Berufsunfähigkeit Bauarbeiter

Hohes Berufsunfähigkeitsrisiko für Bauarbeiter

Versicherungsunternehmen setzen das Berufsunfähigkeitsrisiko von Bauarbeitern zumeist mit Risikostufe 4 an. Aus dieser Einstufung geht hervor, dass Versicherer die BU-Wahrscheinlichkeit dieser Berufsgruppe als überdurchschnittlich hoch einschätzen.

Bauarbeiter werden bei ihrer Tätigkeit einer großen körperlichen Belastung ausgesetzt. Des Weiteren ist die Unfallgefahr durch das Arbeiten mit zum Teil schweren Werkzeugen erhöht.

Entsprechend stark wird man als Bauarbeiter beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zur Kasse gebeten. Im Standardfall wird man einen Risikoaufschlag zahlen müssen.

Gerade jedoch weil das Risiko berufsunfähig zu werden so hoch ist, sollten Sie unbedingt über einen soliden Versicherungsschutz verfügen.

Um Ihr Portemonnaie zu schonen, sollten Sie sich die Mühe machen, einen Vergleich der Anbieter und Tarife vorzunehmen. Die meisten Versicherungsunternehmen offerieren für spezifische Berufsgruppen Sondertarife. Diese speziellen Tarifmodelle sind dann auf eine bestimmte Berufsgruppe zugeschnitten und in der Regel preiswerter als Allgemeintarife. Vergleichen Sie die Anbieter und prüfen Sie so Ihr Sparpotenzial.

Berufsunfähigkeitsversicherungen für Bauarbeiter

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauarbeiter und Berufe mit ähnlichem Tätigkeitsprofil zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der BU Vergleich Bauarbeiter ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU-Tarif-Vergleich für Bauarbeiter [kostenfrei]

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Berufsunfähigkeitsrelevantes Arbeitsumfeld von Bauarbeitern

Berufsgruppe Bauarbeiter

Grafik: BU Risikogruppe 4
1 = niedriges Risiko; 6 = hohes Risiko

Aufgabenbereich: Als Bauarbeiter werden allgemein Berufstätige bezeichnet, die auf einer Baustelle arbeiten oder in der Bauausführung beschäftigt sind. Bauarbeiter können sich auf bestimmte Arbeitsbereiche spezialisieren. So erfüllen Kulturbauarbeiter beispielsweise Aufgaben im Wasserbau, der Küstenschutz-Landgewinnung oder im Kulturbau.

Arbeitsplatz: Bauarbeiter werden unter anderem auf Baustellen, bei Tief- und Wasserbauunternehmen, in Werkhallen und in der öffentlichen Verwaltung (z.B. bei Landesbetrieben für Küstenschutz) beschäftigt.

Der Begriff „Bauarbeiter“ bezeichnet keinen konkreten Ausbildungsberuf. Interessenten können daher über verschiedene Wege ins Baugewerbe gelangen. Wer Kulturbauarbeiter werden möchte, kann die nötigen Qualifikationen beispielsweise durch eine Ausbildung im Wasserbau erlangen.

Um Bauarbeiter zu werden, ist jedoch nicht zwangsläufig eine Ausbildung erforderlich – auch ungelernte Hilfsarbeiter können auf Baustellen eingesetzt werden.

Beschäftigungsverhältnis: Das Gros der Bauarbeiter ist in einem Angestelltenverhältnis beschäftigt. Manche betreiben jedoch auch ein selbstständiges Gewerbe und nehmen Aufträge von Kunden an.

BU Infothek Bauarbeiter

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Bauarbeiter?

Ein Bauarbeiter, der mit Ende zwanzig eine BU-Versicherung abschließt, muss mit Beiträgen von etwa 130 bis 240 Euro rechnen, wenn er eine monatliche BU-Rente von 1.000 Euro bis zu seinem 67. Geburtstag absichern möchte. Je früher Sie eine BU abschließen, desto günstiger wird sie! Wegen der hohen Preisunterschiede lohnt sich ein Vergleich.

Wie hoch ist das BU-Risiko für Bauarbeiter?

Das Risiko einer Berufsunfähigkeit ist für Bauarbeiter aufgrund der starken körperlichen Belastung relativ hoch. Das schlägt sich auch in den Beiträgen nieder. Bauarbeiter sollten die Berufsunfähigkeitsversicherung aber möglichst dennoch erwerben, um eine Absicherung für den Ernstfall zu haben.

Und wenn ich mir keine BU leisten kann?

Wenn Sie sich keine BU leisten können, gibt es auch Alternativen wie die Dread-Disease-Versicherung oder die Erwerbsunfähigkeitsversicherung, die Sie gegen bestimmte schwere Krankheiten oder im Falle einer Erwerbsunfähigkeit absichern. Sie kosten deutlich weniger als eine Berufsunfähigkeitsversicherung und sind auch für Personen mit Vorerkrankungen geeignet.