Riester Rürup Vergleich

Riester oder Rürup? Welches Produkt ist besser für Sie?

Die Riester Rente ist inzwischen ein weithin bekanntes Produkt. Bereits 15 Millionen Bundesbürger besitzen derzeit einen Riester-Vertrag für ihre Altersvorsorge.

Doch die Riester Rente ist nicht die einzige Möglichkeit, sich für das Alter privat abzusichern – es gibt auch die ebenso staatlich geförderte Rürup Rente. Wo liegen die Unterschiede? Wir haben für Sie den Riester Rürup Vergleich gemacht.

Grundsätzlich richtet sich das Riester-Modell eher an Angestellte bzw. rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer, während die Rürup Rente vor allem Selbständige absichern soll, die nicht in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen. Auch Berufstätigen in sogenannten „verkammerten“ Berufen, die bereits in eine berufsständische Versorgungskasse einzahlen und die daher nicht riestern dürfen, steht die Option Rürup Rente offen. Interessant ist die Rürup Rente auch für alle anderen, die hinsichtlich der Riesterförderung nicht zum Kreis der Zulageberechtigten gehören, sowie für gut verdienende Arbeitnehmer.

Riester Rürup Vergleich: Zulagen oder Steuererleichterungen?

Anders als bei der Riester Rente, wo in der Ansparphase neben möglichen steuerlichen Vorteilen eine staatliche Förderung winkt, sieht das Rürup-System keine Zulagen vor. Hier ist einzig das Besteuerungsverfahren entscheidend: Der Riester Rürup Vergleich zeigt, dass ein Rürup-Sparer einen bestimmten Prozentsatz von 20.000 Euro als Sonderausgabenabzug geltend machen kann, der jährlich um zwei Prozentpunkte steigt (2013: 76%). Den vollen Betrag von 20.000 Euro kann er sich ab 2025 anrechnen lassen.

Der Riester-Sparer hingegen hat Vorteile durch Zulagen, kann aber nur in bestimmten Fällen (hohes Einkommen bei niedrigen Zulagen) einen Sonderausgabenabzug erhalten. In der Ausschüttungsphase bietet die Rürup Rente noch einige Zeit lang den Vorteil, dass nicht die gesamte Rente besteuert wird: Der Besteuerungssatz, der im Jahr 2012 bei 64% liegt, soll bis 2025 jährlich um zwei Prozentpunkte steigen, danach bis 2040 um je einen Prozentpunkt. Erst dann wird die Rente zu 100% besteuert. Bei Riester hingegen ist die Rente jetzt schon voll steuerpflichtig.

Was die Möglichkeit einer Vererbung betrifft, erweist sich die Riester Rente im Riester Rürup Vergleich allerdings als flexibler: Hier können die eingezahlten Beiträge sogar inklusive der gewährten Zulagen an den Ehepartner vererbt werden, sofern dieser den Betrag anschließend in einen eigenen Altersvorsorgevertrag einzahlt. Tut er dies nicht oder ist der Bezugsberechtigte ein anderer als der Ehepartner, muss der Begünstigte die Zulagen zurückzahlen, erhält jedoch das durch den Verstorbenen angesparte Kapital. Bei Rürup-Verträgen verfällt das Kapital dagegen ganz, wenn nicht ein Zusatzvertrag abgeschlossen wurde, der die Hinterbliebenen begünstigt.

PIB: Der staatliche Vergleich für Riester- und Rürup-Produkte

Das PIB (Produktinformationsblatt) der Bundesregierung, das ab 2013 eingeführt wird, soll ebenfalls für mehr Transparenz bei der Wahl des richtigen Altersvorsorgeproduktes sorgen und es dem Sparer ermöglichen, Riester- und Rürup-Tarife einfacher zu vergleichen. Bislang bleiben einige Fragen allerdings noch ungeklärt: So muss voraussichtlich eine neue Stelle für Produktinformation in der Altersvorsorge (PIA) geschaffen werden, die gleichsam eine Einteilung der Riester- und Rürup-Produkte in Klassen vornehmen soll. Wie diese Stelle besetzt werden wird und welche Berechnungswege der Kategorisierung zugrunde gelegt werden, ist jedoch noch nicht sicher.

Für gemischte Gefühle sorgt schon jetzt die Kenngröße „Reduction in Yield“, kurz RiY, die die Gesamtkosten für den Anleger in der Ansparphase wiedergibt: Verbraucherschützer bemängeln, dass die Kosten im Rentenbezug nicht berücksichtigt werden; vor allem aber garantiere die RiY keine Vergleichbarkeit der verschiedenen Tarife und könne den Verbraucher sogar irreführen. Auch die geplanten neuen Vorschriften zum Anbieterwechsel gehen einigen Fachleuten nicht weit genug: Zwar werden die Kosten für den Wechsel selbst vergleichsweise günstiger, doch fallen erneut Betriebs- und Abschlusskosten an.

Riester Renten im Vergleich

Vergleichen Sie jetzt die führenden Riester Anbieter und finden Sie
das Angebot mit der höchsten Rente - unverbindlich und kostenfrei.

Sparpotenzial jetzt prüfen

Riester Rente