Versicherungsschutz bestehen. Auch die Verwendung von Übungsgeräten bei Trainings ist in der Regel abgesichert.

Einige Versicherer bieten zusätzlichen Schutz für das Verkaufen von Zubehör und Futter im Nebenerwerb sowie für die Aufnahme von Hunden im Rahmen einer Pension. Für Betriebsinhaber und Inhaber oder Mieter/Pächter des Übungsgrundstücks besteht zusätzlich Versicherungsschutz bei Verstößen gegen die Pflichten der baulichen Instandhaltung, Verkehrssicherungspflicht, Beleuchtung und Reinigung. Des Weiteren sind in der Regel eine Umweltschadenhaftpflicht und eine Mietsachschadenhaftpflicht inkludiert. Achten Sie genau auf die Bestimmungen im Versicherungsvertrag, denn die Leistungen variieren von Versicherer zu Versicherer.

Kosten einer Betriebshaftpflichtversicherung für Hundeschulen

Die Kosten einer Betriebshaftpflichtversicherung müssen für die zu versichernde Hundeschule individuell berechnet werden, da sie von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Die Art und der Umfang Ihrer Tätigkeit, also zum Beispiel, ob zusätzlich eine Tierpension betrieben wird und ob die Tätigkeit in Hundeschule haupt- oder nebenberuflich ausgeübt wird, spielt eine Rolle.

 Ebenso ist es für die Beitragshöhe entscheidend, welche Deckungserweiterungen Sie sich wünschen und wie hoch die vereinbarten Deckungssummen sein sollen.

Mit der Vereinbarung von Selbstbehalten kann man die Beiträge oftmals verringern; ebenso gibt es Versicherer, die Existenzgründern saftige Rabatte anbieten. Der wichtigste Einflussfaktor auf die Beitragshöhe ist allerdings die Wahl des Versicherers.