Betriebshaftpflicht Schrotthandel

Betriebshaftpflichtversicherungen für Schrotthändler

Warum Sie als Betriebsinhaber eines Schrotthandels bzw. eines Schrottplatzes dringend eine Betriebshaftpflichtversicherung brauchen, lesen Sie hier.

Schrottplatz Betriebshaftpflichtversicherung
Wichtig: Die Betriebshaftpflicht für Schrotthändler

Wer einen eigenen Schrottplatz hat und eigene Büro- und Verkaufsräume, der ist vielen Haftungsrisiken ausgesetzt.

Sie sind als Betriebsinhaber für die Verkehrssicherheit Ihres Platzes und Ihrer Räumlichkeiten verantwortlich. Das heißt: Verletzt sich jemand wegen herunterrutschendem Schrott, herumliegenden Teilen, sind Sie in der Pflicht.

Krankheitskosten und Schmerzensgelder können schnell eine Höhe erreichen, die selbst einen gut laufenden Betrieb vor Probleme stellt. Die täglichen Risiken reichen aber noch viel weiter, auch Sach- und Umweltschäden können schnell zum Problem werden. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist daher ein Muss für jeden Schrotthandel, denn sie sichert Ihre betriebliche Existenz und damit auch Ihre private.

Außerdem können Sie bei einem Schaden schnell reagieren und so Ihren guten Ruf schützen. Lesen Sie hier, was eine Betriebshaftpflichtversicherung für den Schrotthandel leistet, welche Risiken damit versicherbar sind, was sie kostet und vor allem wie Sie den richtigen Versicherer für Ihr Unternehmen finden können.

Betriebshaftpflichtversicherung Schrotthandel / Schrottplatz: Versicherungsvergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Betriebshaftpflichtversicherung für einen Schrotthandel zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Vergleich der Versicherungen an. Der Versicherungsvergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Betriebshaftpflicht-Vergleich Schrotthandel [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Betriebshaftpflichtversicherung Schrotthandel: Leistungen

Wozu überhaupt eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen? Als Betriebsinhaber können Sie Ihre eigenen Kosten weitgehend kontrollieren. Was aber, wenn ein Dritter plötzlich eine Forderung an Sie stellt? Sie sind für das, was auf Ihrem Platz und in Ihren Räumen passiert, verantwortlich.

Neben der Verletzungsgefahr, die bei aller Umsicht immer besteht, bedrohen auch Umweltschäden, Mietsachschäden und Be- und Entladeschäden Ihre finanzielle Sicherheit. Im Schadensfall prüft die Betriebshaftpflichtversicherung für den Schrotthandel für Sie Ihre Verpflichtung zur Haftung.

Werden Forderungen zu Unrecht gegen Sie erhoben, dann weist der Versicherer diese für Sie ab. Kommt es zur Klage, vertritt das Versicherungsunternehmen Sie vor Gericht und zahlt Anwalts- und Gerichtsgebühren. Ergibt die Prüfung eine Haftungsverpflichtung, dann begleicht die Betriebshaftpflichtversicherung für den Schrotthandel die Forderung bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssummen. Versichert sind Sie als Betriebsinhaber sowie alle Ihre angestellten Mitarbeiter und von Ihnen bestimmte Vertreter.

Betriebshaftpflichtversicherung Schrotthandel: Versicherte Risiken und Kosten

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht aus der Ausübung der Tätigkeit als Schrotthändler, d.h., alle Schadensersatzansprüche, die an Sie gestellt werden und die aus Ihrer betrieblichen Tätigkeit resultieren. Übernommen werden die Kosten für Personen- und Sachschäden, also bspw. Krankheitskosten, Schmerzensgelder, Reparatur-und Wiederbeschaffungskosten. Zur versicherten Tätigkeit gehört nicht nur der reine Handelsvorgang, sondern auch alle Risiken, die mit dem Mieten oder Besitzen eines Grundstücks und Betriebsgebäudes einhergehen. Es werden also auch Mietsachschäden übernommen, die bspw. in Folge eines Brandes entstehen.

Auch abgesichert sind Ihre Haftpflicht als Bauherr, Schäden, die bei einem Dritten bei Be- oder Entladung entstehen, und Umweltschäden. Wenn bspw. aus einem Schrottauto Öl austritt und ins Grundwasser sickert, dann kommt die Betriebshaftpflichtversicherung für den Schrotthandel für den Schaden auf. Auch Feuerschäden an fremdem Grund sowie Schäden an fremden Gewässern werden abgedeckt.  Schäden an Tier- und Pflanzenarten werden ebenfalls übernommen, d.h., die Versicherung trägt z.B. die Kosten für die Wiederansiedlung. Den genauen Versicherungsumfang entnehmen Sie dem Versicherungsvertrag.

Wie hoch die Deckungssumme für Ihren Betrieb sinnvollerweise sein muss, hängt davon ab, wie groß dieser ist. Je mehr Umsatz Sie machen, je mehr Angestellte Sie haben und je mehr Kunden auf Ihrem Hof ein und aus gehen, desto höher sollten Sie die Deckungssumme wählen.

Halten Sie hier Rücksprache mit Ihrem Versicherer, denn der hat sicher bereits Erfahrung mit der Absicherung dieses Gewerbezweigs. Grundsätzlich gilt: Wichtig ist es, das Betriebsrisiko realistisch einzuschätzen und die Deckungssummen nicht zu niedrig zu wählen. Mit Blick auf die Beitragshöhe sollte allerdings auch keine allzu großzügige Überversicherung stattfinden. Hier eine pauschale Höhe zu nennen ist nicht sinnvoll, da die Betriebshaftpflichtversicherung sich Ihrem individuellen Bedarf anpassen muss.

Wie hoch die Beiträge für die Betriebshaftpflichtversicherung für den Schrotthandel sind, hängt ebenfalls von Ihrem Unternehmensprofil ab. Je höher der Versicherer das Risiko einschätzt, desto teurer wird es. Die Einflussfaktoren sind auch hier der Umsatz des Betriebes, die Mitarbeiterzahl, die somit benötigten Deckungssummen und von Ihnen gewünschte Zusatzleistungen. Als Existenzgründer können Sie oftmals in den ersten Jahren hohe Rabatte erhalten. Außerdem können Sie Ihren Beitrag durch jährliche Zahlweise und vereinbarte Selbstbehalte positiv beeinflussen.