Berufsunfähigkeit Social Media Manager

Niedriges BU-Risiko für Social Media Manager

Social Media Manager befassen sich mit Netzinhalten und Unternehmenspräsentation. Die Arbeit im Büro sichert ihnen in der BU-Versicherung die Risikogruppe 1 zu. Berufsunfähig werden können sie aber trotzdem.

Berufsunfähigkeit Pferdewirt

Berufsunfähigkeit Vergleich

Social Media Manager erstellen Accounts, posten über Social Media-Kanäle und interagieren mit der Community. Da die Tätigkeit im Sitzen und vor dem PC ausgeübt wird, ist das Risiko einer Berufsunfähigkeit relativ gering.

Das führt zu einer sehr günstigen Einstufung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung: Im Schnitt werden Social Media Manager nämlich in die günstigste Risikogruppe 1 eingeteilt. Das sollten Sie als Social Media-Experte unbedingt ausnutzen.

Denn zu einer Berufsunfähigkeit kann es immer kommen − auch wenn das Risiko im beruflichen Umfeld gering ist. Social Media Manager können im Berufsleben vor allem durch Stress erkranken.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung greift aber auch dann, wenn die Berufsunfähigkeit z.B. durch einen Sportunfall ausgelöst wird.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Social Media Manager

Um Ihnen die Suche nach einer günstigen und guten Berufsunfähigkeitsversicherung für Social Media Managre zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Anbieter-Vergleich für Social Media Manager [kostenfrei]

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Social Media Managern

BU-Risiko Social Media Manager

Grafik: BU Risikogruppe 5
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Social Media Manager erstellen und verwalten Unternehmensaccounts bei Facebook, Instagram und Co. Tägliche Updates sind keine Seltenheit, die Inhalte müssen regelmäßig überprüft werden.

Kommunikation mit den Unternehmen und mit Fans und Followern sind unerlässlich, so dass leicht Stresssituationen entstehen können. Hieraus ergibt sich eine potenzielle psychische Belastung, die zu einer Berufsunfähigkeit führen kann.

Arbeitsplatz: Fest angestellte Social Media Manager arbeiten meist in einem Unternehmen in Büroräumen am PC, freiberufliche Social Media Manager können auch von zuhause aus arbeiten. Eine Arbeit im Freien ist normalerweise nicht erforderlich.

Beschäftigungsverhältnis: Die Arbeit als Social Media Manager ist sowohl im Angestelltenverhältnis als auch als Freiberufler möglich.