Altersvorsorge Immobilien

Private Altersvorsorge mit Immobilien / Immobilienfonds

Private Altersvorsorge wird immer wichtiger – doch das Geld auf der Bank zu lassen, lohnt sich oft nicht mehr. Wer Altersvorsorge mit Immobilien betreiben möchte, hat mehrere Möglichkeiten.


Sehr beliebt: Die Altersvorsorge mit Immobilien

Altersvorsorge mit Immobilien – das klingt in Zeiten ständig sinkender Zinsen verheißungsvoll: Im Gegensatz zu Sparkonten stellt eine Immobilie prinzipiell eine verlässliche Wertanlage dar, die man entweder selbst bewohnen oder vermieten kann. Auch die Investition in Immobilienfonds stellt eine Form der Altersvorsorge dar.

Welche Vorsorgeart für wen geeignet ist, entscheidet sich individuell – alle haben jedoch ihre Vor- und Nachteile: Beim Immobilienkauf für den eigenen Wohnbedarf spart sich der Käufer im Alter die Mietausgaben, die in der Regel mehrere Hundert Euro oder sogar mehr an monatlichen Ausgaben verursachen. Käufer dürfen allerdings nicht vergessen, dass beim Erwerb des Objektes nicht nur der Kaufpreis anfällt, sondern zusätzliche Gebühren für Makler und Notar fällig werden. Zudem müssen sie mit der eigenen Immobilie auch mehr Verantwortung für ihr Wohnobjekt übernehmen: So schlagen Grundsteuer und Wohngebäude- und Hausbesitzerhaftpflichtversicherung, die gravierende Risiken absichern, finanziell zu Buche. Des Weiteren werden im Laufe der Zeit Reparaturen notwendig, deren Kosten der Hausbesitzer zu schultern hat.

Altersvorsorge mit Immobilien: Vermietung

Wer zur Altersvorsorge auf Vermietung einer eigenen Immobilie setzt, kann einen Teil dieser Kosten auf die Miete umlegen. Damit er mit der Immobilie auch wirklich Geld verdient, muss der Besitzer allerdings ganz besonders auf eines achten: Die Lage. Gerade in ländlichen Gegenden ist der Wohnbedarf meist nicht hoch; auch sind manche Städte nicht gefragt. Befindet sich die Immobilie an einem Ort mit schwacher Infrastruktur oder mit hoher Arbeitslosigkeit, muss der Vermieter sogar mit zeitweiligem Leerstand rechnen. In Ballungsräumen lohnt sich die Investition in ein Objekt dagegen häufig. Dort wiederum können die Immobilienpreise derart hoch sein, dass die Rendite, die das Objekt abwirft, meist kaum mehr als zwei Prozent beträgt.

Eine ähnliche Rendite bei deutlich geringeren Auslagen können auch offene Immobilienfonds abwerfen. Diese Fonds investieren in mehrere Objekte; daneben gibt es auch geschlossene Fonds, die sich auf nur wenige Liegenschaften konzentrieren.

Altersvorsorge mit Immobilien: Immobilienfonds

Die Rendite, die offene Immobilienfonds eintragen, stammt aus Mieteinnahmen, die hauptsächlich aus Gewerbeimmobilien gewonnen werden; dazu kommen Geld aus Immobilienverkäufen und Zinserträge kurzfristiger Anlagegeschäfte. Die Anlagegeschäfte dienen dazu, Anleger auszuzahlen, die ihre Anteile verkaufen möchten. Inzwischen gelten für Käufer allerdings eine Mindesthaltefrist von zwei Jahren und eine Kündigungsfrist von einem Jahr, so dass das Geld zumindest eine Zeitlang gebunden ist. Experten zufolge lohnen sich offene Immobilienfonds nur zur Ergänzung eines Aktiendepots.

Geschlossene Immobilienfonds, die nur in eine Immobilie investieren eignen sich nach Expertenmeinung aufgrund fehlender Streuung nicht zur Altersvorsorge mit Immobilien: Zwar können die Fonds bei guter Entwicklung sehr hohe Renditen abwerfen. Da sie teils nur in ein einziges Objekt investieren, ist aber auch das Risiko eines Wertverlustes sehr hoch; fährt das Objekt keinen Gewinn ein, kann der Verlust nicht durch andere Objekte wettgemacht werden.

Anders verhält es sich bei geschlossenen Immobilienfonds, die in ein breites Portfolio von Immobilien investieren. Vor allem breit gestreute deutsche Immobilienfonds (kein Währungsrisiko) haben in den letzten Jahren sehr gute Renditen erwirtschaften können.

Immobilienfonds zur Altersvorsorge im Vergleich

Um Ihnen einen schnellen und guten Überblick über die Investitionsmöglichkeiten in Immobilienfonds zu geben, bieten wir Ihnen einen Immobilien-Altersvorsorge-Vergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Immobilien-Altersvorsorge-Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Datensicherheit: Ihre Angaben werden per SSL-Verschlüsselung
(Secure Socket Layer) verschickt und sind somit sicher und geschützt.

Altersvorsorge Service