Berufsunfähigkeit Maschinen- und Anlagenführer

Gravierendes BU-Risiko für Maschinen- und Anlagenführer

Als Maschinen- und Anlagenführer sind Sie einem hohen berufsbedingten Risiko berufsunfähig zu werden ausgesetzt. Die BU Versicherer stufen Maschinen- und Anlagenführer im Mittel in die BU Risikogruppe 5 ein, Ihre Tätigkeit fällt damit in die Kategorie „Hochrisikoberuf“.

Berufsunfähigkeit Maschinen- und Anlagenführer
BU-Risiko Maschinen- u. Anlagenführer: BU Gruppe 5

Diese Einschätzung der Versicherer Ihr BU-Risiko betreffend führt dazu, dass Sie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung mit Leistungsausschlüssen und Risikozuschlägen rechnen müssen. Allerdings zeigt sie auch, wie wichtig es in Ihrem Beruf ist, Vorsorge für den Fall einer Berufsunfähigkeit zu treffen.

Um trotz der hohen BU Risikogruppe guten und bezahlbaren Versicherungsschutz erhalten zu können, müssen Sie verschiedenes beachten.

Zum Einen sollten Sie mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeistversicherung nicht zu lange warten, denn auch das Alter bei Abschluss, sowie bestehende Vorerkrankungen haben Auswirkungen auf den Leistungsumfang und die Beitragshöhe in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Zum Anderen sollten Sie nicht auf das erstbeste Angebot eingehen, sondern den Versicherer mit den besten Konditionen wählen.

Sparpotenzial für Maschinen- und Anlagenführer: Die Anbieter von Berufsunfähigkeitsversicherungen bewerten die Risiken, die Ihr Beruf mit sich bringt, unterschiedlich. Es kann daher zu enormen Abweichungen in Preis- und Leistungsgestaltung der einzelnen Tarife kommen. Um einen guten Überblick über die verschiedenen Angebote zu erhalten und Ihr Sparpotenzial voll ausnutzen zu können, sollten Sie daher unseren kostenlosen und unverbindlichen BU Vergleich für Maschinen- und Anlagenführer anfordern.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Maschinen- und Anlagenführer

Um Ihnen die Suche nach einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung für Maschinen- und Anlagenführer zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Vergleich für Maschinen-/Anlagenführer [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Maschinen- und Anlagenführern

BU Gruppe Anlagenführer

Grafik: BU Risikogruppe 5
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgaben: Maschinen- und Anlagenführer richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen diese in Betrieb und sind für die Reparatur und Wartung verantwortlich. Wenn die Maschinen laufen überwachen sie den Produktionsprozess und -ablauf und sorgen dafür, dass die Maschinen mit den benötigten Materialien bestückt werden. Regelmäßig inspizieren sie die Maschinen und Anlagen, um sicherzustellen, dass diese im Produktionsprozess möglichst reibungslos funktionieren.

Kommt es doch zu einer Störung oder Unterbrechung, ist es die Aufgabe des Maschinen- und Anlagenführers diese Störung zu lokalisieren, zu analysieren und zu dokumentieren und sie so schnell wie möglich zu beheben, um den weiteren Produktionsvorgang zu gewährleisten. Fertiggestellte Produkte muss er ggf. abtransportieren und während des gesamten Prozesses die Einstellungen der Maschinen und Anlagen prüfen.

 Die Maschinen und Automaten werdem vom Maschinen- und Anlagenführer regelmäßig gereinigt und geschmiert, Teile werden ausgetauscht und bei größeren Reparaturen wirkt er ebenfalls mit. Er koordiniert die Arbeitsabläufe und steuert die Produktionsvorgänge. Am Ende führt er Qualitäts- und Warenkontrollen durch.

Arbeitsumgebung und Beschäftigungsverhältnis: Maschinen- und Anlagenführer werden meist angestellt tätig. Beschäftigung finden sie in Produktionsbetrieben der verschiedensten Branchen, z.B. in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, im Bereich Elektro, Chemie oder Metall, sowie in der Herstellung von Textilien und Lederwaren.

BU-Risiko: Je nach Branche, in der der Maschinen- ud Anlagenführer tätig wird, ist er vermehrt Gasen , Dämpfen und Stauben ausgesetzt. Dies kann zu schwerwiegenden und chronischen Erkrankungen der Atemwege führen. In seiner täglichen Arbeit muss ein Maschinen- und Anlagenführer häufig schwer Heben und Tragen, Schädigungen des Bewegungsapparates können seine Berufsfähigkeit gefährden. Die Arbeit findet oftmals unter ständigem Lärm und im Schichtdienst statt, zusätzlich zu Schäden der Hörfähigkeit kann dies auch zur psychischen Belastung führen. Psychische Erkrankungen können auch zu einer vorübergehenden oder dauerhaften Berufsunfähigkeit führen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Versorgungslücke

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört für viele Menschen heutzutage zum Standard - und das ist auch gut so. Doch leider denkt nicht jeder beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung an etwaige Versorgungslücken. Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeit Service