Berufsunfähigkeit Personalberater

Niedrige Risikogruppe für Personalberater

Personalberater mit kaufmännischer Ausbildung sind meist in der niedrigsten BU-Risikogruppe 1 im Berufsrisikenkatalog der BU-Versicherer zu finden. Das bedeutet für Sie: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Personalberater ist schon günstig zu haben. 

Berufsunfähigkeit Personalberater
BU-Risikogruppe für Personalberater: Gruppe 1

Personalberater machen sich in ihrem Berufsalltag darum Gedanken, wie sie Jobs optimal besetzen und damit die richtigen Leute in die richtige Position bringen können. Worüber sie dabei oftmals nicht nachdenken ist, wo sie selbst bleiben, falls sie nicht mehr in der Lage sind ihren Beruf auszuüben.

Gründe für eine Berufsunfähigkeit gibt es viele: Burnout, Herzinfarkt, eine Krebserkrankung oder ein Unfall. Gott sei Dank weiß keiner von uns, ob und wann es einen trifft. Bei aller Zuversicht, dass man selbst verschont bleibt, wäre es ein bißchen naiv, die Möglichkeit nicht zumindest in Betracht zu ziehen.

Um für den Fall finanziell vorzusorgen, sollten Personalberater eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Das Gute ist: Da das BU-Risiko, das mit dem Beruf einhergeht, vergleichsweise gering ist, können Personalberater mit guten Preisen und Leistungen rechnen.

Wer allerdings als Personalberater ohne Ausbildung quereinsteigt, der muss damit rechnen, dass die Versicherer die BU-Risikogruppe anders festlegen. Dasselbe gilt für Personalberater, die nicht überwiegend im Büro tätig sind.

Sparpotenzial für Personalberater

Die BU-Risikoeinschätzung der Versicherer erfolgt nicht einheitlich. Daher kann die Eingruppierung von Personalberatern letztlich unterschiedlich erfolgen. Dies hat allerdings immer Einfluss auf die Preise der Berufsunfähigkeitsversicherung und in manchen Fällen auch auf die Leistungen.

BU Vergleich für Personalberater

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Personalberater zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung. 

BU Anbieter-Vergleich für Personalberater [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Versicherungsrelevantes Arbeitsumfeld von Personalberatern

BU-Risikogruppe
Personalberater

BU Risiko Pharmareferent
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Personalberater werden von Unternehmen damit beauftragt für sie das passende Personal zu finden. Dazu werden vom Personalberater Bewerberprofile erstellt und nach passenden Kandidaten in Datenbanken gesucht.

Er schaltet Anzeigen in Fachzeitungen, Online-Jobbörsen und sozialen Netzwerken und entwickelt und stellt Online-Bewerbungsverfahren bereit. Der Personalberater trifft dann aus den eingegangenen Bewerbungen eine Vorauswahl, nimmt oftmals schon Kontakt auf und minimiert den Kreis der geeigneten Personen nochmals, zum Beispiel mittels Telefoninterviews.

Der Personalberater ist bei den Vorstellungsgesprächen anwesend oder führt sie selbst und berät den beauftragenden Unternehmer bei der Endauswahl des Kandidaten. Bewerberprofile elektronisch vorzuhalten, um später nochmals darauf zurückkommen zu können, gehört ebenso wie das Schreiben von Arbeitszeugnissen und unter Umständen die Lohn- und Gehaltsabrechnung zu den Aufgaben eines Personalberaters.

Arbeitsumfeld: Personalberater arbeiten meist in Büroräumen; entweder den eigenen oder beim Kunden vor Ort. Sie sind häufig im Außendienst unterwegs, erledigen aber auch vieles am Bildschirm. Die Aufgaben wechseln häufig, Flexibilität ist daher das A und O. 

Beschäftigungsverhältnis: Personalberater finden Anstellung bei Personalberatungsunternehmen und Personaldienstleistern, wie Zeitarbeits- und Arbeitsvermittlungsfirmen. Sie können aber auch selbständig mit eigenem Unternehmen sein.