Günstige Todesfallversicherung

Unisex-Tarife: Günstige Todesfallversicherungen für Männer

Seit dem 21. Dezember 2012 greifen in der Versicherungsbranche die neuen Unisex-Tarife. Während Frauen dann weniger für ihre private Krankenversicherung zahlen müssen, können Männer beispielsweise an eine günstige Todesfallversicherung kommen.

Günstige Risikolebensversicherung
Unisex: Günstige Todesfall-Tarife für Männer

Bisher spielte das Geschlecht bei Abschluss der Versicherung ebenso eine Rolle wie Alter, Beruf oder die gewünschte Deckungssumme – nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes stellt dies jedoch eine Geschlechterdiskriminierung dar, die nicht mehr praktiziert werden darf.

Während das Geschlecht bislang als Risikofaktor gesehen wurde, wird das Geschlecht ab Dezember nicht mehr berücksichtigt werden. Das Versicherungsrisiko wird dann auf beide Geschlechter aufgeteilt; diejenigen, die bislang als risikoreichere Gruppe eingeschätzt wurden, können ihre Versicherungen künftig zu günstigeren Konditionen abschließen; die risikoärmere Gruppe hingegen zahlt bei Vorliegen gleicher Konditionen mehr als zuvor.

Das klingt zunächst mal sehr fair. Verbraucherschützer befürchten allerdings, dass das neue Gesetz letztlich zu Lasten aller Versicherten geht, da zu erwarten ist, dass die Prämien insgesamt teurer werden: Das jeweils benachteiligte Geschlecht wird sich nach Expertenmeinung nämlich mit Neuabschlüssen zurückhalten. Dieses Risiko werde die Versicherungsbranche dann jedoch durch Beitragserhöhungen ausgleichen. Zudem würden die Mehrkosten der Umstellung voraussichtlich auf die Versicherten umgelegt.

Todesfallversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie jetzt
die Anbieter von Todesfallversicherungen.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Todesfallversicherung

Günstige Risikolebensversicherung – ab dem 21.12. 2012 kommen die Unisex-Tarife

Der Neuabschluss einer Versicherung ab Dezember kann sich allerdings durchaus lohnen: Frauen zahlen für eine private Krankenversicherung derzeit beispielsweise bis zu 30% mehr als Männer; durch die geplante Beitragsangleichung ist hier eine deutliche Entlastung zu erwarten.

Männer hingegen können bares Geld sparen, wenn sie mit dem Abschluss ihrer Todesfallversicherung noch ein paar Monate warten: Da sie statistisch gesehen eine kürzere Lebenserwartung haben und das Eintreten des Versicherungsfalles somit wahrscheinlicher ist, war eine Police bisher vergleichsweise teuer. Zukünftig wird es für Männer also leichter, an eine günstige Todesfallversicherung zu kommen.

Bereits jetzt bieten einige Versicherer Übergangstarife an, die allerdings oft nur kurzfristige Lösungen darstellen und die Zeit bis zum endgültigen Inkrafttreten des EuGH-Urteils überbrücken sollen. Dass viele der Versicherer dabei ihr eigenes Süppchen kochen und jeder etwas anderes anbietet, führt zusätzlich zu Verwirrung.

Verbraucher sollten daher nichts überstürzen und die angebotenen Tarife genau prüfen. Wenn Sie zu einer bislang als risikoärmer eingestuften Gruppe gehören und schon länger mit dem Abschluss einer bestimmten Versicherung liebäugeln, sollten Sie den Vertrag jedoch noch vor dem 21.12.2012 machen – bis dahin können Frauen z.B. noch eine günstigere Todesfallversicherung oder Kfz-Versicherung erwerben.

Weitere Informationen zur Todesfallversicherung

Partner Risikoversicherung - der Schutz für junge Familien Partner Risikoversicherung

Bei Unfällen oder Krankheiten mit tödlichen Folgen stehen die Hinter- bliebenen oft ohne finanzielle Rücklagen da. Zur Trauer um den Angehörigen kommt dann auch noch wirtschaftliche Unsicherheit. Eine Partner Risikoversicherung hilft hier. Weiterlesen