Berufsunfähigkeit Hausmeister

Hohes BU-Risiko für Hausmeister

Hausmeister werden durchschnittlich in die Risikogruppe 4 eingestuft. Das bedeutet, dass eine BU Versicherung dringend notwendig, aber nicht ganz günstig ist. Die positive Nachricht für alle Hausmeister: Es gibt große Preisunterschiede zwischen den Versicherungen.

Berufsunfähigkeit Hausmeister

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Versicherungen ermitteln anhand eigener Statistiken das Durchschnittsalter und die berufsspezifische Berufsunfähigkeitshäufigkeit der einzelnen Berufe – hier des Hausmeisters.

Demnach sind Hausmeister einem überdurchschnittlich hohen Risiko ausgesetzt und werden in die Gruppe 4 eingeteilt. Was bedeutet dies konkret für Hausmeister, die auf der Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind?

Sie müssen im Berufsvergleich – insbesondere im Vergleich zu den sogenannten Schreibtischberufen – leider mit einer relativ hohen Versicherungsprämie rechnen. Sie entgehen einer hohen Prämie, je jünger Sie zum Zeitpunkt der Vertragsabschlusses sind.

Die körperlich schwere Arbeit ist ein Grund für die Einstufung des Hausmeister-Berufs in die Risikogruppe 4. Trotz dieser hohen Gefahreneinstufung kann der Preis für eine Berufsunfähigkeitsversicherung je nach Versicherung unterschiedlich hoch sein, da jeder Versicherer anders kalkuliert.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Hausmeister

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Hausmeister zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen kostenfreien Versicherungsvergleich an.

BU Vergleich für Hausmeister [kostenfrei]

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

BU Infothek Hausmeister

Wie hoch ist das BU-Risiko für Hausmeister?

Das BU-Risiko ist mit Risikoklasse 4 recht hoch. Kein Wunder: Schließlich müssen Sie als Hausmeister jeden Tag anspruchsvolle körperliche Arbeit erledigen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet da eine gute und wichtige Absicherung, die z.B. auch dann greift, wenn Sie durch einen Freizeitunfall berufsunfähig werden.

Gibt es für Hausmeister ein Höchsteintrittsalter?

Manche Versicherer legen als Höchsteintrittsalter 55 Jahre fest, andere gehen noch darüber hinaus und bieten beispielsweise Verträge mit 60 Jahren Höchsteintrittsalter an. Es ist jedoch nicht ratsam, den Vertrag erst so spät abzuschließen, weil die angebotenen Bedingungen dann ungünstig sind bzw. der Vertrag viel zu teuer wird. Schließen Sie die BU am besten so früh wie möglich ab.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Hausmeister?

Die Versicherungsprämien gehen hier weit auseinander: Hausmeister, die schon Ende dreißig sind und eine Rente von 1.500 Euro bis zum Beginn der Rente absichern möchten, zahlen zwischen 150 Euro und mehr als 700 Euro im Monat. Der genaue Preis hängt allerdings vom Anbieter (siehe BU Anbieter-Vergleich) ab, nicht zuletzt weil nicht jeder Anbieter den Hausmeisterberuf in der gleichen Risikoklasse führt.

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Hausmeistern

Berufsgruppe Hausmeister

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Ein Hausmeister kümmert sich um alle Belange rund um das ihm zugeteilte Gebäude. Der Garten, falls vorhanden, soll möglichst gepflegt aussehen, das Treppenhaus soll gründlich gereinigt und die Hausordnung eingehalten werden. Manche Hausmeister kümmern sich auch um Reparaturen bei den Mietern oder sorgen dafür, dass reparaturbedürftige Objekte repariert werden.

Arbeitsplatz: Es gibt unterschiedliche Einsatzorte für Hausmeister. Wenn ein Hausmeister in einem Mietshaus eingesetzt wird, hat er dort auch häufig seine Wohnung. Dann hält er sich die meiste Zeit an seinem Arbeitsplatz auf. Aber es gibt auch Hausmeister in Schulen oder großen Firmen.

Diese kümmern sich um Reparaturen bei technischen Geräten, den Winterdienst und Gartenarbeiten, wohnen aber nicht vor Ort. Solange die Firma oder die Schule geöffnet hat, ist der Hausmeister vor Ort, danach geht er nach Hause. Hausmeister arbeiten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich von Gebäuden und verrichten täglich schwere körperliche Arbeit.

Beschäftigungsverhältnis: Ein Hausmeister ist immer in einem Angestelltenverhältnis beschäftigt und arbeiten entweder bei Firmen, Schulen, Hauseigentümern oder bei Putzfirmen.