fbpc

Sofortrente Test 2017

Sofortrenten-Anbieter im Test

Im Alter wünschen sich viele Menschen Planungssicherheit. Wer diese Sicherheit hohen Renditen vorzieht, ist mit einer Sofortrente gut bedient. Bei welchem Anbieter man die beste Sofortrente bekommt und für wen diese geeignet ist, zeigt der Test der Sofortrenten.


Welche Sofortrenten haben in dem Test von Stiftung
Warentest / Finanztest gut abgeschnitten?

Stiftung Warentest hat in Finanztest (Ausgabe 12/2017) 26 Sofortrenten getestet und Europa Versicherung sowie R+V zu den Testsiegern erklärt. Es handelt sich bei den getesteten Tarifen um klassische Rentenversicherungen mit Sofortbeginn und fester Rentenzusage.

Die Sofortrente ist als Zusatzrente vor allem für all diejenigen interessant, die sich im Alter nicht mehr um Vermögensangelegenheiten kümmern wollen und gerne genau wissen, was an Geldern monatlich reinkommt. Um eine Sofortrente abschließen zu können, muss man einen größeren Geldbetrag für eine Einmalzahlung zur Verfügung haben. Die Sicherheit einer Sofortrente ist mit alternativen Anlagemöglichkeiten kaum zu erreichen.

Ein weiterer Vorteil der Sofortrente ist die geringe Steuerlast, da Sofortrenten nur mit dem Ertragsanteil zu besteuern sind und nicht wie die Regelaltersrente sukzessiv auf eine 100%-ige Versteuerung hinausläuft. Das bedeutet, dass abhängig vom Renteneintrittsalter nur ein Bruchteil der Rente steuerpflichtig wird. Bei Renteneintritt mit 65 sind 18% der Rente zu versteuern, ist der Kunde noch älter wird der Anteil sogar noch geringer. Zum Vergleich: In der Regelaltersrente liegt der steuerpflichtige Anteil schon bei 74% (Bei Renteneintritt 2017) und jährlich wird der steuerpflichtige Betrag größer, weil Rentenerhöhungen zu 100 % steuerpflichtig sind. Der Sofortrente Test der Stiftung Warentest hat gezeigt, dass sich der Abschluss einer Sofortrente durchaus lohnt, wenn sie zum Anleger und den Bedürfnissen passt.

Die Testsieger Sofortrente

Die Europa hat mit dem Tarif E-SR+RG im Test am ausgewogensten bei den Kriterien Rentenzusage (1,7), Anlageerfolg (2,3) und Transparenz (2,5) abgeschnitten. Das Gesamturteil „gut“ (2,0) konnte von keinem der anderen Anbieter geschlagen werden. Allerdings gibt es durchaus Versicherer, die in einzelnen Punkten noch besser bewertet wurden. So konnte die zweitplatzierte R+V mit dem Tarif RTSE im Bereich Rentenzusage die Bewertung 1,1 erreichen und damit alle anderen Anbieter schlagen. Allerdings ist der Anlageerfolg (3,5) der R+V im Vergleich mit anderen Anbietern eher unterer Durchschnitt.

Um diesen feststellen zu können hat sich die Stiftung Warentest angeschaut, wie viele Überschüsse der Versicherer in den letzten drei Jahren erwirtschaften konnte und wie viel vom Ertrag dem Kunden gutgeschrieben wurde. Die Ergebnisse der vergangen Jahre gingen mit unterschiedlichen Anteilen in die Gesamtwertung ein. Die Gesamtnote „gut“ (2,3) lässt die R+V nah an Europa heranrücken. Im Bereich Anlageerfolg ist die Bayerische mit Note 0,5 unangefochtener Spitzenreiter, allerdings führen die niedrige Rentenzusage (4,5) und mangelnde Transparenz (3,2) zu einem befriedigenden Gesamtergebnis (2,8), das insgesamt nur für Platz vier reicht.

