Kapitallebensversicherung verkaufen

Verkauf der Kapitallebensversicherung

Bei finanziellen Engpässen mag die Kündigung der Lebensversicherung manch einem als der letzte Ausweg erscheinen: Die Versicherung zahlt den Rückkaufswert aus, und die Abgeltung der monatlichen Beiträge ist ebenfalls passé. Eine Kündigung ist jedoch nicht immer die beste Option: Man kann seine Lebensversicherung auch verkaufen.

Kapitallebensversicherung verkaufen oder kündigen?
Kapitallebensversicherung:
Verkaufen oder kündigen?

Das Verkaufen der Kapitallebensversicherung geschieht in der Regel über sogenannte Policenhändler, die sich auf den Ankauf von Kapitallebensversiche-rungen spezialisiert haben.

Sie führen den Versicherungsvertrag weiter bis zum Ende und streichen dann den Gewinn ein, der nach Vertragsende ausgeschüttet wird.

Die Policenhändler kaufen jedoch längst nicht jede Kapitallebensversicherung auf: Der Rückkaufwert muss in der Regel mindestens 5.000 Euro betragen – sehr junge Verträge können also nicht an den Mann gebracht werden.

Oft akzeptieren die Händler eine Police sogar nur, wenn deren Auslaufen bald (in 15 Jahren oder weniger) zu erwarten ist. Zudem interessieren sie sich meist nur für die Policen bestimmter Versicherer – und für solche Gewinne, die am Ende hoch genug sind.

Lebensversicherungen im Vergleich

Vergleichen Sie jetzt kostenfrei und unverbindlich die Konditionen
(Kosten, Ablaufleistung etc.) von über 20 Lebensversicherungen.

Lebensversicherungen vergleichen

Lebensversicherung

Verkauf der Kapitallebensversicherung wird honoriert

Kann der eigene Versicherungsvertrag den Anforderungen zum Verkauf der Kapitallebensversicherung gerecht werden, lohnt sich das Lebensversicherung verkaufen unter Umständen mehr als eine Kündigung. Die Policenhändler zahlen im Schnitt bis zu fünf Prozent mehr aus als der Rückkaufswert beträgt. Auf diese Weise wird der Verkäufer zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt, den der Händler später von der Versicherung erhält. Je nach Vereinbarung bleibt dabei auch der Versicherungsschutz erhalten; für den Versicherer ändert sich zwar der Vertragspartner, aber der Versicherte ist immer noch der bisherige Vertragsnehmer.

Kapitallebensversicherung verkaufen – mögliche Nachteile

Das Verkaufen der Kapitallebensversicherung kann allerdings auch Nachteile haben: Einige Policenhändler zahlen nach dem Kauf nicht gleich die volle Kaufsumme aus, sondern nur einen Teil. Der Rest wird dann in mehreren Jahresraten verzinst nachgereicht, so dass es dauern kann, bis der Verkäufer sein Geld restlos erhalten hat.

Außerdem unterliegt eine gekündigte Kapitallebensversicherung mit mehr als zwölf Jahren Laufzeit steuerlich gesehen dem Halbeinkünfteverfahren, während bei Verkauf die Abgeltungssteuer greift: Diesbezüglich bietet eine Kündigung also wahrscheinlich die besseren Konditionen.

Geht es lediglich darum, eine Finanzlücke zu überbrücken oder Geld einzusparen, gibt es außer dem Verkauf oder der Kündigung der Lebensversicherung eine ganze Reihe von weiteren Möglichkeiten, um den Versicherungsvertrag an die neuen Gegebenheiten anzupassen: Das Spektrum reicht hier von Beitragsstundung bis hin zur Verringerung der Versicherungssumme.

Informationen zur Altersvorsorge mit Lebensversicherungen

Lebensversicherung Steuern sparen Mit der Lebensversicherung Steuern sparen

Kann man mit einer Lebensversicherung mehr Steuern sparen als mit einem normalen Anlagefonds? Das ist tatsächlich möglich - wenn man weiß, wie. Durch den Einsatz einer Private-Assurance-Strategie können Sie und ihre Erben viel Geld sparen. Weiterlesen

 
Lebensversicherung Provision Lebensversicherung Provision und Provisionsteilung

Die Aufsichtsbehörde BaFin überprüft derzeit das Provisionsabgabeverbot, demzufolge Versicherungsvermittler den Kunden keine Rabatte einräumen dürfen. Bis zum Abschluss des Verfahrens verhängt die BaFin bei Zuwiderhandlungen keine Bußgelder. Weiterlesen

Lebensversicherung Service

Versicherungsvergleich