Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücke

Berufsunfähigkeitsversicherung: Versorgungslücken bedenken

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört für viele Menschen heutzutage zum Standard – und das ist auch gut so. Doch leider denkt nicht jeder beim Abschluss der BU-Versicherung an Versorgungslücken.

BU Versorgungslücke
Faustformel: Sicher mit 75 % des Nettogehalts!

Ein Arbeitnehmer, der berufsunfähig wird und täglich weniger als sechs Stunden arbeiten kann, erhält vom Staat eine sogenannte Erwerbsminderungsrente: Erstreckt sich die Arbeitsfähigkeit auf drei bis sechs Stunden, erhält er dabei die Hälfte dieser Rente; liegt sie unter drei Stunden, bezieht er die volle Rente.

Selbst der volle Rentensatz beträgt jedoch lediglich etwa 38% des letzten Bruttoeinkommens – ziemlich wenig, wenn man bedenkt, was im täglichen Leben so alles finanziert werden muss. Selbständige erhalten nicht einmal das, da sie keinen Anspruch auf die gesetzliche Leistung haben.

Wie gut, dass es die Berufsunfähigkeitsversicherung gibt: Sie greift dort, wo der Staat nicht zahlt, soll also das abdecken, was an der gesetzlichen Rente fehlt, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher sehr wichtig. Vielen Versicherten ist jedoch nicht klar, dass es trotz Schutz durch ihre Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücken geben kann.

So vermeiden Sie bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücken

Beim Neuabschluss Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie darauf achten, dass durch die Deckungssumme mindestens zwei Drittel bis drei Viertel ihres Nettoeinkommens abgesichert sind. Ziel sollte es sein, bei Festlegung der Rente möglichst nah am Nettoeinkommen zu bleiben. Lässt sich Ihr Versicherer sogar darauf ein, Ihr derzeitiges Netto mit der berechneten Rente voll abzudecken, ist das perfekt. Die Rentenzahlung der Berufsunfähigkeitsversicherung (plus eventuelle weitere Bezüge einer gesetzlichen Erwerbsminderungsrente) sollte dann reichen, um das fehlende Einkommen zu kompensieren: Nun deckt die Berufsunfähigkeitsversicherung Versorgungslücken ab.

Auch wenn Sie Ihre Versicherung bereits abgeschlossen haben und die Versicherungssumme geringer ist als die empfohlene Summe, können Sie sie unter Umständen noch flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen – falls bei Ihrem Vertrag eine Nachversicherungsgarantie besteht: In diesem Fall können Sie die Versicherungssumme nachträglich und ohne erneute Gesundheitsprüfung aufstocken.

Lesen Sie hier weitere Informationen zur konkreten Berechnung der BU Versorgungslücke.

Weitere Informationen zur Berufsunfähigkeit und zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Günstige Berufsunfähigkeitsversicherungen für Azubis Günstige Berufsunfähigkeitsversicherungen für Azubis

"Berufsunfähigkeitsversicherung? Brauche ich das? Ist das nicht eher etwas für Leute, die schon ein paar Jahre im Beruf sind?", wundern sich Azubis oder Studenten oft. Von wegen! Sich bereits in jungen Jahren abzusichern, ist durchaus sinnvoll. Weiterlesen

 
Berufsunfähigkeit durch Burnout Berufsunfähigkeit Burnout-Syndrom

Inzwischen werden die meisten Fälle von Berufsunfähigkeit durch psychische Krankheiten verursacht. Es ist entsprechend wichtig, dass die BUV auch in solchen Fällen schützt. Ob Sie sich gegen Burnout absichern können, hängt vom jeweiligen Versicherer ab. Weiterlesen

BU Versicherungen im Vergleich