Altersrmut trotz Altersvorsorge

Altersarmut trotz privater Altersvorsorge weit verbreitet

Es ist das Schlagwort der letzten Jahre: Altersarmut. Niemand möchte im Alter, wenn er sich nicht mehr durch eigene Arbeit versorgen kann, arm sein – und doch steigt die Zahl der Rentner, die Sozialhilfe in Anspruch nehmen müssen, stetig. Um vorzubeugen, rät der Staat zu privater Altersvorsorge – aber kann die Altersvorsor-ge der Altersarmut wirklich abhelfen?

Das Video* stellt zwei Menschen vor, die trotz Altersvorsorge Altersarmut erwartet: Eine Rentnerin und einen Taxifahrer. Die Rentnerin, ehemals selbständig, hat den sozialen Abstieg erlebt. Die private Rente, die sie bezieht, bewahrt sie zwar vor dem Fall in Hartz IV, leben kann sie davon allerdings nicht. Der 29-jährige Taxifahrer versucht bereits jetzt, mit privater Altersvorsorge gegen Altersarmut vorzugehen: Er hat eine Riester-Rente abgeschlossen, in die er monatlich einzahlt – mit mäßigem Erfolg: Von seinem Geld füttert der Anbieter nämlich auch die eigenen Verwaltungs- und Vertriebskosten.

*Das zum Beitrag gehörige Video wurde gelöscht. Weitere Beiträge zur Privaten Altersvorsorge finden Sie hier.

Informationen und Beiträge zur private Altersvorsorge

Monatliche Sofortrente

Monatliche Sofortrente

Da die Renten längst nicht mehr sicher sind, ist die Bedeutung der privaten Altersvorsorge in den letzten Jahren stark angestiegen. Neue Anlageformen werden entwickelt; zu ihnen gehört auch die monatliche Sofortrente, die auf einer Einmalzahlung basiert. Monatliche Sofortrente

Immobilienverrentung

Immobilienverrentung

Es dürfte so manchem künftigen bzw. aktiven Rentner interessant erscheinen: Die Rente aufbessern, indem man sein Haus einsetzt - und es auch noch weiter nutzt. Doch wie funktioniert die Rente aus der eigenen Immobilie - und für wen lohnt sie sich? Immobilienverrentung

Riester Versicherungen im Vergleich

Versicherungsvergleich