PKV Arbeitslosigkeit

PKV bei ALG 2: Jobcenter übernehmen Beiträge

PKV Arbeitslosigkeit
ALG 2: Privat Versicherte bekommen Unterstützung.

Neuregelungen bei Arbeitslosigkeit von privat Krankenversicherten: Seit dem 1. April 2012 übernehmen die Jobcenter Beiträge zur PKV bei ALG II-Beziehern in Höhe von bis zu 296,44 Euro.

Können Hartz IV-Empfänger eine Hilfsbedürftigkeit nachweisen, kommen die Jobcenter darüber hinaus auch für Altschulden der ALG II-Empfänger auf, sofern diese zwischen 2009 und 2011 entstanden sind.

Darauf haben sich der PKV-Verband und die Bundesagentur für Arbeit geeinigt. Zukünftig zahlen die Jobcenter den Beitrag im Basistarif bis zur vollen Höhe: Für Arbeitslosengeld II-Empfänger sind das derzeit höchstens 296,44 Euro. Wer einen anderen Tarif als den Basistarif wählt, wird maximal bis zur Höhe dieser Summe bezuschusst und muss den Rest der Kosten selbst tragen.

PKV Arbeitslosigkeit: Die Privaten erlassen ALG 2-Beziehern Altschulden

Altschulden, die zwischen dem 1. Januar 2009 und dem 31. Januar 2011 infolge von Beitragslücken entstanden sind, werden von den Versicherern erlassen, wenn der Versicherte seine Hilfsbedürftigkeit für diesen Zeitraum nachweist und einen formlosen Antrag bei seinem Versicherungsunternehmen stellt. Als Nachweis von Hilfsbedürftigkeit gilt in der Regel der Bezug von ALG II.

Da Hartz IV-Empfänger die Summen, die sie von den Jobcentern zur Zahlung ihrer Beiträge erhalten hatten, in der Vergangenheit wiederholt anderweitig verwendet hatten, werden die Jobcenter die Zahlungen zukünftig direkt an die Versicherungsunternehmen leisten.

Statistik PKV Arbeitslosigkeit: In Deutschland empfangen rund 8.500 PKV-Kunden ALG II. Davon betroffen sind vor allem ehemals selbständige Erwerbslose.

Weitere Informationen und Zahlen zur privaten Krankenversicherung

PKV Tarif Wechsel - oft ein steiniger Weg Wechsel innerhalb PKV

Auch wenn der Versicherte im Recht ist, so stößt sein Wunsch nach einem Wechsel innerhalb der PKV-Tarife eines Versicherers nicht immer auf Gegenliebe. Häufig sperren sich die privaten Krankenversicherungen gegen die Wechselwünsche der Versicherten. Weiterlesen

Krankenversicherung für Künstler Krankenversicherungen für Künstler

Im Jahr 1983 ist mit der Gründung der Künstlersozialkasse die Möglichkeit einer gesetzlichen Krankenversicherung für Künstler geschaffen worden. Seitdem können Künstler wählen, ob sie in der privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung versichert sein möchten. Weiterlesen

Freie Krankenhauswahl für Privatpatienten? Krankenhauswahl Krankenversicherung

Im Unterschied zu Kassenpatienten kommt Privatpatienten im Krankenhaus eine bessere Versorgung zu: Die PKV zahlt im Regelfall sowohl eine Behand- lung durch den Chefarzt als auch den Aufenthalt in einem Ein- oder Zweibettzimmer. Weiterlesen

KV ServiceLine

Versicherungsvergleich

PKV Ratgeber Inhaltsübersicht

PKV Ratgeber