Zahnzusatz Test

Zahnzusatz Test: Etliche Zahnzusatztarife sind gut und günstig

Zahnersatz ist im Jahr 2012 teurer geworden. Die Gesetzesnovelle zur Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) hat Stiftung Warentest zum Anlass genommen, bestehende und neu hinzugekommene Tarife einem Vergleich zu unterziehen.

Zahnarzt prüft Zähne einer Patientin
Viele Zahnzusatz-Tarife erhielten Bestnoten.

Insgesamt haben die Verbraucherschützer von Stiftung Warentest in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift FINANZtest 147 Zahnzusatzversicherungen unter die Lupe genommen und bewertet – 33 Anbieter schneiden mit der Note „sehr gut“ ab. Dabei gilt, dass gut nicht unbedingt teuer sein muss.

Laut Stiftung Warentest fallen die Leistungen der älteren Tarife in einigen Fällen deutlich geringer aus als die der neuen Angebote der Versicherer. So erhielten in der von Stiftung Warentest im Jahr 2010 durchgeführten Bewertung von Zahnzusatzversicherungen lediglich 16 von 110 Tarifen die Note „sehr gut“.

Es war also höchste Zeit, auch die neuen Angebote auf dem Markt zu überprüfen, denn die besseren Leistungen kommen schließlich den Verbrauchern zugute (vgl. FINANZtest Mai 2012, S. 61).

Zahnzusatz Test: Die Top-Anbieter der Zahnzusatzversicherungen in der Übersicht

Bei der Bewertung hat Stiftung Warentest die Tarife in zwei Kategorien unterteilt. Es wurden 75 Tarife untersucht, die nach Art der Lebensversicherung berechnet sind. Bei diesen Zahnzusatzversicherungen dürfen die Versicherer nach Vertragsabschluss keine altersabhängigen Beitragsanpassungen vornehmen.

Des Weiteren wurden 72 Tarife untersucht, die nach Art der Schadenversicherung berechnet sind. Bei diesen Tarifen sind altersabhängige Beitragsanpassungen nach Abschluss der Versicherung möglich.

Die acht am besten getesteten Zahnzusatztarife nach Art der Lebensversicherung:

Versicherung &Tarif: Allianz ZahnBest
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung &Tarif: Allianz ZahnBest+ZahnFit
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: Central vitaZ1
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: HanseMerkur EZ+EZT
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: HanseMerkur EZ+EZT+EZP
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: LVM Dental Plus
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: R+V Zahn premium
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: R+V Zahn premium + ZV
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Die sieben am besten getesteten Zahnzusatztarife nach Art der Schadenversicherung:

 Versicherung & Tarif: DFV ZEVp+ZEH+ZIV
Bewertung: Sehr gut (1,0)

Versicherung & Tarif: Ergo Direkt ZAB+ZAE+ZBB
Bewertung: Sehr gut (1,0)

Versicherung & Tarif: Ergo Direkt ZAB+ZAE+ZBB+ZBE
Bewertung: Sehr gut (1,0)

Versicherung & Tarif: Neckermann ZAB+ZAE+ZBB
Bewertung: Sehr gut (1,0)

Versicherung & Tarif: Neckermann ZAB+ZAE+ZBB+ZBE
Bewertung: Sehr gut (1,0)

Versicherung & Tarif: Stuttgarter Zahn Premium
Bewertung: Sehr gut (1,1)

Versicherung & Tarif: Axa Dent Premium
Bewertung: Sehr gut (1,2)

(Quelle: FINANZtest Mai 2012, SS. 66-73).

Zahnzusatzversicherungen im Vergleich

Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
über 20 Anbieter von Zahnzusatzversicherungen.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Zahnzusatzversicherungen Vergleich

Welche Tarife sind die Zahnzusatz-Testsieger?

Zu den vier günstigsten Tarifen, die die Note „sehr gut“ erhielten, gehören Zahnzusatzversicherungen der HanseMerkur (EZ+EZT), der Central (central.prodent), der DKV (DT85) sowie der Huk-Coburg (ZZ Premium). Bei einem Eintrittsalter von 43 Jahren zahlen Versicherte bei diesen Tarifen einen maximalen Monatsbeitrag von 25 Euro.

Das umfangreichste Leistungsangebot (Note 1,0) bieten die Tarife der Anbieter DFV (ZEVp+ZEH+ZIV) sowie die identischen Tarife von Neckermann und Ergo Direkt (ZAB+ZAE+ZBB und ZAB+ZAE+ZBB+ZBE). Diese Tarife werden für 30 bis 33 Euro pro Monat angeboten, wobei diese Preise für 43-jährige Personen gelten und mit steigendem Lebensalter angehoben werden.

Es gibt Jedoch auch vergleichsweise günstige Tarife, die mit der Note „gut“ abgeschnitten haben und ebenfalls zu empfehlen sind. Zu den günstigsten guten Tarifen gehören Policen der Central (vitaZ3), der Allianz (ZahnPlus) sowie der HanseMerkur (EZ+EZE).  (Quelle: FINANZtest Mai 2012, S. 61)

Kann ich meine Zahnzusatzversicherung wechseln?

Ein Wechsel des Tarifs ist nach einer Mindestlaufzeit von mindestens zwei Jahren zum Ende des Versicherungsjahres möglich. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Sie sollten Ihren Versicherungstarif jedoch nicht nicht kündigen, wenn bei Ihnen Zahnbehandlungen anstehen, denn dafür werden Sie aus dem neuen Vertrag keine Leistungen erhalten.

Insgesamt sollten Sie die Zahnzusatzversicherung nur nach einer Beratung durch einen Versicherungsspezialisten wechseln, denn oft werden die Eintrittsbarrieren in Form von Gesundheitsfragen in eine neue Zahnzusatzversicherung unterschätzt.

Weitere News zur Zahnzusatzversicherung

Leistungen der Krankenzusatzversicherungen vergleichen Leistungen der Krankenzusatzversicherung

Welche Leistungen Krankenzusatzversicherungen wirklich erbringen, sollten Sie vor dem Abschluss Ihrer privaten Zusatzversicherung unbedingt prüfen. Sonst könnte es im Ernstfall ein böses Erwachen geben und Sie bleiben auf den Zahnarztkosten sitzen. Weiterlesen

Zusatzversicherungen Service

Versicherungsvergleich