Berufsunfähigkeit Kulturmanager

Günstige BU Versicherungen für Kulturmanager

Kulturmanager brauchen neben Kreativität auch handfestes Wissen um Budgetplanung und Rechtliches. Kulturmanager haben keinen 9 to 5 Job und sind ständig gefordert. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist dennoch für sie leicht zu finden, denn in der günstigsten Risikogruppe 1, in der viele Versicherungsanbieter Kulturmanager einordnen, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung häufig schon sehr günstig zu haben.


Niedriges Risiko für Kulturmanager: BU Gruppe 1

Natürlich stellt sich die Frage, ob man als Kulturmanager unbedingt eine Berufsunfähigkeitsversicherung braucht, wenn das Risiko doch auch von den Versicherern als gering eingestuft wird. Trotzdem bleibt natürlich das Risiko bestehen, dass man wegen eines Unfalls oder einer Krankheit aus dem Beruf ausscheiden muss. Auch wenn der Beruf selbst kein gesteigertes BU-Risiko mit sich bringt, ist man als Kulturmanager nicht in einer Sicherheitsblase, die alle Gefahren von einem fernhalten.

Das Problem ist, dass alle Wahrscheinlichkeiten nichts mehr bedeuten, ist man erst einmal in der Situation, dass man nicht mehr arbeiten kann. Deshalb sollten Kulturmanager schon möglichst frühzeitig über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. Diese ist günstiger, je früher sie abgeschlossen wird. Kulturmanager können dabei von sehr guten preisen und Leistungen profitieren, wenn sie ihr Sparpotenzial voll ausnützen. Die Wahl des richtigen Anbieters ist dabei das Wichtigste. Unser Vergleich hilft Ihnen bei der Entscheidung.

BU Vergleich für Kulturmanager

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Kulturmanager zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der BU Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU-Versicherung für Kulturmanager im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Kulturmanagern

BU Risikogruppe Kulturmanager

Grafik: BU-Risikostufe 1
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Kulturmanager planen und organisieren die verschiedensten Kultur- und Freizeitveranstaltungen. Dazu gehören unter anderem Konzerte, Ausstellungen, Tagungen und Festivals. Kulturmanager müssen ständig Kontakte knüpfen, um bei der Veranstaltungsplanung Zugang zu Künstlern und Referenten, Helfern und Medienvertretern zu haben.

Sie holen verschiedene Angebote ein, planen und prüfen das Budget und handeln Verträge aus. Sie sind dafür zuständig, dass geeignete Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung stehen und übernehmen die Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Kulturmanager planen und koordinieren die Arbeitsabläufe anderer Beteiligter und erstellen detaillierte Ablaufpläne für die Veranstaltung. Sie sorgen außerdem dafür, dass sich Besucher und Interessenten vorab über die Veranstaltung informieren können. Auch das Fundraising für Kulturschaffende, also die Beschaffung von finanziellen Ressourcen, kann eine Aufgabe des Kulturmanagers sein. Hierzu werden Anträge für öffentliche Gelder und Fördermittel gestellt, aber auch Sponsoren gesucht.

Arbeitsplatz: Kulturmanager finden Beschäftigung bei Theatern und Schauspielhäusern, beim Rundfunk und Fernsehen, in Museen, in Kulturreferaten, Verlagen und Freizeitparks. Auch in der Tourismusbranche oder bei Unternehmensberatungen werden Kulturmanager gebraucht. Wenn sie nicht gerade im Büro an Budgetplanung oder Organisation sitzen, sind sie häufig beim Auftraggeber oder an Veranstaltungsorten. 

Beschäftigungsverhältnis: Kulturmanager können selbständig ihre Dienste anbieten oder auch angestellt tätig werden. Oftmals werden sie für die Dauer bestimmter Projekte als freie Mitarbeiter mit den anliegenden Aufgaben betraut.

Berufsunfähigkeit Service