Gewerbeversicherung Risiko

Welche Risiken decken Gewerbeversicherungen ab?

Wenn Sie gerade mit dem Gedanken spielen selbst ein Gewerbe zu eröffnen, sei es eine kleine Gaststätte oder ein größerer Handwerksbetrieb, dann müssen Sie sich frühzeitig Gedanken um den richtigen Versicherungsschutz machen. Lesen Sie hier alles Wichtige zum Thema Gewerbeversicherungen.

Wer zuvor noch kein eigenes Unternehmen geführt hat, der wird erstaunt sein, wie viele Dinge dabei zu beachten sind. Im Zuge der Gewerbeeröffnung ist man mit immer neuen Fragestellungen und Anforderungen konfrontiert.

Wichtig ist, dass Sie nicht nur auf kurze Sicht fahren, sondern auch langfristig für die Sicherung Ihres Einkommens sorgen.

Dabei ist der richtige Versicherungsschutz unerlässlich. Allerdings ist es besonders am Anfang wichtig, die existenziellen Risiken von denen zu trennen, die einen nicht unmittelbar in den finanziellen Ruin führen. Je besser das Geschäft läuft, desto eher kann man sich den Luxus weiterführender Absicherung erlauben.

Einige Versicherungen gehören aber zur absoluten Basis eines jeden Geschäfts. Auf sie zu verzichten kann Sie in schwere finanzielle Schwierigkeiten bringen.

Wir sagen Ihnen daher welche Risiken Sie unbedingt bereits bei Betriebsbeginn mit einer Gewerbeversicherung abdecken müssen und auf welche Versicherungen Sie (vorerst) verzichten können.

Der Begriff Gewerbeversicherung umspannt dabei eine große Zahl verschiedener Versicherungsarten, die im Kontext eines Gewerbebetriebs wichtig werden können.

Wichtige Gewerbeversicherungen

Noch bevor Sie den ersten (geschäftlichen) Handschlag in Ihrem Betrieb tun, sollten Sie dafür sorgen, dass die existenziellen Risiken abgesichert sind. Dazu gehören vor allem anderen auch Haftungsrisiken, denn hohe Entschädigungsforderungen Dritter nach einem Schadenfall haben schon zu einigen Betriebsschließungen geführt.

Da Sie für Ihren Betrieb und Ihre Mitarbeiter die volle Verantwortung tragen und zahlreiche Verkehrssicherungs- und Sorgfaltspflichten haben, sollten Sie in jedem Fall als eine der ersten Versicherungen eine Betriebshaftpflichtversicherung bzw. Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

Egal was passiert, Sie können dann damit rechnen, dass jemand für Sie etwaig anfallende Schadensersatzforderungen, Schmerzensgelder und ähnliches übernimmt. Je nach Branche fallen üblicherweise weniger Personen- und Sachschäden, sondern vielmehr Vermögensschäden an (z.B. wenn Sie als Steuerberater tätig werden). Dann brauchen Sie auch dringend eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Aber auch die Absicherung Ihres Betriebsgebäudes und Inventars sollte auf Ihrer To-Do-Liste ganz oben stehen. Eine Betriebsgebäudeversicherung und Inventarversicherung schützt Ihren Betriebssitz und Ihre Güter, von gelagerten Waren bis hin zu Möbeln und Computern, im Falle eines Brandes, Sturms, bei austretendem Leitungswasser oder bei Schäden durch Hagel. Wer sich umfangreicheren Schutz wünscht, kann auch weitere Elementargefahren, wie Überschwemmung und Erdbeben, versichern.

Wer Maschinen einsetzt und auf diese angewiesen ist um einen fortlaufenden Umsatz zu gewährleisten, der sollte zudem eine Maschinenversicherung abschließen, in der dann auch alle beweglichen Maschinen eingeschlossen sind.

Ein dritter elementarer Sektor, in dem Sie möglichst frühzeitig für Versicherungsschutz sorgen sollten ist der Rechtssektor. Damit Sie im Streitfall (z.B. wenn ein Kunde nicht zahlt) Ihre Rechte wahren können und die Durchsetzung Ihrer Interessen nicht an fehlenden finanziellen Mitteln scheitert, sollten Sie frühzeitig eine Firmenrechtsschutzversicherung abschließen.

Gewerbeversicherungen, die man später abschließen kann

Sobald das Geschäft so richtig angelaufen ist, sollte man den eigenen Versicherungsbedarf nochmal kritisch prüfen und ggf. in einigen Bereichen weiter aufrüsten. Zum Beispiel ist es sinnvoll eine Betriebsunterbrechungsversicherung abzuschließen.

Diese sichert Ihnen auch für den Fall, dass Ihr Betrieb mal lahm liegt, noch Ihre Betriebsgewinne zu. Das ermöglicht es Ihnen auch bei Betriebsstillstand Löhne und Gehälter, Mieten und Zinsen weiter zu zahlen und auch sich selbst weiter ernähren zu können.

Ein zunehmendes Risiko sind derzeit Cyber-Angriffe. Um sich ausreichend dagegen schützen zu können, brauchen Sie ein Softwareversicherung. Besonders wer mit speziellen Programmen und Software arbeitet oder einen großen Satz sensibler Daten verwalten muss, kann sich mit einer Softwareversicherung gegen hohe finanzielle Schäden durch Cyber-Angriffe absichern.

Je nachdem in welcher Branche Sie tätig sind, können Montage- und Transportversicherungen sinnvoll sein, oder eine Valorenversicherung, falls Sie mit Schmuckstücken oder Wertpapieren handeln.

Gewerbeversicherungen: Eigene Risiken realistisch einschätzen

Bevor Sie sich für den Abschluss von Gewerbeversicherungen entscheiden, ist es wichtig, dass Sie sich realistisch mit den Risiken des eigenen Betriebs auseinandersetzen. Kein Betrieb ist wie der andere und daher gibt es besonders in Fragen der Versicherung kein wirkliches Patentrezept.

Ein guter Versicherungsschutz muss immer an Ihre speziellen Bedürfnisse angepasst werden und flexibel erweiterbar sein, wenn Sie das wünschen. Um den Versicherer mit dem besten Angebot zu finden, lohnt es sich vor Abschluss einen Vergleich der Gewerbeversicherungen durchzuführen. So erhalten Sie einen guten Überblick über den derzeitigen Versicherungsmarkt. 

Gewerbeversicherung Vergleich

Gewerbeversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
30 Anbieter von Gewerbeversicherungen und über 800 Tarife.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Gewerbeversicherung