Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten

Obwohl die Berufsunfähigkeitsversicherung neben der privaten Haftpflichtversicherung die wichtigste Risikoversicherung ist, so stellt oftmals die Höhe der Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung eine Abschlusshürde dar.

Das Wichtigste zuerst: Der Beruf bzw. das berufsspezifische Berufsunfähigkeitsrisiko beeinflußt maßgeblich die Kosten einer BU Versicherung. Generell gilt: Je psychisch und körperlich anstrengender ein Beruf ist, desto teurer wird die Berufsunfähigkeitsversicherung.

In den gefährlichsten Berufen (BU Gruppen 5 und 6) wird fast jeder Zweite berufsunfähig. Umgekehrt gibt es auch Berufe, in denen nur jeder Zehnte betroffen ist.

Günstige Berufsunfähigkeitsversicherungen werden nur Berufen der BU Gruppen 1 und 2, das sind Anwälte oder Ärzte, oft auch Kaufleute angeboten.

Nachfolgend lernen Sie die beitragsentscheidenden Faktoren der Berufsunfähigkeitsversicherung kennen. Wie hoch die Kosten für Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung sein werden, hängt von diesen Beeinflussungsfaktoren ab.

Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten: Drei entscheidende Kostengruppen

  • Fixe Kostenfaktoren

Ausgeübter Beruf: Der ausgeübte Beruf wirkt sich stark auf das Risiko einer Berufsunfähigkeit aus. Berufe, die nach der Statistik der Versicherer risikoarm sind, wirken sich beitragssenkend aus und risikoreiche Berufe (zum Beispiel Dachdecker) im Umkehrschluss entsprechend beitragserhöhend.

Beispiel: Von zehn Eisenbahnschaffnern werden fast neun noch vor der Altersrente berufsunfähig. Bei Zahnärzten hingegen wird nur jeder Zehnte berufsunfähig.

Gesundheitszustand: Je gesünder Sie sind, desto günstiger sind die Beiträge. Die Versicherer gehen bei der Angabe der Beiträge immer davon aus, dass Sie gesund sind. Ist dies nicht der Fall, so haben Sie in der Regel einen individuellen Risikozuschlag zu akzeptieren. Nichtraucher sind ebenso im Vorteil, denn Raucher müssen ihr erhöhtes Risiko mit höheren Beiträgen bezahlen.

  • Variable Kostenfaktoren

Eintrittsalter: Das Alter zum Zeitpunkt des Abschlusses der Berufsunfähigkeitsversicherung spielt für die Beiträge eine wichtige Rolle, denn je jünger der Versicherte ist, desto niedriger wird das Risiko einer Berufsunfähigkeit eingeschätzt. Es gilt also die Grundregel: Je jünger, desto günstiger ist die Versicherung.

Höhe der Berufsunfähigkeitsrente: Warum die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente die Beitragshöhe beeinflusst liegt auf der Hand. Wer später eine hohe BU-Rente haben möchte, muss die Rentenhöhe mit höheren Beiträgen erkaufen. Wer mehr will, zahlt mehr.

Die Beiträge sind bei den meisten Versicheren nahezu linear an die Höhe der BU-Rente gekoppelt. Wer also anstelle einer monatlichen BU-Rente von 750 EUR lieber 1.500 EUR im Monat haben möchte, der bezahlt auch das Eineinhalbfache

Länge der Laufzeit: Die Laufzeit der Versicherung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Beiträge, denn je länger die Laufzeit gewählt wird, desto höher ist auch das Risiko der Berufsunfähigkeit. Das wissen die Versicherer natürlich und berechnen die Beiträge so, dass dieses Risiko auch getragen werden kann. Viele risikoreiche Berufe lassen sich nur bis zu einem Höchstalter von 55 Jahren versichern.

  • Wettbewerbsfaktoren

Wahl der Versicherungsgesellschaft: Die Versicherungsgesellschaften kalkulieren die Risiken ganz unterschiedlich. Ganz günstige Versicherungen prüfen zum Beispiel vor dem Abschluss das Risiko sehr präzise und nehmen nur gesunde Personen auf. So können sie günstige BU-Tarife anbieten, haben jedoch eine sehr hohe Zahl an Ablehnungen.

Lassen Sie sich bitte nicht vom Preis täuschen, denn oftmals leistet eine teure Versicherung nicht mehr als eine günstige. Durch die Wahl der geeigneten Versicherung können Sie bei identischen Leistungen schnell bis zu 15 Prozent sparen. Nutzen Sie den Versicherungsvergleich.

Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung – ein Beispiel:

Die Rahmendaten des Versicherten: Mann, gesund, Nichtraucher, kaufm. Angestellter, Eintrittsalter 30 Jahre, Rentenhöhe 1.000 EUR, Laufzeit bis 65. Lebensjahr.

Der monatliche BU Versicherungsbeitrag, also die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung, liegt zwischen 36 EUR (günstig) und 60 EUR (teuer).

Wenn Sie jetzt nur einen der Kostenfaktoren ändern, so kann sich der Beitrag schnell erhöhen. Lassen Sie sich in dem persönlichen Versicherungsvergleich die Kosten Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung errechnen. Weiterlesen: Was leistet eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung?

Berufsunfähigkeitsversicherung Kostenvergleich

Vergleichen Sie ganz unverbindlich die Kosten (Versicherungsprämien) der Berufsunfähigkeitsversicherungen und prüfen Sie, wie groß das Sparpotenzial zwischen den Tarifen ist. Der BU Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

BU Versicherungen / BU Tarife im Vergleich [kostenfrei]

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Leider wurde das Formular nicht geladen: Klicken Sie bitte hier, um das Formular neu zu laden

Zufriedenheitsgarantie

Nutzer
Alle 6 Min. wird ein Vergleich angefordert.

Über zwei Millionen Besucher haben bereits die Informationen und Versicherungsvergleiche von online-vergleich-versicherung.de genutzt. In vielen Fällen zeigt der Vergleich zwischen den verschiedenen BU-Anbietern und deren Tarifen ein erhebliches Sparpotenzial. Insbesonders die unterschiedliche Einschätzung der Berufsrisiken sorgt für Beitragsunterschiede von bis zu 40 Prozent.

Zufriedenheitsgarantie: Wir garantieren Ihnen, dass alle Vergleiche kostenfrei, unverbindlich und von hoher Qualität sind. Sind Sie mit dem Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherungen unzufrieden, so erstellen wir Ihnen einen zweiten Vergleich - selbstverständlich ebenso kostenfrei.