Rabattierte Betriebshaftpflichtversicherung für Existenzgründer

Günstige Betriebshaftpflichttarife für Gründer

In der Gründungsphase eines Unternehmens gibt es vieles zu bedenken. Viele Existenzgründer übersehen, wie wichtig der Versicherungsschutz für ihr Unternehmen ist. Gerade eine Betriebshaftpflichtversicherung ist jedoch essenziell. Damit der Einstieg in die Selbständigkeit keine tiefen Löcher in die Kasse reißt, gibt es rabattierte Tarife für Existenzgründer.

Rabattierte Betriebshaftpflichtversicherung für Existenzgründer
Betriebshaftpflichtversicherungen bieten Rabatte.

Bei der Existenzgründung gibt es Vieles zu bedenken. Manches fällt dabei auch erstmal unter den Tisch. So geht es Junggründern häufig mit dem Versicherungsschutz, der zunächst einmal als weniger wichtig erachtet wird.

Doch gerade er kann über Profit oder Ruin des Betriebes entscheiden: Ist der frisch gegründete Betrieb nicht versichert, können schon kleine Vorkommnisse große Auswirkungen haben. Besonders wichtig ist es, eine Betriebshaftpflichtversicherung zu haben, die Personen- und Sachschäden versichert, die Dritte durch den Betrieb erleiden.

Das ist schnell passiert: So könnten z.B. die Produkte eines Gastronomiebetriebes Gesundheitsschäden verursachen, weil die verwendeten Zutaten bereits überlagert waren. Stellt sich hier ein bleibender Schaden ein, und verlangen die betroffenen Kunden Schadenersatz, können sogar Schäden in Millionenhöhe auftreten.

Verfügt der Betrieb nicht über eine Betriebshaftpflichtversicherung, muss der Betriebsinhaber unter Umständen sogar mit seinem Privatvermögen haften. Eine Betriebshaftpflichtversicherung schützt, indem sie berechtigte Schadenersatzforderungen bis zur Höhe der Versicherungssumme begleicht und unberechtigte Forderungen notfalls vor Gericht zurückweist. Damit sich auch Geschäfts-Neulinge die Betriebshaftpflichtversicherung leisten können, räumen die Versicherer Existenzgründern oft Rabatte ein.

Existenzgründer sparen durch Rabatte

Solche Gründerrabatte gelten für Gründer je nach Versicherer teils nur in den ersten sechs Monaten nach der Gründung, teils können sie noch bis zu zwei Jahre danach in Anspruch genommen werden. Die Dauer, für die ein Rabatt gewährt wird, ist ebenfalls unterschiedlich und bewegt sich in aller Regel zwischen einem und drei Jahren.

Manche Versicherungen werben mit bis zu vierzig Prozent Beitragsnachlass im ersten Jahr und geben danach immer noch einen Gründerrabatt von 10 bis 25 Prozent. Häufig werden jedoch gleichbleibende Rabatte zwischen 10 und 30 Prozent angeboten. Hinzu kommen eventuelle weitere Preisnachlässe, die sich etwa durch Vereinbarung bestimmter Selbstbehalte und den Abschluss eines Mehrjahresvertrages ergeben.

Darauf weist auch das „handwerk magazin“, das Tarife von Betriebshaftpflichtversicherungen für Existenzgründer und Nachfolger im Handwerk verglichen hat. Unter Ausnutzung aller möglichen Rabatte und in Abhängigkeit vom Versicherer, so das Magazin, könne ein neu gegründeter Dachdeckerbetrieb rund die Hälfte an Versicherungsausgaben einsparen und zahle dann statt 1.836 Euro nur noch 996 Euro.

Unterschiedliche Anbieter, unterschiedliche Tarife

Da die Versicherer ganz unterschiedliche Betriebshaftpflicht-Angebote für junge Unternehmen im Portfolio haben, ist es sinnvoll, die einzelnen Anbieter vor Vertragsabschluss zu vergleichen, um gute Leistungen zum bestmöglichen Preis zu bekommen. Experten raten den Unternehmensgründern, die Betriebsbeschreibung nicht zu umfangreich werden zu lassen: Bietet ein Betrieb zu viele Dienste auf einmal an, müssen die auch für teures Geld versichert werden.

Trotz den attraktiven Einsparmöglichkeiten durch Rabatte sollten Jungunternehmer auch nicht vergessen, dass der Existenzgründernachlass zeitlich begrenzt ist. Damit nach Ablauf dieser Zeit kein böses Erwachen droht, ist es am besten, sich bereits vor dem Abschluss des Vertrages darüber zu informieren, wie der Tarif ohne die Vergünstigungen für Gründer aussieht, und gegebenenfalls den Versicherer zu wechseln, sobald der Gründerrabatt nicht mehr eingeräumt wird.

Betriebshaftpflichtversicherungen für Existenzgründer im Vergleich

Um Ihnen die Suche nach einer guten und günstigen Betriebshaftpflichtversicherung für Existenzgründer zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Versicherungsvergleich an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Betriebshaftpflicht-Vergleich für Existenzgründer [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Weitere wichtige Versicherungen für Existenzgründer

Neben dem Betriebshaftpflicht-Schutz sind für Neugründer auch weitere Versicherungen interessant: Ist im Betrieb wertvolles Inventar wie z.B. Maschinen oder bereits produzierte Waren vorhanden, empfiehlt sich dazu eine Inventar-, d.h., eine Inhaltsversicherung, die das in den Betriebgebäuden Vorhandene gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel, Einbruchdiebstahl und Vandalismus schützt.

Bei völliger Zerstörung der Inhalte wird der Neuwert ersetzt, Reparaturkosten werden erstattet, so dass der Geschäftsbetrieb baldmöglichst wieder aufgenommen werden kann. Auch der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung kann sich als sinnvoll erweisen: Die Rechtsschutzversicherung kombiniert verschiedene Leistungsarten miteinander und gewährt dadurch beispielsweise Steuerrechtsschutz, falls Unstimmigkeiten mit dem Finanzamt auftreten. Einige Versicherer offerieren Gründern auch bei Inventar- und Rechtsschutzversicherung Rabatte.

Gewerbeversicherung Service

Versicherungsvergleich