fbpc

Prognose Krankenkassenbeitrag 2018

Wie entwickelt sich der Krankenkassenbeitrag 2018?

Der durchschnittliche Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland könnte 2018 wieder sinken – doch die Krankenkassen wehren sich dagegen.


Wie entwickelt sich der Krankenkassenbeitrag 2018?

Experten aus Wirtschaft und Politik haben in den letzten Monaten mehrfach einen deutlichen Anstieg der zusätzlichen Krankenkassenbeiträge in den nächsten Jahren prognostiziert.

Dennoch könnten die Beiträge der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) 2018 gesenkt werden: Dazu rät der Schätzerkreis des Bundesversicherungsamtes, der im Oktober 2017 zusammengetreten ist. Seine Einschätzung: Aufgrund der anhaltend guten Beschäftigungslage wäre eine Ermäßigung des Zusatzbeitrages der Kassen, der seit 2015 zum Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil erhoben wird und der von den Arbeitnehmern alleine zu zahlen ist, um 0,1 Prozentpunkt möglich.

Momentan liegt der Zusatzbeitrag bei einem Wert von 1,1 Prozent des Jahresbruttos. Diese 1,1 Prozent sind jedoch ein Richtwert, von dem die Kassen abweichen dürfen – so verlangen die einzelnen Krankenkassen in Deutschland derzeit unterschiedlich hohe Zusatzbeiträge, die sich zwischen 0,3 Prozent und 1,8 Prozent des Bruttolohns bewegen.

Krankenkassenbeiträge 2018: Kassen wollen den Beitrag stabil halten

Das Bundesministerium für Gesundheit, das den durchschnittlichen Zusatzbeitrag für das kommende Jahr letztlich festlegt, folgt in aller Regel dem Ergebnis des Schätzerkreises. Dieses wurde allerdings nicht einvernehmlich erzielt: Neben Fachleuten des Gesundheitsministeriums und des Bundesversicherungsamtes gehören dem Schätzerkreis auch Experten des GKV-Spitzenverbandes an, die den aktuellen Durchschnittswert nicht absenken, sondern stabil halten wollen.

Grund dafür sind vor allem die seitens der Krankenkassen erwarteten Ausgaben, die die Kassen für das Jahr 2017 mit 227,2 Milliarden Euro, für das Jahr 2018 mit 237,3 Milliarden Euro angeben. Gesundheitsministerium und Bundesversicherungsamt gehen dagegen von Ausgaben in Höhe von jeweils 226,4 Milliarden und 236,2 Milliarden Euro aus. Die Ursache für die höhere Schätzung der Krankenkassen liegt unter anderem in den angewachsenen Kosten für Medikamente.

Krankenkassenbeiträge im Vergleich

Vergleichen Sie jetzt die Krankenkassenbeiträge und prüfen Sie, wie groß das Sparpotenzial in Ihrem Fall ist. Die Dateneingabe dauert ca. eine Minute und ist unverbindlich. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

GKV Vergleich: Prüfen Sie jetzt Ihr Sparpotenzial [gratis]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Datensicherheit: Ihre Angaben werden per SSL-Verschlüsselung
(Secure Socket Layer) verschickt und sind somit sicher und geschützt.

Sinken die Krankenkassenbeiträge 2018? Der Nutzen einer Senkung wäre fraglich!

Wenn der Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen 2018 tatsächlich um durchschnittlich 0,1 Prozent gesenkt werden sollte, bedeutet das keine spürbare Entlastung für gesetzlich Versicherte: Selbst Gutverdienende könnten nur einige wenige Euro im Monat sparen, bestenfalls wäre mit einer Ersparnis von 4,35 Euro zu rechnen. Zudem müssen die Kassen ihre Beitragspolitik nicht zwingend an einer Absenkung des Durchschnittsbeitrages ausrichten. Insofern ist fraglich, ob die Senkung des GKV-Zusatzbeitrages überhaupt sinnvoll wäre.

Franz Knieps, Vorsitzender des Dachverbandes der Betriebskrankenkassen (BKK), sprach konkret davon, dass den Versicherten durch einen sinkenden Zusatzbeitrag finanzielle Spielräume bei der Beitragsgestaltung vorgegaukelt würden. In Wirklichkeit ständen viele Kassen aufgrund steigender Arzneimittelpreise und Krankenhausausgaben jedoch vor einer Beitragserhöhung.

GKV oder PKV?

Gesetzlich oder privat krankenversichern?

Prüfen Sie jetzt Ihr KV-Sparpotenzial und vergleichen Sie unverbindlich
bis zu 30 Krankenversicherungen und über 1.400 Tarife.

Sparpotenzial jetzt prüfen

gesetzlich oder privat krankenversichern
 

Krankenversicherung Service

Versicherungsvergleich