Die Hannoversche auf Platz drei dagegen, kann sich mit einer guten Rentenzusage und transparenten Berechnungen vor die Bayerische setzen, kann aber im Bereich Anlageerfolg (4,0) nicht mit den Siegern mithalten. So kann jeder Versicherer in bestimmten Bereichen mehr oder weniger punkten und es obliegt dem Kunden, welches Kriterium für ihn bei der Wahl des Sofortrenten Versicherers entscheidend ist.

Sofortrente: Mehr Sicherheit im Alter

Für eine Sofortrente sollte man sich dann entscheiden, wenn Sicherheit das oberste Prinzip der Altersvorsorge sein soll. Die Auszahlung der Sofortrente übersteigt nur dann die eingezahlten Beträge, wenn man ein hohes Alter erreicht. Das kann natürlich niemand schon bei Abschluss wissen, deshalb sollte man die Sofortrente weniger als Geldanlage im klassischen Sinne begreifen, sondern als Versicherung.

Mit der Sofortrente ist die zugesagte Rente monatlich sicher, egal wie alt man wird. Frauen haben hier biologisch einen Vorteil: Ihre Lebenserwartung liegt derzeit immer noch deutlich über der des Mannes. Während Männer im Jahr 2015 laut statistischem Bundesamt eine durchschnittliche Lebenserwartung von 78,4 Jahren hatten, wurden Frauen im Schnitt ganze 5 Jahre älter. Für Frauen bedeutet das, dass eine Sofortrente für sie besonders interessant ist.

Sofortrente – was gibt es beim Abschluss zu beachten?

Der Sofortrente Test hat gezeigt, dass Sofortrente nicht gleich Sofortrente ist und daher bei der Wahl des Anbieters genau verglichen werden muss. Wenn Sie sich für die Sicherheit einer Sofortrente entscheiden, dann haben Sie beim Abschluss Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen die Sofortrente noch genauer auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann. So können Sie zum Beispiel wählen, wie Sie an den Überschüssen beteiligt werden wollen. In der Regel werden von den Versicherern konstante, teil- und voll-dynamische Arten der Überschussbeteiligung angeboten, aus denen der Kunde frei wählen kann. Bei den dynamischen Varianten ist die Überschussrente zunächst gering und steigt dann immer weiter an.

Bei einer konstanten Überschussbeteiligung ist der Betrag über die Laufzeit gleichbleibend. Auch hier obliegt es ihrem persönlichen Urteil, welche Art der Überschussbeteiligung für Sie geeigneter ist. Viele Versicherer bieten die Möglichkeit Kapital aus dem Vertrag zu entnehmen, allerdings nur dann, wenn eine Todesfallleistung, zum Beispiel im Rahmen einer Rentengarantie, vereinbart wurde. Nur zwei der getesteten Versicherer bieten zusätzlich die Möglichkeit einer Rentenerhöhung bei Pflegebedürftigkeit: Das sind Hanse Merkur und Provinzial Nordwest.

Sofortrenten im Vergleich

Bevor Sie Ihr Geld in eine Sofortrente investieren, sollten Sie sich erst einen Überblick über die Versicherer und ihre unterschiedlichen Angebote verschaffen. Denn die Höhe der zugesicherten Zinsen variieren von Versicherer zu Versicherer. Auch sollten Sie sich informieren, wo die größten Überschussbeteiligungen zu erwarten sind.

Hierfür bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Vergleich der Sofortrenten an. Der Vergleich ist eine kostenfreie Serviceleistung.

Wo gibt es die höchste Sofortrente? Vergleichen Sie.

Datenschutz-Garantie: Sie nutzen eine sichere SSL-Daten-Verschlüsselung. Keine Werbung. Kein Spam.

Datensicherheit: Ihre Angaben werden per SSL-Verschlüsselung
(Secure Socket Layer) verschickt und sind somit sicher und geschützt.

Sofortrente Service

Sofortrenten im Vergleich