Beitragssteigerung PKV

Niedrigzinsen führen zu Beitragssteigerungen für Altkunden

Das aktuelle Niedrigzinsniveau wirkt sich auch auf die Anbieter privater Krankenversicherungen aus. 18 Unternehmen konnten der letzten Prüfung des Rechnungszinses nicht standhalten und müssen den Zins künftig absenken. Damit dürften auch Altkunden PKV Beitragssteigerungen drohen.

Beitragssteigerung PKV
Niedrige Zinsen führen zu PKV Beitragssteigerungen.

Der Rechnungszins ist für in der privaten Kranken-versicherung Versicherte eine wichtige Größe. Mit ihm verzinsen die Unternehmen die Altersrückstellungen der Versicherten, um so spätere Beitragssteigerungen bei älteren Kunden abzufedern.

Bisher kalkulieren die Versicherer mit einem Rechnungszins von 3,5 Prozent für Altkunden. Für Neukunden wurde der Zins mit Einführung der Unisex-Tarife bereits auf 2,75 Prozent gesenkt. Neukunden können daher weniger Altersrückstellungen in Anspruch nehmen und müssen höhere Eigenbeiträge leisten.

Bestandskunden hatten bisher also gut lachen, was den Rechnungszins anbetraf – doch das wird sich nun voraussichtlich ändern: Der letzten Prüfung des aktuariellen Rechnungszinses im April 2013 hielten insgesamt 18 Versicherer nicht stand. Sie können das Zinsniveau von 3,5 Prozent im übernächsten Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht halten.

Kostenfreier PKV Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
30 private Krankenversicherungen und über 1.400 PKV Tarife.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Kostenfreier PKV Vergleich

Altkunden müssen PKV Beitragssteigerungen in Kauf nehmen

Das Nichtbestehen der 18 Versicherer könnte nun unmittelbare Auswirkungen für deren Altkunden haben. Da die Versicherer das bisherige Zinsniveau nicht halten können, müssen sie es absenken. Entsprechende Werte sind bislang noch unbekannt; es steht allerdings fest, dass mit dem Absenken des Rechnungszinses auch die Beiträge steigen werden.

Axa und Central haben bereits angekündigt, dass sich die Tarife für ihre Bestandskunden erhöhen werden. Fünf weitere Unternehmen bestätigten eine geplante PKV Beitragssteigerung für Altkunden gegenüber dem Magazin „Capital“. Darunter sind auch die Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, die Continentale AG und die Union Krankenversicherung.

Gemäß einer Faustregel erhöht sich der Versicherungsbeitrag um ein Prozent, wenn der Rechnungszins um 0,1 Prozent absinkt: Würde der Rechnungszins beispielsweise an das Niveau der Unisex-Tarife angeglichen, könnte somit mit einer Beitragsanpassung zwischen sechs und acht Prozent gerechnet werden.

Dass die Beiträge mit einem Schlag stark steigen, ist allerdings eher nicht zu erwarten. So spricht man bei der Central davon, die Beiträge in geringfügiger Weise anzupassen. Auch die Axa rechnet nicht mit einer sofortigen hohen PKV Beitragssteigerung. Die Continentale AG plant eine schrittweise Absenkung des Rechnungszinses, damit Versicherte nicht zu stark belastet werden. So könne der Zins der Altverträge über einen längeren Zeitraum von beispielsweise zehn Jahren an den der Unisex-Verträge angepasst werden, falls dies erforderlich sei.

PKV Kunden können Tarif optimieren

Verbraucherschützer sind dennoch alarmiert: So befürchtet Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen, dass Versicherte „stürmische Zeiten“ erwarteten, falls zu den Auswirkungen der Niedrigzinsphase weitere PKV Beitragssteigerungen aufgrund von Leistungserhöhungen träten. Dies könne vor allem Versicherte belasten, die sich erst spät in der PKV versichert haben und somit bereits relativ hohe Beiträge zahlen.

Sicherlich werden die zu erwartenden PKV Beitragssteigerungen für einige PKV Kunden deutliche Auswirkungen haben. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, um den eigenen Beitrag trotz Anstieg niedrig zu halten. Bei Prämienerhöhungen können Versicherte von ihrem Recht Gebrauch machen, in einen anderen Tarif zu wechseln. Auch im bestehenden Vertrag lässt sich Sparpotenzial ausloten – zum Beispiel durch Erhöhung des Selbstbehaltes oder Streichung nicht benötigter Leistungen.

News zur privaten Krankenversicherung

PKV Beitrag senken PKV Beitrag senken

Ihre private Krankenversicherung hat wieder den Beitrag erhöht und Sie ärgern sich? Sie denken gar an einen Wechsel zur GKV? Das muss nicht sein: Hier zeigen wir Ihnen vier Möglichkeiten, den PKV Beitrag zu senken und damit richtig zu sparen. Weiterlesen

Krankenversicherung Service

Versicherungsvergleich