Private Krankenversicherung Basistarif

Was versteht man unter dem Basistarif?

Seit dem 01. Januar 2009 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder krankenversichert sein muss. Diese Gesetzesregelung hat privaten Kassen das Privileg genommen, frei über die Aufnahme von Kunden zu entscheiden. Sie sind fortan dazu verpflichtet, einen Basistarif anzubieten.

Die Aufnahme in dieses Tarifmodell muss allen Interessenten gewährt werden – folglich darf niemand abgelehnt werden (sogenannter Kontrahierungszwang). Das Modell des Basistarifs bildet ein Pendant zum Grundversicherungsschutz gesetzlicher Anbieter. Da Art, Leistungsumfang und Beitragshöhe der ge- setzlichen Kasse als Blaupause für den Basistarif dienen, ist er an die Vorgaben für gesetzliche Kassen gebunden und wird daher auch von entsprechenden Gesetzesänderungen tangiert.

Im Basistarif Versicherte müssen daher – im Gegensatz zu den Kunden der „echten“ PKV-Tarife, deren Leistungen vertraglich dauerhaft garantiert sind – stets damit rechnen, dass ihnen Leistungen gekürzt werden, wenn eine gesetzliche Änderung dies vorsieht. Im Gegensatz zur Handhabung in der GKV wird der Beitrag für den Basistarif nicht aus der Höhe des Einkommens errechnet, sondern ist abhängig von den versicherten Leistungen, dem Eintrittsalter und dem Geschlecht des Versicherten.

Anders als bei gängigen PKV-Tarifen müssen sich Neukunden jedoch keiner Gesundheitsprüfung unter-ziehen. Vorerkrankungen des Patienten spielen folglich keine Rolle; der Versicherer darf auch keinen indi- viduellen Risikozuschlag erheben. Weil sich im Basistarif tendenziell eher Personen versichern, die hohe Gesundheitskosten verursachen, ist dessen Preis-Leistungs-Verhältnis eher ungünstig – bisweilen schlägt der Basistarif finanziell stärker zu Buche als sonstige PKV-Tarife.

Allerdings ist er gesetzlich gedeckelt. So schreibt das Gesetz vor, dass er die maximale GKV-Beitragshöhe von derzeit 581 € pro Monat (Stand: 2010) nicht überschreiten darf. Da die Beitragsbemessung nicht an die Einkommenshöhe gekoppelt ist, bleibt der Beitragssatz von Einkommensänderungen unberührt. Dies bedeutet unter anderem, dass die Beiträge bei Eintritt ins Rentenalter gleich bleiben, weswegen mancher Kunde den Gürtel finanziell enger schnallen muss.

Einen zentralen Unterschied zur GKV bildet die Tatsache, dass im Basistarif für jede Person ein separater Versicherungsvertrag abgeschlossen werden muss. Anders als in der gesetzlichen Kasse können Eltern ihre Kinder nicht mitversichern und müssen für sie Extra-Beiträge (Maximal-Höhe: 275 Euro) zahlen. Kinderreiche Eltern machen mit dem Basistarif daher in der Regel kein gutes Geschäft, sondern fahren mit einer gesetz-lichen Police besser. Vergleichen Sie die verschiedenen Tarife hier im Basistarif PKV Vergleich.

Die Leistungen des Basistarifs entsprechen im Wesentlichen denen der GKV. So haben im Basistarif Versi-cherte beispielsweise keinen Anspruch auf eine freie Arztwahl. Sie müssen den Mediziner aus der Gruppe der Vertragsärzte auswählen. Ein Plus des Basistarifs besteht darin, dass er im Gegensatz zu den Tarifen gesetzlicher Kassen keiner Budgetierung unterworfen ist.

Wer nach der Einführung des Basistarifs am 01. Januar 2009 eine Privatpolice abgeschlossen hat, besitzt ein uneingeschränktes Wechselrecht zu anderen Versicherungsgesellschaften. Im Falle eines Wechsels zu einem anderen privaten Krankenversicherer darf er seine angesparten Altersrückstellungen behalten (Prinzip der Portabilität).

Verwandte Themen im Bereich Private Krankenversicherungen

Soweit zum Basistarif der PKV. Folgende Fragen und Antworten könnten Sie außerdem interessieren:
FAQ PKV: Standardtarif, Basistarif, Budgetierung, Budgetierung und Leistung
Private Krankenversicherung Standardtarif: Was versteht man unter dem Standardtarif?
Private Krankenversicherung Basistarif: Was versteht man unter dem Basistarif?
Private Krankenversicherung Budgetierung: Was versteht man unter Budgetierung?
PKV Leistungen Budgetierung: Wirkt sich die Budgetierung auf die Leistungen der PKV aus?
PKV Service

Versicherungsvergleich

PKV Ratgeber Inhaltsübersicht

PKV Ratgeber